STAND

Das mache ich bei SWR3: Den Überblick bewahren, damit SWR3Land pünktlich und vor allem besser informiert ist – vor allem dann, wenn ich für euch die „Topthemen am Mittag“ moderiere oder die News mache. Neugierig sein – sowieso immer, aber das bin ich auch als Redakteurin und Reporterin. Kurz: ist Mädchen für alles eigentlich ein Ausbildungsberuf?

So würde man mich zitieren:

Boah, bin ich müüüüüüde.

Klar, mach ich...

Das ist doch absurd!

Diesen Song höre ich immer: Diese Frage ist für mich nicht zu beantworten. Ich liebe Musik. Und ich habe gefühlt tausend dieser GEHT-IMMER-SONGS. Ist aber abhängig von Stimmung, Ort und Anlass. Und kann von Mozart über Hardrock bis Chart-Hit alles sein.

Das mag ich an SWR3Land am meisten: SWR3 Land ist soooo groß – da gibt's immer was zu entdecken. Tolle, unterschiedliche Menschen und auch Kulturen. Egal ob man die Eifel mit meiner Heimat Südbaden oder Stuttgart mit Sydney vergleicht. Dank diesem neumodischen Internet ist SWR3Land ja sowieso überall.

Darüber lache ich: Ich lache echt gerne. Und meistens ohne Vorankündigung. Soll heißen: bei Situationskomik oder einem gut platzierten trockenen Spruch. Und wenn's mich mal richtig gepackt hat, dann kann der Lachanfall auch mal minutenlang dauern und mit Tränen und Bauchschmerzen enden.

Das verstecke ich, wenn Besuch kommt: Das pinkfarbene Riesenplüschpony, die Fifty-Shades-of-Grey-Sammlung, den Robbie Williams Altar und den Bauchweg-Trainer - das WÜRDE ich verstecken. Hab ich aber alles nicht.

Diesem Menschen/dieser Seite folge ich: Jede Menge Musikern für die gute Mucke. Unter anderem versorgt mich die „Tagesschau“ unterwegs mit den aktuellen News – und für Witz/Humor/Unterhaltung ist u.a. Jimmy Fallon zuständig.

Auf diese Fragen wollte ich schon immer mal antworten:

Wie war deine Reise zum Mond? TRAUMhaft.

Was wäre aus dir geworden, wenn du nicht bei SWR3 gelandet wärst? Dann wäre ich gerne Globetrotterin geworden. Oder Tanzlehrerin. Oder Sportschau-Moderatorin. Oder Profilerin... oder....

Auf einer Skala von 1 bis 10 – wie gerne füllst du Fragebögen aus? Gibt's auch negative Zahlen? ;-)

Meine Lieblingsbilder auf dem Handy:

Simone Sarnows Handy-Fotos

Simone Schnebles Handy-Fotos (Foto: Simone Schneble)
Simone Schneble Bild in Detailansicht öffnen
Simone Schneble Bild in Detailansicht öffnen
"Mr. Hitparade" Klaus Jost und Christiane von Wolff, Sendungsredaktion Simone Schneble Bild in Detailansicht öffnen
Simone Schneble Bild in Detailansicht öffnen
STAND
AUTOR/IN
  1. Wenn ein Name unbeliebt wird Studie: Kevin und Alexa sind „verdorbene“ Vornamen

    Es gibt Ereignisse, die haben Einfluss auf die Namenswahl von Eltern. Tolle Kinofilme oder leuchtende Vorbilder aus der Politik zum Beispiel. Das funktioniert allerdings nicht nur im positiven, sondern auch im negativen Sinne, wie eine Studie zeigt. Diese Namen sind demnach gerade nicht hoch im Kurs.  mehr...

  2. SWR3 Report: Menschen bei Nacht Wenn die Sonne die eigene Haut verbrennt

    Sobald die Sonne Nicos Haut berührt, hat er unfassbare Schmerzen. Kaum einer glaubte ihm, niemand wusste, was er hat. Mittlerweile weiß Nico: Er leidet an der Schattenspringerkrankheit.  mehr...

  3. Neue Erkenntnisse Diese Keime, Bakterien und Pilze tummeln sich in der Spülmaschine

    Eigentlich soll das Geschirr in der Spülmaschine besonders sauber werden. Doch ausgerechnet in der Spülmaschine tummeln sich die hartnäckigsten Mikroorganismen des Haushalts. Doch wie gefährlich sind die Bakterien und Pilze für den Verbraucher? Und wie kann man die Maschine sauber halten?  mehr...

  4. SWR3 Report: Menschen bei Nacht Wenn die Nacht zur härtesten Strafe wird – ein Exhäftling erzählt

    Die Tage im Gefängnis können schwer sein, die Nächte aber noch viel schwerer, erzählt Ralf. Über 5.000 Nächte war er schon eingesperrt. Eins steht für ihn fest: Es soll keine einzige Nacht mehr dazukommen.  mehr...

  5. Ticker zum Coronavirus Virologe Drosten erhält Bundesverdienstorden

    Das Coronavirus hat die Welt weiterhin im Griff. Viele Einschränkungen wurden seit dem Lockdown im Frühjahr gelockert. Inzwischen gehen die Infektionszahlen jedoch wieder nach oben. Alle Aktuellen Entwicklungen im Ticker.  mehr...

  6. Massensterben in Botsuana Rätsel gelöst: Bakterien für Tod von Hunderten Elefanten verantwortlich

    Es waren schockierende Bilder: Tote Elefanten, die neben Wasserlöchern lagen. Jetzt wurde die Ursache für das Massensterben in Botsuana gefunden – und es hat auch mit dem Klimawandel zu tun.  mehr...