STAND

Müssen wir als Kinder erst lernen, nicht aus dem Bett zu fallen?

Das Alter, in dem Kinder klassischerweise aus dem Bett fallen, das ist so mit 1,3 Jahren, also zwischen dem ersten und dem zweiten Lebensjahr. Es ist das Alter, wo sie gerade anfangen, laufen zu lernen. Das heißt, sie sind noch nicht so häufig selber in ihr Bett eingestiegen und wieder rausgestiegen.

Und genauso wie bei Erwachsenen ist es auch so, dass Kinder nachts häufig wach werden. Wir Erwachsende kriegen das meistens gar nicht mehr so richtig mit. Und dann probieren die Kinder auch, sich irgendwie neu hinzulegen oder vielleicht sogar aufzustehen. Und dabei fallen sie dann gegebenenfalls aus dem Bett heraus. Also sie fallen eigentlich in den Wachperioden zwischen dem Schlafphasen aus dem Bett.

Antwort von Schlafforscher Dr. Albrecht Vorster

Hier die ganz ausführliche Antwort auf die Frage bei SWR Wissen lesen

Kurze Frage, kurze Antwort Warum zucken wir beim Einschlafen?

Viele Menschen haben Muskelzuckungen beim Einschlafen, vor allem Kinder. Was passiert da im Körper?

STAND
Autor/in
SWR3