STAND

Sind Flip-Flops schlecht für die Füße?

Das kommt ganz auf die Tragedauer der Flip-Flops an, auf die Flip-Flops selber und auf den eigenen Fuß. Das Problem bei den Flip-Flops ist, dass sie weder stützen noch den Fuß führen, noch dämpfen. Wenn man jetzt die Flip-Flops nur im Sommer mal auf dem Weg zum Strand und wieder zurück trägt oder einmal zum Essen gehen und ansonsten aber auch andere Schuhe trägt oder viel barfuß läuft, ist das gar kein Problem.

Man sollte darauf achten, dass sie vielleicht ein Fußbett haben und nicht die ganz billigsten Flip-Flops sind. Und was man auch beachten sollte ist, dass die reinen Plastik-Flip-Flops sehr Bakterien-anfällig sind. Das sollte man vermeiden. Und man sollte schauen, dass sie nicht zu Blasen führen, damit es dann nicht zum Eindringen von Keimen kommt. Aber ansonsten – so als Gelegenheitschuhe – ist das völlig okay, die mal zu tragen.

Antwort von Yvonne Kollrack, Fachärztin für Chirurgie und Orthopädie

STAND
AUTOR/IN
SWR3