Stand
AUTOR/IN
Vanessa Valkovic
Vanessa Valkovic (Foto: SWR3)
Dennis Tinat
SWR3 Moderator Dennis Tinat (Foto: SWR3)

Es klingt nach einer guten und einfachen Lösung gegen steigende Heizkosten: ein Teelicht-Ofen. Wird die Wohnung damit wirklich warm? Und wie gefährlich ist die DIY-Idee?

Das Internet ist voll davon: Teelicht-Öfen. Anzeigen werben mit den schönsten und besten Modellen, ein kurzer Blick in die Suchmaschine und es hagelt DIY-Bauanleitungen. Können die beheizten Tontöpfe wirklich die Heizung ersetzen? Und welche Gefahr geht von ihnen aus?

Heizen für unter 20 Euro – geht das?

50 Teelichter gibt es zum Teil schon für zehn Euro, ein Tontopf findet sich vielleicht sogar in den Untiefen des Kellers. Die steigenden Heizkosten umgehen und sich für 20 Euro in die warme Wohnung kuscheln: Das klingt nach einem Schnäppchen – oder?

So einfach ist es leider nicht. Die Teelicht-Öfen können für den ein oder anderen vielleicht ganz hübsch aussehen, sorgen unmittelbar an ihrem Standort für Wärme – das war es im Großen und Ganzen aber auch schon. Eine ganze Wohnung ist damit nicht warm zu bekommen, sagt Ramona Mittag von der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen im Interview mit SWR3:

Die sehen nett aus und die sind für die Atmosphäre ganz schön [...] aber zum Raum wärmen, als Ersatz für die Heizung, taugen sie leider nichts. Man bräuchte schon je Quadratmeter Fläche, die man damit heizen möchte, ein eigenes kleines Teelicht-Öfchen.

Teelicht-Öfen als Deko – auch hier vorsichtig sein

Auch wer damit nicht direkt heizen möchte, muss vorsichtig sein: Die Tontöpfe können sehr heiß werden, laut Mittag von der Verbraucherzentrale bis zu 50 Grad auf der Oberfläche. Wer seine Hände daran wärmen möchte, sollte deshalb auf genügend Abstand achten, sonst droht eine Verbrennungsgefahr. Und: Wer mehr angezündete Kerzen zu Hause hat, erhöht die Brandgefahr. „Zudem, wenn ich viele Kerzen aufstelle, sollte ich öfter lüften. Und wenn ich dann beim Lüften mir die kalte Luft wieder reinhole, hab ich den Heizeffekt auch direkt schon wieder verloren“, erklärt die Expertin von der Verbraucherzentrale.

Feuerwehr warnt vor Wachsbrand

Wenn zu viele Teelichter auf einmal benutzt werden, kann ein sogenannter Wachsbrand entstehen. Über den Kerzen entwickelt sich dann eine kritische Menge Wachsdampf, die sich in einer großen Flamme entzündet. Ein Luftzug, oder der Versuch die Flamme auszupusten, können jetzt für eine Ausbreitung des Feuers sorgen, wenn das flüssige Wachs dabei verschüttet wird. Wer hier versucht, mit Wasser zu löschen, wird mit einer Stichflamme überrascht. Gelöscht werden kann jetzt nur noch mit Löschdecke, Löschsprays oder Feuerlöscher.

Hier seht ihr den Versuch der Feuerwehr Braunschweig im Video:

Feuerwehr testet: so gefährlich sind TeelichtöfenEs klingt nach einer guten und einfachen Lösung gegen steigende Heizkosten: ein Teelichtofen. Das kann schnell gefährlich werden.Posted by SWR3 on Tuesday, October 18, 2022

Wie kann ich Heizkosten sparen?

Die steigenden Heizkosten können im Herbst und Winter eine hohe Belastung werden. Sparen geht aber auch ohne Teelicht-Ofen – hier findet ihr unsere Tipps zum Thema Heizkosten:

Meistgelesen

  1. Halle (Saale)

    Polizeiruf Halle mit Koitzsch & Lehmann Der Polizeiruf am Sonntag bekommt diesmal KEINE Bewertung – warum?

    Es ist ein außergewöhnlicher Polizeiruf am Sonntagabend. Einer, der eigentlich komplett die Skala sprengt, meint unser SWR3-Checker Stefan Scheurer – und das ging ihm noch nie so.

    PUSH SWR3

  2. Speedweek Blitzermarathon ist vorbei: Hier wird trotzdem noch geblitzt 📸

    Die Polizei kontrolliert noch bis Sonntag verstärkt in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und anderen Bundesländern. Hier checken, welche Regionen betroffen sind!

  3. Gensingen

    72-Stunden-Aktion Diese Freiwilligen-Gruppe schwimmt Tag und Nacht: starker Einsatz im Hallenbad

    Tag und Nacht durchschwimmen: Wie viele Kilometer (und Spenden) sammeln die Ministranten aus Feilbingert und die DLRG bei der 72-Stunden-Aktion für die Seenotrettung? Hier lesen!

  4. Viel Glück! Taylor Swift: Gewinnt hier 10 Tickets für ihre ausverkauften Konzerte!

    Millionen Fans wollten Tickets haben und die Tour war in Nullkommanix ausverkauft. Aber mit SWR3 habt ihr jetzt noch die Chance, Taylor Swift dieses Jahr live zu erleben. Hier anmelden und gewinnen!

  5. Breitnau

    Projekte auf der Kippe Schneefall & eisige Temperaturen: Müssen Gruppen die 72-Stunden-Aktion abbrechen?

    Seit Donnerstag mussten sich Gruppen bei der 72-Stunden-Aktion gegen den Schnee behaupten. In Breitnau und Umgebung gibt es erstmal keine Besserung – im Gegenteil: Das Wetter könnte ihre Pläne ins Wanken bringen.

  6. Richtiges April-Wetter Der Schnee ist zurück: Diese Skigebiete öffnen am Wochenende wieder

    Das Wetter ist aktuell unberechenbar. Fans von Wintersport haben Glück: Am Wochenende öffnen wieder Skilifte und auch Langlauf ist möglich.