Stand
AUTOR/IN
Alicia Tedesco
Autorenprofil Alicia Tedesco

2026 soll ein neuer „Herr der Ringe“-Teil kommen. Der Hauptcharakter Gollum übernimmt auch gleich die Regie des Films.

Für die „Herr der Ringe“-Fans unter euch gibt es gute Nachrichten: Es geht zurück nach Mittelerde! Warner Bros. Pictures hat einen neuen Film mit dem Arbeitstitel „Herr der Ringe: Die Jagd nach Gollum“ angekündigt, der 2026 in den Kinos erscheinen soll.

Eine Person freut sich besonders über das Projekt: Andy Serkis, der Schauspieler der bekannten Filmfigur Gollum. Auf Instagram schreibt er: „Wir sind zurück, mein Schatz!“

Gollum nicht nur Hauptcharakter im Film – sondern auch Regisseur!

Andy Serkis wird diesmal allerdings nicht nur als Gollum auf der Leinwand zu sehen sein: Er wird auch dahinter aktiv! Denn der 60-Jährige übernimmt die Regie des Films. Produziert wird er laut US-Medien von Peter Jackson, seiner Ehefrau Fran Walsh und Philippa Boyens. Alle drei hatten auch schon bei der „Herr der Ringe“-Trilogie zusammengearbeitet. In einem Statement gegenüber Variety sagten sie:

Es ist eine Ehre und ein Privileg, mit unserem guten Freund und Mitarbeiter Andy Serkis, der noch eine Rechnung mit dem Stinker Gollum offen hat, zurück nach Mittelerde zu reisen!

Fans freuen sich auf Film mit Gollum – aber ...

Die „Herr der Ringe“-Fans scheinen sich auf jeden Fall sehr auf den neuen Film zu freuen. Unter Serkis' Instagram-Post finden sich jubelnde Kommentare, vor allem, weil das Original-Team der ersten drei Filme wieder für die Produktion am Start ist.

Einige Fans haben aber auch Bedenken: „Die einzige Sache, wegen der ich nervös bin, ist zu viel CGI. Bitte lasst es nicht wieder wie in ‚Der Hobbit‘ aussehen. Wir wollen einen authentischen Herr der Ringe-Stil“, schreibt ein User und erhält dafür viel Zustimmung in Form von Likes. Ein weiterer wünscht sich die „physischen Effekte, VfX, Requisiten und Prothetik wie in der Original-Trilogie“ zurück.

Viele Fans sind sich aber selbst bei diesen Bedenken einig: Mit Andy Serkis und den drei Produzenten von den ersten „Herr der Ringe“-Filme sollte das kein Problem sein.

Noch ein „Herr der Ringe“-Film: Dieses Jahr im Kino

Um die Wartezeit auf den neuen Film mit Gollum zu überbrücken, haben wir einen kleinen Tipp: Im Dezember 2024 kommt die animierte Fantasy-Saga „Herr der Ringe: Der Krieg der Rohirrim“ ins Kino. In dem Prequel des japanischen Anime-Regisseurs Kenji Kamiyama geht es um die Vorgeschichte der Original-Trilogie. Er spielt knapp 261 Jahre vor „Herr der Ringe: Die zwei Türme“, dem zweiten Teil der Trilogie.

Übrigens: Dieser Vulkan war dieses Jahr schon „Lady of the Rings“:

Besonderes Phänomen auf Sizilien Vulkan zaubert perfekte Rauchringe: Wie macht der Ätna das?

Der Ätna auf Sizilien stellt gerade jeden Shisha-Raucher in den Schatten: Seit ein paar Tagen spuckt der Vulkan nahezu perfekte Ringe aus Rauch in den Himmel. Wie kann das sein?

Freut ihr euch auf einen „Herr der Ringe“-Film mit Gollum als Hauptcharakter?

Unsere Quellen

Transparenz ist uns wichtig! Hier sagen wir dir, woher wir unsere Infos haben!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

Meistgelesen

  1. Immer in denselben Wildpark? Egal ob bei Regen oder Sonnenschein: 7 Insider-Tipps für Ausflüge in BW und RLP

    Schon alles gesehen? Ganz bestimmt nicht! Hier kommen sieben Ausflugstipps, die einen Besuch wert sind. Außerdem sammeln wir eure Lieblingsplätze! Einfach im Artikel kommentieren.

  2. Wichtig: „Seine Frau lieb haben“ Lang lebe die Liebe! Dieses Ehepaar ist seit 80 Jahren verheiratet 💕

    War es Liebe auf den ersten Blick? Lest hier die Geschichte von Ursula und Gottfried Schmelzer. Und für alle, die nicht 80 Jahre warten wollen: Spielt das SWR3 Kreuzworträtsel für die Liebe!

  3. Schwarzwald

    „Letzter Ausflug Schauinsland“ aus dem Schwarzwald Wie hat euch der Tatort gestern gefallen? Hier kommentieren!

    Die psychiatrische Gutachterin Lisa Schieblon wird tot in ihrem Kofferraum gefunden. Alle Beweise deuten auf einen Mann, der bereits im Gefängnis sitzt. Doch war er es wirklich?

    PUSH SWR3

  4. Weiter Gefahr von Unwetter Frau stirbt nach Rettungseinsatz in Saarbrücken – neuer Regen könnte die Lage noch einmal verschärfen

    Die Menschen im Saarland und Rheinland-Pfalz müssen vor allem am Dienstag nochmal mit viel Regen rechnen. Hier könnt ihr checken, was wo gerade los ist.

  5. Viraler Zungenbrecher „Barbaras Rhabarberbar“ Teil 2 und ein Song über eine Stadt in SWR3Land!

    Der erste Teil eines Zungenbrecher-Songs ging überraschend im Internet viral. Jetzt haben die beiden eine Fortsetzung nachgelegt – und die ist mindestens genauso groovy.