STAND

Wie misst man Glück?

Es ist weltweit so, dass Menschen befragt werden, wie sie ihre Zufriedenheit auf einer Skala von 0 bis 10 einordnen. Das sind natürlich subjektive Fragen. Glück ist aber subjektiv. Wir können mit Viel unzufrieden und mit Weniger glücklich sein. Diese subjektive Betrachtungsweise ist mittlerweile auch Standard in der amtlichen Statistik.

Wir wissen aus der Glücksforschung, dass für uns bestimmte Glücksfaktoren wichtig sind: gelingende soziale Beziehungen, Gesundheit (insbesondere psychische), ob man engagiert ist und etwas tut, was einem Befriedigung verschafft (Arbeit, Hobbys), persönliche Freiheit und die Einstellung zum Leben (Dankbarkeit, Optimismus). Und man braucht ein gewisses Einkommen, um vernünftig leben zu können. Aber das wird maßlos überschätzt.

Antwort von Prof. Dr. Karlheinz Ruckriegel, Glücksforscher Technische Hochschule Nürnberg

STAND
AUTOR/IN