Stand

Jeden Tag passieren auf der Welt schöne, rührende und lustige Dinge! Auf anderen News-Seiten gehen diese kleinen bunten Geschichten vielleicht unter, bei uns nicht! Wir sammeln hier Good News für dich – willkommen in unserer #feelgoodzone!

Zirkuslöwin Manuschka darf vorzeitig in Rente

Manuschka muss nicht mehr arbeiten und darf vorzeitig in Rente. Der Zirkus, dem die Löwin bisher gehörte, übergab sie freiwillig an eine Tier-Auffangstation. Die Wildtierstation „Tierart“ schreibt dazu:

Wir freuen uns, euch mitteilen zu können, dass die VIER PFOTEN #BigCat Familie bald ein neues Mitglied begrüßen darf! Die deutsche Zirkus #Löwin Manuschka 🦁 wird freiwillig in unsere Obhut übergeben.

Manuschka wurde nach Angaben der Organisation 2019 in Frankreich geboren. Mit drei Jahren kam sie dann zu dem Zirkus – zusammen mit ihrem Halbbruder. Dieser sei inzwischen aber gestorben. Deshalb habe sich der Zirkus entschlossen, Manuschka in Rente zu schicken und ihr damit ein Leben in einem großen Gehege in der Tier-Auffangstation zu ermöglichen. Der Zirkus habe sich zudem verpflichtet, künftig auf den Einsatz von Großkatzen in ihren Shows zu verzichten, schreibt die Organisation. Und Manuschka? Die ist mittlerweile in ihrem Zuhause auf Zeit angekommen:

Dank der Gewöhnung an die Transportbox, ist Manuschka mit der Hilfe von Futter freiwillig und ohne Narkose in diese reingegangen. Nach einer dreistündigen Fahrt kamen die Löwin und unser Team ohne Komplikationen bei TIERART an. Jetzt hat Manuschka Zeit, sich einzugewöhnen. Wenn die Zeit reif ist, wird sie in das Außengehege entlassen.

Damit die Löwin nicht alleine lebt, soll sie langfristig in einem Großkatzenschutzzentrum mit anderen Artgenossen zusammenleben.

Feuerwehr Mainz rettet Beagle aus verrauchter Wohnung

Wenn es in der Wohnung brennt, ist das nicht nur gefährlich für uns Menschen, sondern auch für sämtliche (Haus-)Tiere darin. Oft hört man, dass Hunde oder Katzen ihre Herrchen nachts aufwecken, wenn es brennt, – und somit retten. Aber so weit musste es am Samstagabend in Mainz offenbar gar nicht erst kommen.

In der Altstadt meldeten Nachbarn der Feuerwehr, dass Rauch aus einer Wohnung komme und der Brandmelder piepe. Die Mainzer Berufsfeuerwehr sowie die Freiwillige Feuerwehr Mainz-Stadt konnten über die Drehleiter eine gekippte Balkontür erreichen und so die Wohnung betreten. Dort trottete ihnen auch schon Frank entgegen – der dort wohnende einjährige Beagle. Die Feuerwehrleute brachten das Tier hinaus zu den Nachbarn, die sich um ihn kümmerten. Bei den Einsatzkräften bedankte sich Frank mit heftigem Schwanzwedeln.

Beagle Frank mit Feuerwehrmann David, einem seiner Retter.

Die Feuerwehr Mainz lobt das vorbildliche Verhalten der Nachbarn und weist darauf hin, dass Rauchwarnmelder auch Hundeleben retten können.

Ursache für die verrauchte Wohnung war übrigens angebranntes Essen auf dem Herd.

400 Schildkröten in Malaysia vor illegalem Handel gerettet 🐢

„Ninja Turtle Gang“ klingt vielleicht erst mal cool, doch dahinter verbirgt sich ein internationaler Verbrecherring. Die Kriminellen schmuggeln exotische Tiere. In Malaysia konnten die Behörden jetzt 400 für diesen lukrativen Handel bestimmte Schildkröten beschlagnahmen. Ihr Wert auf dem Schwarzmarkt: 750.000 Euro!

Es ist die größte Beschlagnahmung der vergangenen zehn Jahre.

