STAND

Warum gibt es keine grünen Säugetiere?

Bei den Säugetieren liegt der Farbstoff im Melanin. Das kennt man von den Haaren her. Und da gibt es halt nur zwei Formen: einmal schwarzbraunen Farbstoff oder die gelblich-rötliche Variante und praktisch alle Farben und Muster, die die Natur rausgebracht hat oder die man dann später auch gezüchtet hat, sind eigentlich eine Kombination daraus. Und deswegen gibt es zum Beispiel auch dann keine bunten Hunde, auch wenn der Mensch das sehr gerne hätte.

Ein Tiger, gelb mit schwarzen Streifen, aber auch ein Löwe, der einfach nur die Farbe des Sandes hat, hat eine gewisse Tarnung. Aber es gibt auch die grüne Meerkatze, also eine Affenart aus Afrika, deren Männchen zur Attraktivität einen blauen Hodensack haben und damit zeigen, wie gesund, wie toll sie sind.

Und ein grünes Tier gibt es dann doch. Und das ist eigentlich das Faultier. In dem Fell des Faultiers leben kleine Algen, die das Faultier grün erscheinen lassen. Und damit hat man dann doch auch in der Säugetierwelt ein grünes Tier!

Antwort von Volker Grün von der Wilhelma in Stuttgart

STAND
AUTOR/IN
SWR3