STAND

Warum treibt Bier eigentlich so?

Tatsächlich wirkt Alkohol harntreibend, weil er nämlich das sogenannte antidiuretische Hormon, dass unsere Urinproduktion reguliert, ganz wesentlich beeinflusst und damit unseren Wasserhaushalt.

Aber neben dem Alkohol ist es wahrscheinlich auch noch viel mehr die zugeführte Flüssigkeitsmenge, dass man nach einem Bier viel häufiger auf Toilette muss, als nach Weingenuss zum Beispiel. Weil so vier, fünf Bierchen, also so anderthalb Liter an einem Abend hat man ganz schön schnell getrunken. Das schafft man mit Wein oder Schnaps nicht.

Das heißt, der Alkohol treibt. Alkoholfreies Bier treibt viel weniger als alkoholhaltiges Bier. Aber vor allen Dingen ist es auch das Volumen.

Antwort von Urologin Prof. Daniela Schultz-Lampel, Leiterin des Kontinenzzentrums in Villingen-Schwenningen

STAND
AUTOR/IN