Lautsprecher geben Musik wieder (Foto: 32-pixels - stock.adobe.com)

Jess Glynne

Geboren
20.10.1989

Jess Glynne (Wikipedia)

Jessica Hannah „Jess“ Glynne (* 20. Oktober 1989 in Muswell Hill, London, England) ist eine britische Pop-Sängerin und Songwriterin. Sie hatte bisher sieben Nummer-eins-Hits in den britischen Charts und hält damit den Rekord für die meisten Nummer-eins-Hits einer britischen Künstlerin. Der Song Rather Be, den sie mit Clean Bandit veröffentlichte, wurde mit einem Grammy ausgezeichnet.

Lies mehr bei Wikipedia

Dieser Eintrag stammt aus Wikipedia, der von Benutzern beigesteuerten Enzyklopädie. Er wurde möglicherweise nicht von professionellen Redakteuren überprüft und steht unter einer Attribution-ShareAlike Creative-Commons-Lizenz. Wenn du den Inhalt der Biographie sachlich falsch oder höchst anstößig findest, kannst du diesen Artikel bei Wikipedia bearbeiten.

Jess Glynne Links

  • My love (Foto: Route 94 feat. Jess Glynne)
    Titel
    My love
    Interpret
    Route 94 feat. Jess Glynne
    Glynne, Jess (voc)
    Komponiert von:
    Jones, Rowan
  • Rather be (Foto: Clean Bandit feat. Jess Glynne)
    Titel
    Rather be
    Interpret
    Clean Bandit feat. Jess Glynne
    Glynne, Jess (voc)
    Komponiert von:
    Patterson, Jack
    Napier, James
    Marshall, Nicole
  • Real love (Foto: Clean Bandit & Jess Glynne)
    Titel
    Real love
    Interpret
    Clean Bandit & Jess Glynne
    Glynne, Jess (voc)
    Komponiert von:
    Tighe, Cleo
    Harvey, Robert
    Chatto, Grace
    Glynne, Jess
    Blanchard, Sarah
    Patterson, Jack
    Boardman, Richard
  • Hold my hand (Foto: Jess Glynne)
    Titel
    Hold my hand
    Interpret
    Jess Glynne
    Glynne, Jess (voc)
    Komponiert von:
    Glynne, Jess
    Wroldsen, Ina
    Patterson, Jack
    Bennett, Janee
  • Thursday (Foto: Jess Glynne)
    Titel
    Thursday
    Interpret
    Jess Glynne
    Glynne, Jess (voc)
    Komponiert von:
    Sheeran, Ed
    Glynne, Jess
    Mac, Steve

Jess Glynne bei SWR3 Events

SWR3 New Pop Festival 2016 Jess Glynne, Julian Perretta und Louane beim New Pop

Die nächsten drei Acts für das SWR3 New Pop Festival vom 15. – 17. September stehen fest: Jess Glynne, Julian Perretta und Louane werden dabei sein.

Jess Glynne: Star-Galleries

SWR3 New Pop Festival 2016 Jess Glynne: Rote Zöpfe, Powerfrau!

Jess Glynne hat mit ihren roten Zöpfen, dem ansteckenden, lauten Lachen und ihrer unglaublichen Stimme das SWR3 New Pop Festival 2016 eröffnet. Jess ist das Pop-Phänomen in Großbritannien und war die erste auf der Bühne in Baden-Baden.

SWR3-Studiogäste: Jess Glynne Unplugged auf der Ukulele

Jess Glynne war bei SWR3 zu Gast. Mit im Gepäck: Ihr neuer Hit „Hold My Hand“. Den gab's auch unplugged – während Moderator Sebastian Müller sie auf der Ukulele begleitet hat.

Stars im Studio Jess Glynne bei SWR3

Mit Clean Bandit gelang ihr der Durchbruch. Bei uns hat sie den Hit „Rather be“ unplugged eingespielt. Außerdem gibt's 15 kurze Fragen und noch einen weiteren Song auf die Ohren.

Meistgelesen

  1. Nach Erdbeben in Türkei und Syrien Mindestens 3.400 Tote – Kälte und Schnee machen Hilfe schwer

    Ein heftiges Erdbeben hat in der Nacht auf Montag in der Türkei und Syrien schreckliche Verwüstungen angerichtet. Inzwischen ist Hilfe aus dem In- und Ausland unterwegs.

    Die Morningshow SWR3

  2. Grammy-Verleihungen in Los Angeles Erste trans* Frau erhält Preis, Beyoncé steigt in den Grammy-Himmel auf

    Die Kölnerin Kim Petras und der Brite Sam Smith sind bestes Pop-Duo. Superstar Beyoncé hat jetzt mehr Grammys gewonnen als jeder andere Künstler. Auch die SWR Big Band gewann einen Grammy.

    Die Morningshow SWR3

  3. Frankfurt an der Oder

    „Der Gott des Bankrotts“ Hat der Polizeiruf seine Bewertung verdient? Sagt uns eure Meinung!

    Ein ungleiches Paar: Kommissar Ross muss auch nach dem Abschied von Raczek nicht alleine ermitteln. Sein Übergangskollege geht einigen allerdings gehörig auf die Nerven.

  4. „Es ist einfach krank“ Squid Game „grausam“: Vorwürfe gegen Realityshow zu Netflix-Serie

    Manipulation, unmenschliche Bedingungen und verletzte Teilnehmer: Die Bedingungen am Set der Netflix-Realityshow „Squid Game“ seien unmenschlich, so der Vorwurf einiger Teilnehmer.

  5. Liveblog: Der Krieg in der Ukraine UN-Generalsekretär Guterres warnt vor weiterer Eskalation des Kriegs

    Russland versucht weiter, die Ukraine einzunehmen. Der Krieg hat auch Auswirkungen auf Europa und die ganze Welt. Alle Infos dazu.

  6. Abschuss von chinesischem Spionage-Ballon „Der Ballon war doch nur ein Valentinsgruß!“ – so lustig reagiert das Netz

    Am Wochenende schoss das US-Militär einen mutmaßlichen chinesischen Spionageballon über dem Gebiet der USA ab. Der Vorfall ist im Netz ein gefundenes Fressen: So kreativ sind die User!

    PLAY SWR3