Vermutlich wurden die Schildkröten aus Indien, Pakistan, Bangladesch und Nepal eingeschmuggelt und waren für den Verkauf in Malaysia, Thailand und Indonesien gedacht. Malaysia sei wegen seiner strategischen Lage in Südostasien eine „Drehscheibe für den Schmuggel dieser exotischen Arten“, sagt Abdul Kadir Abu Hashim, der die Behörde für Wildtiere und Nationalparks leitet.

Der Fahrer eines mutmaßlich für den Schmuggel eingesetzten Autos habe die Polizei zu einem Ort geführt, wo seltene Dreikielschildkröten und Indische Sternschildkröten gehalten wurden. Der kommerzielle Handel mit Indischen Sternschildkröten wurde 2019 verboten.

Schildkröten werden in vielen Ländern Asiens als Glücksbringer angesehen.

Das funk-Format Y-Kollektiv hat sich angeschaut, ob es auch möglich ist, in Deutschland an einen illegalen Wildfang zu kommen:

Rekord! So viel decken erneuerbare Energien ab 🔋

Solar, Wind und andere grüne Energiequellen decken unseren Bedarf in Deutschland im ersten Halbjahr zu rund 58 Prozent. Das teilten das Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW) und der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) mit. Im Vorjahreszeitraum lag der Anteil noch rund sechs Prozentpunkte darunter.

Das ist der Lohn für den beharrlichen Ausbau von Windenergie und Photovoltaik in den vergangenen Jahren.

Erneuerbare Energie in Deutschland: Größter Anteil ist Wind 💨

  • Die Menge Strom, die in Deutschland selbst erzeugt wurde, war im ersten Halbjahr zu 60 Prozent aus Erneuerbaren. Im Jahr davor waren es rund acht Prozentpunkte weniger.
  • Im ersten Halbjahr kamen knapp 150 Milliarden Kilowattstunden (kWh) Strom aus Sonne, Wind und anderen regenerativen Quellen.
  • Den größten Anteil machte die Windenergie an Land mit knapp 62 Milliarden Kilowattstunden aus, gefolgt von Photovoltaik, Biomasse, Wind auf See und Wasserkraft.

Möglichkeiten für Mieter Balkonkraftwerk – was muss ich beachten und ab wann lohnt es sich?

Unabhängig von öffentlichem Stromnetz sein wegen des Krieges Russlands gegen die Ukraine? Die Nachfrage nach Solaranlagen steigt seit Kriegsbeginn. Was ist sinnvoll, worauf muss ich achten?

ZSW und BDEW: Infrastruktur muss ausgebaut werden

ZSW und BDEW weisen darauf hin, dass die nötige Infrastruktur für den Ausbau der Erneuerbaren noch nicht ausreiche. Besonders der Transport des Stroms über die bestehenden Leitungen sorgt für Schwierigkeiten.

Keine Busverbindung? 16-Jähriger löst das Problem selbst!

Jedes Dorfkind kennt das Problem: Die Sache mit der Busverbindung. Mit etwas Glück kommt er zweimal am Tag – oder eben gar nicht. Auch der 16-Jährige Ben kennt das.

Zwei Jahre tüfelt Ben an seinem Bus-Konzept

Er lebt an der Grenze von Berlin und Brandenburg, oft gibt es von dort keine gute Busverbindung in die Stadt. Aber: Ben will das nicht einfach hinnehmen, er wird selbst aktiv. Zwei Jahre lang befasst er sich intensiv mit dem Thema: Er studiert Fahrpläne und spricht mit Experten – und mit den Menschen vor Ort.

Das wichtigste ist natürlich, was insgesamt die meisten Anwohner möchten. Also habe ich mich wenn ich an den Bushaltestellen gewartet habe einfach mal an die Leute dort gewendet und habe die einfach gefragt: 'Wo wollen Sie denn hin?'

Probefahrt von Bens Buslinie ist erfolgreich

Heraus kommt X26 – eine Expressbus-Linie nach Berlin. Er trifft sich zweimal mit dem Bürgermeister, bessert sein Konzept nach. Und beim zweiten Mal kommt die Idee gut an. Die Gemeinde finanziert eine Probefahrt – und die ist gut besucht!

Da, wo ich nachgefragt habe, haben die Fahrgäste wirklich gesagt: 'Es ist wunderbar, diese Linie.' Sie haben sich schon seit Jahren sowas gewünscht. Und das ist natürlich echt schön zu hören.

