SWR3 Nachrichten – einfach besser informiert.

UN-Sicherheitsrat Minimalkompromiss bei Syrien-Hilfen

Nach langem Ringen hat sich der UN-Sicherheitsrat auf eine eingeschränkte Fortsetzung der humanitären Hilfe für Syrien geeinigt. Für zwölf Monate können Hilfslieferungen einen ein…  mehr...

Schrecklicher Badeunfall in Ägypten Elf Menschen ertrinken bei Rettungsversuch für Jungen

Ein kleiner Junge hat vor der Mittelmeerküste bei Alexandria eine Kette katastrophaler Rettungsversuche ausgelöst. Nacheinander haben Erwachsene versucht, den Jungen zu retten und wurden dabei selbst von der starken Strömung erfasst.  mehr...

Ticker zum Coronavirus Altmaier stellt Bedingungen für Lockerung der Maskenpflicht

Das Coronavirus hat die Welt weiterhin im Griff. Nach Wochen strenger Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie wagt Deutschland sich an Lockerungen und eine langsame Rückkehr zu einem Alltag.  mehr...

Ticker: Aktuelle Autobahnsperrungen A8 bei Pforzheim am Wochenende gesperrt

Am Wochenende wird die A8 bei Pforzheim wegen Bauarbeiten voll gesperrt. Die Vollsperrungen auf den Autobahnen im SWR3Land im Überblick.  mehr...

Babyglück mit Dustin Schöne Lena Gercke bringt erstes Kind zur Welt

Model und Moderatorin Lena Gercke ist Mutter geworden. „Willkommen auf der Welt, kleines Mädchen Zoe“, schrieb Gercke auf Instagram.  mehr...

Gedenken in Srebrenica-Massaker Der Jüngste war 13 Jahre alt

Vor 25 Jahren wurden in Srebrenica mehr als 8300 bosniakische Jungen und Männer ermordet. Neun von ihnen, die erst jetzt identifiziert werden konnten, werden heute beigesetzt. Ann…  mehr...

Kurzmeldungen

  • Logo SWR3 (Foto: SWR, SWR)

    11. Juli 2020 Protest gegen sexuelle Gewalt gegen Kinder

    In Bergisch Gladbach läuft gerade eine Protestaktion gegen sexuelle Gewalt gegen Kinder. Unter den Demonstrierenden sind auch viele Betroffene – einige von ihnen sprechen über die Übergriffe offen auf der Bühne. Auf Plakaten fordern die Demonstrierenden, Gesetze zu ändern, damit sexuelle Gewalt gegen Kinder nicht weiter verjähren kann. Im Missbrauchsfall in Bergisch Gladbach sind inzwischen rund 100 Täter und etwa 50 Opfer ermittelt worden. Daneben gibt es zehntausende Spuren auf mögliche weitere Verdächtige in ganz Deutschland.

  • Logo SWR3 (Foto: SWR, SWR)

    11. Juli 2020 Englischer Ex-Fußballnationalspieler Jack Charlton ist tot

    Der frühere englische Fußballnationalspieler und Weltmeister Jack Charlton ist im Alter von 85 Jahren gestorben. Charlton gewann 1966 mit der englischen Mannschaft das WM-Endspiel gegen Deutschland im Londoner Wembley-Stadion. Später wurde er Nationaltrainer der Iren und gewann 1988 bei der EM-Endrunde in Deutschland die erste Partie – ausgerechnet gegen England.

  • Logo SWR3 (Foto: SWR, SWR)

    11. Juli 2020 Daimler streicht Stellen

    Trotz Beschäftigungsgarantie schließt der Autobauer Daimler betriebsbedingte Kündigungen erstmals nicht mehr aus. Das hat Daimler dem SWR bestätigt. Personalvorstand Wilfried Porth hatte angekündigt, durch die Corona-Pandemie müssten deutlich mehr Personalkosten eingespart werden als bisher geplant; mit den bisher anvisierten 10 bis 15.000 Stellen komme man nicht aus. Bisher war von Stellenstreichungen in der Verwaltung die Rede, jetzt ist laut Porth aber auch die Produktion in einzelnen Werken wie Untertürkheim oder Berlin betroffen. Hier gebe es in einzelnen Bereichen zu viele Beschäftigte. Es könne daher sein, dass man dort Abfindungen anbieten werde.

  • Logo SWR3 (Foto: SWR, SWR)

    11. Juli 2020 SPD-Politikerin Nahles geht zur EU

    Vor ungefähr einem Jahr ist Andrea Nahles als SPD-Partei- und Fraktionschefin gescheitert. Jetzt geht sie nach Brüssel, sie wird dort Sonderberaterin von EU-Sozialkommissar Nicolas Schmit. Der Luxemburger Sozialdemokrat sagte, Nahles solle mithelfen den sozialen Dialog und die Sozialpartnerschaften in Europa zu stärken. Ursprünglich war angedacht, dass Nahles Präsidentin der Bundesanstalt für Post und Telekommunikation wird.

