Stand
AUTOR/IN
SWR3
KÜNSTLER/IN
Alisha’s Attic

’Engelchen, den roten Mini, der macht mich an.’
Hat er gesagt.
’Los jetzt, hab dich nicht so, du hast’s
doch gern, wenn ich da bin.’
Hat er gesagt, und dass ich halt auch
einer von seinen Fans wäre,
und dass ich das nicht ändern
könnte und dass ich nur auf die Welt gekommen
sei, um Kinder von ihm zu kriegen.
’Wein nicht, Kleines, ich liebe dich
nun mal nicht.’
Ich hab die Hacken dreimal zusammengeknallt.
Hat zwar’n bisschen gefunkt, aber passiert
ist trotzdem nix, und der große böse Wolf liegt immer
noch in meinem Bett.
’Engelchen, dein Heiligenschein ist
ein bisschen verrutscht,
und irgendwie funkt’s nicht mehr so.’
Langweiler.
Ich grins’ da nur noch zu, aber meine Füße
jucken vielleicht...
Ich bin doch auch wer, und ich fühl’
auch was.
Nämlich, dass ich ihm die Fresse
einschlagen sollte, meine Faust juckt nämlich auch.
Oder ihm den Kopf abbeißen, da hätte
ich jetzt Appetit drauf.
Das käme jetzt gut.
Du vergisst glaub’ ich manchmal, dass
ich ein Mensch bin.
Eigentlich müsste ich jetzt abhauen.
Es ist halt nicht so einfach, mit einem Holzkopf zu reden.
Eigentlich hab’ ich geglaubt, dass ich mehr wert bin.
Seelentechnisch gesehen.

Meistgelesen

  1. Exklusiv auf einem Weingut in der Pfalz So gewinnt ihr Tickets für die Andreas-Müller-Tourpremiere

    Erlebe das neue Programm von Andreas Müller vor allen anderen in ganz besonderem Ambiente auf einem Weingut in der Pfalz und lerne ihn persönlich kennen. Jetzt anmelden!

  2. Comeback nach 20 Jahren Darum ist „Unwritten“ von Natasha Bedingfield zurück in den Charts

    Mit ihrem 2004er-Hit Unwritten ist die britische Sängerin Natasha Bedingfield aktuell wieder in den Charts. Erfahrt hier, wie es dazu kam!

  3. Kiel

    Tatort-Kritik aus Kiel: „Borowski und der Wiedergänger“ Wie hat euch der Tatort am Sonntag gefallen?

    Kommissar Borowski und seine junge Kollegin ermitteln bei einer schwerreichen Unternehmer-Familie, weil der Ehemann der Firmenchefin verschwunden ist.