Noch ist nicht klar, ob Bens Buslinie auch wirklich umgesetzt wird. Aktuell wird das Konzept geprüft. Im Herbst ist dann nach Informationen von funk ein Treffen mit den Berliner Verkehrsbetrieben geplant.

Zwischen Glitzer und Party: In der Blümchenklappe finden Pflanzen ein neues Zuhause 🌺 🧡

Kein Topf, keine Erde, kein Platz oder keinen grünen Daumen? Für alle, die es nicht übers Herz bringen, ihre Pflanzen einfach wegzuwerfen – und die zufällig auch noch in Hamburg wohnen oder schnell mal hinfahren wollen – gibt es eine Lösung: die Blümchenklappe auf der Hamburger Reeperbahn. Dort können Leute ihre Pflanzen loswerden, auch anonym.

Die Idee hatten die Betreiber des Kiez Garden auf St. Pauli. Dort bekommen Pflanzen, die sonst weggeworfen würden, ein neues Zuhause, werden mit Wasser und frischer Blumenerde aufgepäppelt.

Inzwischen ist am Spielbudenplatz eine grüne Oase entstanden – inmitten der Glitzer- und Partymeile auf St. Pauli. Nadine Koch vom Kiez Garden erzählt im SWR3-Interview, welche Pflanzen dort seit März abgegeben wurden und jetzt wachsen und gedeihen – Basilikum und Hanfpflanzen gibts bisher noch nicht.😉

Logo SWR3

Nachrichten Auf St. Pauli blüht's – Dank Blümchenklappe

Dauer

In diesem Biergarten in Hamburg können Leute ihre Pflanzen abgeben. Nadine Koch erzählt von dem Projekt – und welche Blumen dort inzwischen gedeihen.

Und wer sich jetzt sagt: Coole Idee mit der Blümchenklappe, aber ich probier es selbst im Garten, der findet hier ein paar Tipps für Obst und Gemüse aus dem eigenen Anbau:

Selber Obst und Gemüse anbauen?! Fünf Tipps für Obst und Gemüse aus dem eigenen Anbau

Eine saftige Tomate auf dem Frühstücksbrot oder süße Erdbeeren für zwischendurch und alles aus eigenem Anbau. Das ist genau das, was du möchtest? Mit unseren Tipps: kein Problem!

Mann spendet Defibrillator – und wird selbst damit gerettet

Daniel Müller aus Hardthausen am Kocher bei Heilbronn ist Notfallsanitäter und Notfallhelfer – das bedeutet, dass er ehrenamtlich und schnell als Ersthelfer vor Ort hilft, bis der Notarzt eintrifft. Vor zehn Jahren hatte eine Frau bei der privaten Feier eines Bankvorstands einen Kreislaufstillstand.

Da kein Defibrillator griffbereit war, fuhr der Banker in eine seiner Filialen und brachte Müller das Gerät. Der Ersthelfer schaffte es damit, die Frau wiederzubeleben. Der Banker sei von der Rettung so beeindruckt gewesen, dass er Müller gefragt habe, was sich die Notfallhelfer wünschen würden.

In unseren Notfallrucksäcken fehlt ein Defibrillator.

Daraufhin spendete die Bank vier Defibrillatoren – je einen für jeden der vier Ersthelfer der Ortsgruppe. Was der Banker damals nicht wissen konnte: Diese von ihm in die Wege geleitete Spende würde einmal nicht nur anderen Menschen, sondern auch ihm selbst das Leben retten.

Daniel Müller steht neben dem Einsatzwagen von "Helfer vor Ort" - er hält einen Defibrillator in der Hand.
Daniel Müller steht neben dem Einsatzwagen von "Helfer vor Ort" - er hält einen Defibrillator in der Hand.

10 Jahre später: Ersthelfer rettet Spender mit Defibrillator

Daniel Müller wird zu einem Einsatz gerufen. Ein Mann hat einen Kreislaufstillstand. Mit der Hilfe des damals gespendeten Defibrillators kämpft er minutenlang um das Leben des Mannes – und kann ihn retten, noch bevor der Krankenwagen eintrifft. Es stellt sich heraus: Bei dem Patienten handelt es sich um den Banker, der die Notfallhelfer damals mit der Defibrillator-Spende unterstützt hat.