  • Logo SWR3 (Foto: SWR, SWR)

    11. Juli 2020 Rentenbeiträge bis 2022 wohl stabil

    Die Rentenbeiträge werden nach Einschätzung der Deutschen Rentenversicherung in den kommenden beiden Jahren wohl nicht steigen. Das hat die Präsidentin der Rentenversicherung, Gundula Roßbach, dem Redaktionsnetzwerk Deutschland mitgeteilt. Nach den Einnahme-Rückgängen wegen der Corona-Krise im März und April fülle sich die Rentenkasse nun wieder. Der Beitragssatz von derzeit 18,6 Prozent des Bruttolohns könne daher wohl bis Mitte 2022 stabil bleiben, so Roßbach. Eine Rentenerhöhung sei aber erstmal unwahrscheinlich.

  • Logo SWR3 (Foto: SWR, SWR)

    11. Juli 2020 Kritik an Hagia-Sophia-Entscheidung der Türkei

    Die Entscheidung der Türkei, die Hagia Sophia in Istanbul von einem Museum wieder in eine Moschee umzuwandeln, ist international auf Kritik gestoßen. Ein Sprecher der EU-Kommission erinnerte die Türkei daran, dass sie sich selbst offiziell zur Förderung des interreligiösen und interkulturellen Dialogs und zur Pflege von Toleranz und Koexistenz verpflichtet habe. Die griechische Regierung sprach von einem zutiefst beleidigenden und provokanten Akt, der die Beziehung der Türkei zur zivilisierten Welt vergifte. Russland hatte schon Anfang der Woche gegen die Umwandlung protestiert. Die Hagia Sophia war mehr als 900 Jahre lang die wichtigste Kirche des Christentums. Laut Präsident Recep Tayyip Erdogan soll am 24. Juli das erste Freitagsgebet in der Hagia Sophia stattfinden.

  • Logo SWR3 (Foto: SWR, SWR)

    10. Juli 2020 Niederlande verklagen Russland wegen MH-17-Abschuss

    Die Niederlande bereiten eine Klage gegen Russland vor dem Europäischen Menschenrechtsgerichtshof vor. Grund dafür ist Russlands Rolle beim Abschuss des Passagierflugzeugs MH 17 vor sechs Jahren. Es war damals über der umkämpften Ostukraine von einer russischen Rakete abgeschossen worden. Alle 298 Insassen kamen ums Leben – die meisten von ihnen waren niederländische Staatsangehörige. Nach internationalen Ermittlungen hatten pro-russische Rebellen die Rakete abgefeuert. Mit der Staatenklage will die Niederlande die Angehörigen der Todesopfer unterstützen. Russland hat bisher jegliche Verantwortung für das Unglück zurückgewiesen.

„Identitäre Bewegung“ Twitter sperrt Konten von rechtsextremer Bewegung

Der Kurznachrichtendienst Twitter hat zahlreiche Accounts der rechtsextremen „Identitären Bewegung“ in Europa gesperrt. Begründung: Sie verherrlichten Terrorismus und Gewalt.  mehr...

So viel Glück muss man erst mal haben Kleiner Junge fällt tief und landet weich

Der Sechsjährige wollte wohl noch nicht schlafen und öffnete sein Fenster. Was dann passierte, werden er und seine Eltern wohl nie vergessen.  mehr...

„Niemand braucht Angst vor mir zu haben“ Rot am See: Sechsfachmörder muss lange ins Gefängnis

Eltern, Tante, Onkel, Halbgeschwister – alle sind tot, weil Adrian S. offenbar dachte, seine Mutter wollte ihn vergiften. Jetzt wurde er vom Landgericht Ellwangen verurteilt.  mehr...

Aufatmen für Studenten in Koblenz Entwarnung im Wohnheim: Quarantäne wieder aufgehoben

Die Quarantäne in den drei Studentenwohnheimen in Koblenz wird mit sofortiger Wirkung wieder aufgehoben. Nach Angaben des Gesundheitsamtes waren alle Corona-Tests bei den Bewohnern und ihren Kontaktpersonen negativ.  mehr...

Drohmails an Politiker Hat Hessens Polizei ein Problem mit Rechtsextremen?

Innenminister Peter Beuth (CDU) hat stets betont, dass es bei Hessens Polizei kein rechtsextremes Netzwerk gebe. Nach einem neuen Skandal ist sich der Politiker aber nicht mehr sicher.  mehr...

Überfischt und verschmutzt Greenpeace: Nord- und Ostsee geht es schlechter denn je

Die Umweltschutzorganisation schreibt in einem neuen Bericht, Dorsch, Hering und Schweinswale seien gefährdet. Greenpeace erntet mit der Studie aber auch Kritik.  mehr...