STAND
AUTOR/IN

Vor rund acht Monaten tötete er bei einer Amokfahrt in der Trierer Fußgängerzone fünf Menschen. Seit heute steht der 51-jährige Mann vor Gericht. Für viele Angehörige ist dieser Prozess enorm wichtig.

Der Angeklagte muss sich vor dem Landgericht Trier wegen fünffachen Mordes und versuchten Mordes in 18 Fällen verantworten. Am 1. Dezember 2020 war er mit einem Geländewagen durch die Trierer Fußgängerzone gerast. Dabei soll er das Auto gezielt als Waffe eingesetzt haben, um so viele Menschen wie möglich zu töten oder zu verletzen, so die Staatsanwaltschaft.

Das Motiv des Angeklagten ist weiter unklar. Angehörige und Verletzte sind vor Gericht in der Nebenklage vertreten. Für den Prozess am Landgericht Trier sind 26 Verhandlungstage bis Ende Januar 2022 geplant.

„Für Angehörige ist dieser Prozess ein Meilenstein“

Für viele Angehörige ist der Prozess extrem wichtig. Sie wollen erklärt haben, was damals passiert ist, was das Motiv des Täters war, erklärt Bernd Steinmetz, Leiter der Telefonseelsorge in Trier, im Video.

Es gebe aber auch Angehörige, die sich von dem Prozess überfordert fühlten und nicht dabei sein möchten, die sich deshalb durch die Nebenklage vertreten lassen. Wichtig sei aber in allen Fällen für die Angehörigen, dass die Schuldfrage des Täters geklärt werde, um die Möglichkeit zu haben „das Kapitel abschließen zu können“, so Seelsorger Steinmetz.

Video herunterladen (8,8 MB | MP4)

Wie haben die Menschen in Trier die Amokfahrt verarbeitet?

SWR3-Reporter Jakob Reifenberger hat die Trierer nach ihren Gefühlen von damals bis heute gefragt. Wie haben die Menschen diese Tat verarbeitet? Oberbürgermeister Wolfram Leibe sagt: „Unsere Stadt hat mehrere Phasen durchgemacht. Die erste Phase war Schock, Entsetzen.“

Logo SWR3 (Foto: SWR, SWR)

Nachrichten Eindrücke: Was hat die Amokfahrt mit Trier gemacht?

Dauer

Unser SWR3-Reporter hat auch Alex getroffen. Sie arbeitet in Trier mitten in der Fußgängerzone und war Augenzeugin von der Amokfahrt. Bis heute verfolgt sie diese Tat. Aber Alex ist stark – auch Dank Therapie und Unterstützung.

Logo SWR3 (Foto: SWR, SWR)

Nachrichten Alex ist Augenzeugin der Amokfahrt - so geht es ihr heute damit

Dauer

Amokfahrt-Prozess: Großer Andrang vor Landgericht Trier

Das Interesse am Prozess ist groß. Schon in den frühen Morgenstunden des ersten Prozesstages standen die ersten Journalistinnen und Journalisten vor dem Gerichtsgebäude, um einen der Plätze im Saal zu bekommen. Auch einzelne Besucher und Augenzeugen wollten beim Prozess dabei sein.

Trier

Nach Amokfahrt in Trier Fahrer wegen fünffachen Mordes angeklagt

Die Staatsanwaltschaft Trier hat den mutmaßlichen Amokfahrer von Trier wegen fünffachen Mordes angeklagt. Außerdem wird dem 51-Jährigen versuchter Mord in 18 weiteren Fällen vorgeworfen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR3 Nachrichten (Foto: SWR3)

Radionachrichten 20. September, 21:00 Uhr - SWR3 Nachrichten

Dauer

Meistgelesen

  1. „Tragischer und ungewöhnlicher Unfall“ Kapstadt: Bienenschwarm überfällt und tötet 64 Brillenpinguine

    Das klingt nicht nur schlimm, das ist schlimm: Ein Schwarm Bienen hat in Südafrika Dutzende Pinguine getötet. Aber warum?  mehr...

  2. Friedberg

    Autobahn lange gesperrt Polizei bestätigt: Geisterfahrer für tödlichen A5-Unfall verantwortlich

    Vier Autos sind auf der A5 bei Friedberg am Sonntagmorgen ineinander gerast. Dabei gab es Tote und Verletzte. Nun ist klar: Es war ein Geisterfahrer.  mehr...

  3. Idar-Oberstein

    Tatverdächtiger war sauer: Kein Bier ohne Maske Idar-Oberstein: Kassierer wegen Maskenpflicht erschossen

    Der junge Kassierer an der Tankstelle hat nur seinen Job gemacht. Er wies einen Kunden auf die Maskenpflicht hin, da dieser ohne Maske Bier kaufen wollte. Das kostete ihn das Leben.  mehr...

  4. Lavafontänen auf den Kanaren Vulkanausbruch auf La Palma: Hunderte Häuser unbewohnbar

    Seit Sonntagnachmittag spuckt ein Vulkan auf der Kanareninsel La Palma Lava. Seitdem hat er schon Hunderte Häuser unbewohnbar gemacht.  mehr...

  5. SWR3 New Pop 2021 Die schönsten Konzertmomente gibt's hier

    Hat das Spaß gemacht! So lange haben wir mit euch drauf gewartet und es hat sich gelohnt. Die Best-ofs aus den Konzerten von Griff, Álvaro Soler und Co. findet ihr hier  mehr...

  6. Köln

    SWR3 Tatort-Check „Der Reiz des Bösen“: Hervorragender Tatort aus Köln

    Bei Ballauf und Schenk in Köln geht es um Frauen, die einen Mann lieben, der im Gefängnis sitzt. Und darum, was passiert, wenn irgendwann der Tag der Entlassung kommt. Ein Tatort, der den inneren Kampf der Männer mit Gut und Böse zeigt. Sehr sehenswert, sagt SWR3-Redakteur Michael Haas.  mehr...