Das ganz ganz tolle dabei ist, dass vor zwei Wochen dieser Bankvorstand bei mir in die Hofeinfahrt gelaufen ist und sich mit einem Lächeln bedankt hat. Er hat keine bleibenden Schäden erlitten.

Mit dem Deutschlandticket zu Olympia nach Paris 🚉

Ein Kurztrip nach Paris im Sommer? Das soll für alle unter 28-Jährigen im Juli und August auch spontan mit dem Deutschlandticket gehen – zum Beispiel, um dort die Olympischen Spiele anzuschauen. Diese Aktion haben sich die Bundesländer Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und das Saarland zusammen mit der französischen Region Grand Est überlegt, um mehr Menschen nach Frankreich und vor allem zu den Olympischen Spielen nach Paris zu locken.

Die olympischen Ringe sind auf dem Eiffelturm in Paris zu sehen

Während Olympia: Deutschlandticket gilt auch für französische Regionalzüge

Die Idee: Wer das Deutschlandticket hat, unter 28 ist und in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz oder dem Saarland wohnt, kann im Juli und August alle Regionalzüge in der Region Grand Est nutzen, ohne draufzuzahlen. Also zum Beispiel im Elsass, in Straßburg oder im Département Moselle. Und auch die TER-Verbindungen nach Paris Est sind in dieser Zeit ausnahmsweise im Geltungsbereich mit drin – obwohl Paris nicht zur Region Grand Est gehört.

Von Mainz oder Stuttgart nach Paris: Wie lange ist man unterwegs?

Klingt erstmal gut, bedeutet aber auch: Wer die Strecke am Stück fahren will, muss Zeit einplanen und die Nerven behalten! Warum? Hier kommt der Realitätscheck, wie lange ihr unterwegs seid!
Zum Beispiel von Mainz Hbf nach Paris Est: zwischen 8 ½ und 12 Stunden Fahrtzeit, bis zu 7 Mal umsteigen. 😓
Oder von Stuttgart Hbf nach Paris Est: zwischen 9 und 12 Stunden Fahrt und 3-5 Mal umsteigen. 🥴
... Also: Toi, toi, toi beim Umsteigen und Proviant nicht vergessen! 😉

Und wenn ihr endlich da seid: Wir haben Tipps für euch, wie ihr während Olympia in Paris nochmal richtig sparen könnt!

Logo SWR3

SWR3 Push Olympia in Paris: Wo ihr noch sparen könnt!

Dauer

Mit dem Deutschlandticket nach Paris für Menschen unter 28.

Vorreiter in Südostasien: Thailand will Ehe für alle legalisieren! 🏳‍🌈 👨‍❤️‍💋‍👨

Die LGBTQ+-Community in Bangkok feiert! Denn Thailand will als erstes Land in Südostasien die Ehe für gleichgeschlechtliche Paare legalisieren. Ein entsprechendes Gesetz hat die Regierung jetzt auf den Weg gebracht, es muss aber noch vom König abgesegnet werden. Das gilt aber als reine Formsache.

Ehe für alle: Partystimmung in Bangkok

Die LGBTQ+-Community in Bangkok feiert die Entscheidung mit einer Kundgebung.

Thailand will Ehe für alle erlaubenThailands Parlament hat den Weg zur Legalisierung der gleichgeschlechtlichen Ehe im Land freigemacht.Posted by tagesschau on Wednesday, June 19, 2024

Über ein Jahrzehnt haben Aktivistinnen und Aktivisten aus der Szene für das Recht auf eine gleichgeschlechtliche Ehe in Thailand gekämpft. Sie sind überglücklich über die Entscheidung:

Wir sind stolz, Geschichte zu schreiben!

In Bangkok: Neues Gesetz ohne Geschlechterrollen

Im neuen Gesetz sollen dann z.B. keine Geschlechterkategorien mehr stehen wie etwa „Männer“ oder „Frauen“. Stattdessen sollen neutrale Begriffe wie „Individuum“ oder „Ehepartner“ verwendet werden. Und auch rechtlich, finanziell und medizinisch sollen gleichgeschlechtliche Paare die gleichen Rechte bekommen wie heterosexuelle Paare, etwa bei Erbangelegenheiten und beim Thema Adoption.

Gute Nachrichten für alle Marburger – Auto abmelden und Geld kassieren! 🚗❌💶

Habt ihr schon mal überlegt euer Auto zu verkaufen? Für alle Marburger gibts hierfür jetzt einen Extra-Anreiz. Denn: Wer sein Auto in Marburg ein Jahr lang abmeldet, bekommt maximal 1.250 Euro geschenkt. Mit dem Geld könnt ihr Carsharing nutzen, Bus oder Bahn fahren. Daran gekoppelt sind zudem Gutscheine für lokale Geschäfte und Gastronomie.

Die Stadt wolle den Menschen Lust machen, eine „Mobilität ohne Privatauto“ auszuprobieren, hieß es. Ziel sei es zu überprüfen, ob man das eigene Auto vor dem Haus wirklich braucht. Das Marburger Modell sei bundesweit einmalig, erklärte die Stadt. Die Prämie erhalte, wer das eigene private Auto für diese Zeit abmelde oder abschaffe - egal, ob den Erst-, Zweit- oder Drittwagen. Das Angebot entlaste Anwohner, Verkehr, Klima, das eigene Portemonnaie und nütze der Wirtschaft.

Das SWR3-Topthema mit Anno Wilhelm hat sich die Aktion in Marburg angeschaut. Mehr Infos:

Neue Routinen für mehr Platz in der Stadt

Topthema vom 17.06.2024 Neue Routinen für mehr Platz in der Stadt

Dauer

Der Platz in unseren Innenstädten ist begrenzt. Wer bekommt diesen Platz? In vielen Städten besetzen parkende Autos große Flächen. Die Stadt Marburg will einen Teil dieser Flächen frei bekommen und kündigt an: Wer sein Auto für ein Jahr abmeldet, kann eine Prämie bekommen. Neue Routinen für mehr Platz in der Stadt - Das ist das SWR3 Top Thema mit Anno Wilhelm

Gemeinsames Kunstprojekt: Pfälzerwald aus 5.000 Teilen gehäkelt 🧶🌳

Einmal durch den Pfälzerwald spazieren – und das, ohne dabei das Haus zu verlassen? In Landau macht das ein gemeinsames Kunstprojekt möglich. Denn: Über 100 Frauen und drei Schulklassen haben zusammen den Pfälzerwald gehäkelt. Dabei haben sie seit Mitte Oktober 2023 über 5.000 Teile aus unterschiedlichster Wolle gezaubert, von Pilzen über Pflanzen und Bäumen bis hin zu Flechten.

Wie die gehäkelten Teile aussehen, seht ihr hier:

Und zusammengesetzt sieht das dann so aus:

Häkelprojekt: Auch Pfälzerwald von Klimawandel betroffen

Das Projekt trägt den Namen „WALDWUNDER – der Pfälzerwald in Schnur und Garn“ und wurde vom Kultur und Kunst Leinsweiler e.V. und Künstlerin Konnie Keller gestartet. Das Ziel: „Ein Gemeinschafts-Kunstwerk zu erschaffen, das auf die Schönheit und Verletzlichkeit des Ökosystems Wald aufmerksam macht“, so Keller auf ihrer Website. Inspiriert wurde das Waldwunder vom weltweiten Häkelprojekt „Crochet Coral Reef“, das unter anderem in Baden-Baden ausgestellt wurde, um auf die Bedrohung von Korallenriffen durch den Klimawandel aufmerksam zu machen.

Das Waldwunder-Kunstwerk ist jetzt im Kreishaus Landau ausgestellt. Dort wird es noch bis zum 14. Juli zu sehen sein.

Die Kollegen und Kolleginnen der Landesschau RLP haben das Projekt schon Anfang des Jahres begleitet:

 

Video herunterladen (97,5 MB | MP4)

HELP: Kitesurfer dank Hilferuf aus Steinen gerettet 🆘🚁

Das hat er sich bestimmt anders vorgestellt: In Kalifornien ist ein Kitesurfer an einem Strand mit hohen Klippen steckengeblieben. Und zwar zu einem richtig ungünstigen Zeitpunkt – genau dann, als die Flut einsetzte.

Aber der Kitesurfer wusste sich zu helfen: Mit Steinen legte er in großen Buchstaben das Wort „HELP“ auf den schmalen Strand. Zum Glück! Denn wie die kalifornische Forst- und Brandschutzbehörde in Santa Cruz mitteilte, fand ihn darum ein privater Helikopter, „der dann, na ja, nach Hilfe gerufen hat“.

Rettungsaktion in Kalifornien: „Wie im Film“

Die Hilfe kam in Form der Forst- und Brandschutzbehörde sowie der Feuerwehr in Santa Cruz. Im Team zogen sie den Kitesurfer mit einem Rettungshubschrauber aus seiner misslichen Lage. Es hätte sich „wie im Film“ angefühlt, so die Ersthelfer. Verletzt war der Kitesurfer laut Behörden nicht.

Videos von der Rettungsaktion hat die Behörde auf X gepostet:

A kite surfer was rescued off a beach south of Davenport Landing after being stranded. He used rocks on the beach to spell out the word “HELP.” He was spotted by a private helicopter who then called for well, help! #CaWx @sccounty (MORE ⬇️) #California pic.twitter.com/wpUbTDlis6

Kitesurfer hatte wohl richtig Glück

Der Küstenabschnitt liegt etwa 105 Kilometer südlich von San Francisco. „Das ist ein sehr schöner Ort zum Arbeiten und Leben“, so der Leiter der Forstbehörde, Skylar Merritt, gegenüber dem Sender NBC Bay Area. Allerdings seien die Strände berüchtigt für starken Wind, reißende Fluten und kaltes Wasser. Der Kitesurfer habe „definitiv Glück“ gehabt, dass er entdeckt wurde. Es sei wichtig, immer einen Plan zu haben, wie man seine Familie oder Freunde kontaktieren könnte.

Trier: „Mutiger Bürger“ rettet zusammen mit der Polizei einen Menschen aus einer verrauchten Wohnung

Am Sonntag ging kurz nach Mitternacht ein Notruf bei der Trierer Polizei ein. Es wurde ein Brand im Bahnhofsviertel gemeldet. Als die Beamten vor Ort ankamen, konnten sie zwar kein Feuer finden – aber ein stark verrauchtes Treppenhaus.

Der Rauch kam aus einer Wohnung im ersten Stock eines Mehrparteienhauses. Den Angaben zufolge brachen die Beamten die Wohnungstür auf. Gleichzeitig passierte noch etwas anders: Ein „mutiger Bürger“ – so nannte ihn die Polizei – sei von einem Vordach durch ein Fenster in die betroffene Wohnung eingestiegen. Gemeinsam habe man dann den Bewohner aus seiner Wohnung retten können.

Die Feuerwehr konnte auch den Grund für den starken Rauch herausfinden: Der Bewohner hatte Essen in einer mit Fett gefüllten Pfanne zubereitet und war währenddessen eingeschlafen. Als alles gelöscht war, konnten die anderen Hausbewohner, die sich in Sicherheit gebracht hatten, wieder in ihre Wohnungen zurück. 

Deutsche Fußballerinnen qualifizieren sich für EM 2025

Die deutsche Frauen-Fußball-Nationalmannschaft hat das Ticket zur EM im nächsten Jahr gelöst. Mit dem zweiten Sieg im zweiten Spiel gegen Polen sicherte sich das Team die Teilnahme in der Schweiz.

Für die Nationalelf von Trainer Horst Hrubesch erzielte Lea Schüller zwei Treffer und Klara Bühl das 3:1, nachdem die Polinnen frühzeitig in der zwölften Minute in Führung gegangen waren. Nach dem Spiel wurde aber auch Selbstkritik geübt. Was die DFB-Frauen in SWR3 PLAY sagten:

Logo SWR3

Nachrichten So reagierten die DFB-Frauen nach dem Sieg gegen Polen

Dauer

Die deutsche Frauen-Fußball-Nationalmannschaft hat das Ticket zur EM im nächsten Jahr gelöst. Mit dem zweiten Sieg im zweiten Spiel gegen Polen sicherte sich das Team die Teilnahme in der Schweiz. Die DFB-Frauen gaben sich nach dem Spiel aber auch selbstkritisch.

Azubi schafft es wegen Hochwasser nicht zur Arbeit und wird zum freiwilligen Helfer

Erst der Starkregen, dann das Hochwasser – der Ostalbkreis in Baden-Württemberg ist einer der Landkreise, die vom momentanen Unwetter besonders stark betroffen sind. In der Nacht zum Montag mussten dort sogar rund 300 Menschen in verschiedenen Orten ihre Häuser verlassen.

Auch zur Arbeit zu kommen ist wegen überfluteter und gesperrter Straßen gar nicht so einfach. Das hat auch Azubi Alav am Montag feststellen müssen: Er arbeitet eigentlich in einem Holzbauunternehmen in Abtsgmünd, doch hat es am Morgen einfach nicht zu seiner Arbeitsstelle geschafft.

Kurzerhand entschließt er sich deshalb, der Heuchlinger Feuerwehr zu helfen. Er baut Absperrungen auf, verschließt Lichtschächte und sichert Garagen mit Sandsäcken.

Sein Unternehmen findet das Engagement von Alav jedenfalls richtig stark und erwähnt ihn in einer Insta-Story. Auch andere Mitarbeiter und der Chef selbst helfen in Abtsgmünd, das Hochwasser einzudämmen. Und das ist vielleicht das Schöne in dieser teils wirklich dramatischen Hochwasserlage: Dass die Menschen zusammenrücken und sich gegenseitig ohne Wenn und Aber unterstützen.

Alle aktuellen Entwicklungen zur Hochwasserlage in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz lest ihr in diesem Artikel:

Feuerwehr Hermeskeil rettet verunglücktes Pferd 🐎

Ein Pferd ist kein Fliegengewicht – auf einer vielleicht nicht mehr ganz frischen Holzbrücke kann das gefährlich werden. Diese Erfahrung musste eine Reiterin mit ihrem Pferd im Kreis Trier-Saarburg machen.

Sie war abgestiegen, um ihr Tier über eine kleine Holzbrücke im Waldrilltal zwischen Grimburg und Reinsfeld zu führen. Doch das Pferd stürzte und brach mit den Hinterläufen ein, wie die Feuerwehr Hermeskeil berichtet. Die konnte es aber aus der misslichen Lage befreien. Laut einer Tierärztin hat sich das Pferd nur leichte Verletzungen zugezogen.

Kräfte der Feuerwehr helfen einem Pferd, das in eine hölzerne Fußgängerbrücke im Kreis Trier-Saarburg eingebrochen ist.

Wenn dich Coldplay-Sänger Chris Martin persönlich zum Konzert fährt 🤩

Coldplay-Fan Saundra hat eine Krankheit und ist nicht gut zu Fuß. Auf dem Weg zur Show der Band im englischen Luton hat sie eine Begegnung, die sie nie wieder vergessen wird:

Ein Selfie von Coldplay-Sänger Chris Martin und Coldplay-Fan Saundra Glenn, sie sitzen zusammen in einem Auto

... ja, Sänger Chris Martin hat sie persönlich zum Konzert begleitet! Die ganze tolle Fan-Geschichte und worüber die beiden auf der Fahrt gesprochen haben, das findet ihr hier bei uns:

Forscher haben sie entwickelt: Schokolade geht auch gesünder! 🍫

Naaa, wer von euch könnte auch eine Tafel Schokolade nach der anderen verdrücken? Und hat danach ein bisschen ein schlechtes Gewissen wegen der Gesundheit? Ertappt?

Dann haben wir jetzt gute Nachrichten für euch: Forscher aus Zürich haben eine nachhaltigere und gesündere Schokolade entwickelt! Wie? Indem sie neben den Kakaobohnen noch zusätzliche Teile der Kakaofrucht benutzt haben. Das Innere der Schale wird dabei zermahlen und mit dem Fruchtfleisch zu Gelee verarbeitet, das als Zucker-Ersatz dient. Das Forscher-Team der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (ETH) sagte im Journal Nature Food: „Sie hat einen ähnlich süßen Geschmack wie herkömmliche Schokolade und bietet gleichzeitig einen besseren Nährwert mit mehr Ballaststoffen und einem geringeren Gehalt an gesättigten Fettsäuren.

Die Schokolade ist nicht nur gesünder, sondern auch nachhaltiger

Das liegt daran, dass eben nicht nur die kleinen Kakaobohnen genutzt werden, sondern auch das Fruchtfleisch und die Kakaoschale. Das verringert die Auswirkungen auf die Umwelt während der Anbauphase, da weniger Fläche für den gleichen Ertrag nötig ist. Gleichzeitig steigert es die Einkommensmöglichkeiten der Landwirte.

Einen Haken gibt es an der ganzen Sache: Kaufen könnt ihr die Schokolade noch nicht. Dafür muss der Prozess noch vervollständigt werden. Zum Beispiel brauchen die Kakaobauern Trocknungsanlagen, um genug Pulver für die Herstellung der Kakaofruchtschokolade zu produzieren. Die ETH hat aber schon ein Patent angemeldet.

Für uns Schokoladenliebhaber heißt das also: Weiter Schokolade mampfen, mit dem Wissen, dass es bald eine gesündere Variante gibt. 😋🍫​

☔🚗 „Ein freundlicher Mensch, ein Engel?“

In Heidelberg sind sie noch zu finden, die guten Menschen. SWR3-Hörerin Judith hat sich bei uns mit einer eigentlich ganz kleinen, aber so schönen Geschichte gemeldet. Bei dem ganzen Regen in den letzten Tagen kennen wir das alle, die Angst, dass es irgendwo reinregnen könnte. In Judiths Fall: ins Auto!

Bei offensichtlich noch trockenem Wetter parkt sie also an der Klinik in Heidelberg, aber „habe versehentlich das Fenster auf der Fahrerseite komplett offengelassen.“ Mit dem Schauer am Vormittag hatte sie nicht gerechnet und auch nicht, was dann geschah: „Als ich am Abend ans Auto kam, sah ich, dass jemand einen aufgespannten Schirm in das Fenster gehängt hat“!🥰🤗 Der Schirm passt sogar farblich ganz gut zum Auto, schaut euch in unserem Posting die zweite Seite an:

Helft mit, den unbekannten Helden zu finden!

Ihr wollt bei der Suche mithelfen? Auf Whatsapp haben wir die Geschichte im SWR3-Kanal gepostet – einfach weiterleiten, der Held muss doch zu finden sein! 💪🦸‍♂️🦸‍♀️

Falls ihr mal für fünf Minuten Ablenkung vom Alltag braucht, scrollt die Kommentare unter unserem Instagram-Post durch. Es geht um riesige Plüschteddys, strahlende Kinderaugen oder spontane Geldspenden – jedenfalls um sehr viele kleine Gesten, die Großes bewirken! Toll ❤ Oder ihr scrollt einfach hier weiter durch ⤵

Helfer retten Schwanennester vor Hochwasser

Es regnet zurzeit viel in SWR3Land und die Pegel von Flüssen und Seen steigen. Gut, wenn brütende Schwaneneltern da freundliche Helfer haben!

Während in Schwäbisch Hall jede Hilfe zu spät kam, ging die Sache in Heilbronn und Offenau sehr gut aus. Unsere Kollegin Juliane Pyper erzählt euch die Geschichte:

Heilbronn

In Schwäbisch Hall kam jede Hilfe zu spät Schwanennester in Heilbronn und Offenau vor Hochwasser gerettet

Die Pegelstände von Neckar und Kocher sind hoch, was auch für die Schwanennester in Ufernähe zur Gefahr werden kann. In Heilbronn und Offenau musste die Tierrettung eingreifen.

SWR4 am Nachmittag SWR4

Stand
Autor/in
SWR3

Meistgelesen

  1. Baden-Baden

    Vom 12. bis 14. September Bereit fürs SWR3 New Pop Festival 2024? Jetzt Tickets sichern! 🤩

    Beim SWR3 New Pop Festival spielen die besten Newcomer und ihr seht die spannendsten neuen Popstars. Erfahrt hier, wer diesmal auftritt!

  2. Stiftung Warentest Kein Bock auf Sonnenbrand? Diese Sonnencremes schützen dich am besten!

    Stiftung Warentest mit Sonnencreme zeigt, welche Produkte am besten vor Sonne & UV-Strahlung schützen. Der Preis ist nicht entscheidend. Hier die aktuellen Testergebnisse ansehen!