STAND
AUTOR/IN
Brigitte Egelhaaf
Brigitte Egelhaaf (Foto: SWR3)
SWR3

Im Jahr 2010 wurde die Bankiersfrau Maria Bögerl in Heidenheim entführt und ermordet. Ein Jahr später tötet sich ihr Ehemann selbst. Dieses reale Familiendrama war der Anstoß für „Der Fall Holdt“. Aber kann solch ein Drama tatsächlich der Impuls für einen Fernsehkrimi sein?

Meine ganz persönliche Ansicht: Nein, das ging schief. Auch, weil Charlotte Lindholm zusätzlich ihr ganz eigenes Trauma bewältigen muss. Eine solche reale Tragödie taugt nicht als Rahmenhandlung für das fiktive Scheitern und Leiden einer Fernseh-Kommissarin.

Der Tatort kriegt die Kurve nicht

Die Bankiersgattin im Film mit Namen Holdt wird entführt. Der Ehemann übergibt das Geld, ein Lebenszeichen seiner Frau bleibt aus. Bis dahin hat die Geschichte Spannung und die Chance sich zu etwas Eigenem zu entwickeln, was nicht zu eng an der Vorlage klebt. Der Fall Bögerl als Anstoß – okay. Die Fehler, die die Polizei damals gemacht hat, macht sie im Film erneut. Aber manche biegt Kommissarin Lindholm im Hannover-Tatort jetzt im Alleingang wieder hin.

Charlotte Linholm (Maria Furtwängler); Frank Holdt (Aljoscha Stadelmann) (Foto: NDR/Marion von der Mehden)
Charlotte Linholm (Maria Furtwängler) fühlt Frank Holdt (Aljoscha Stadelmann) auf den Zahn. NDR/Marion von der Mehden Bild in Detailansicht öffnen
Ermittlerteam Frauke Schäfer (Susanne Bormann, links) und Charlotte Lindholm (Maria Furtwängler, rechts) NDR/Marion von der Mehden Bild in Detailansicht öffnen
Heißer Tanz: Henning (Adam Bousdoukos) und Charlotte Lindholm (Maria Furtwängler). NDR/Marion von der Mehden Bild in Detailansicht öffnen
Was weiß Frank Holdt (Aljoscha Stadelmann)? NDR/Marion von der Mehden Bild in Detailansicht öffnen
Julias Eltern (Ernst Stötzner, Hedi Kriegeskostte) und Frank Holdt (Hintergrund) überlegen, was zu tun ist. NDR/Marion von der Mehden Bild in Detailansicht öffnen
Was ist passiert: Charlotte Lindholm (Maria Furtwängler) ahnt nichts Gutes. NDR/Marion von der Mehden Bild in Detailansicht öffnen
Kommissarin mit scharfem Verstand: Frauke Schäfer (Susanne Bormann) NDR/Marion von der Mehden Bild in Detailansicht öffnen
Christian Rebenow (Ernst Stötzner, rechts) beschwört Frank Holdt (Aljoscha Stadelmann, links) NDR/Marion von der Mehden Bild in Detailansicht öffnen

Die Leiche der Bankiersgattin wird gefunden. Der Ehemann gerät unter Verdacht, weil der Schwiegervater dezent darauf hinweist, dass er über seine Verhältnisse gelebt hat. Einen Tag vor der Entführung hat Herr Holdt schon mit den Entführern telefoniert, findet Kommissarin Lindholm raus. Alles Quatsch – stellt sich später raus. Das war lediglich ein Fehler in der Telefonsoftware. Zudem soll er seine Frau überwacht und geschlagen haben. Seine Gattin wiederum hatte ein Verhältnis mit dem Reitlehrer. Und als Zuschauer darf man sich jetzt aussuchen, was ist Wahrheit, was ist Dichtung? Ja, wir können gerne noch ein paar Gerüchte mehr streuen, es gab ja damals und bis heute noch nicht genug davon.

Das ist nicht okay!

Sie erinnern sich vielleicht auch an den umstrittenen Fernsehauftritt der Bögerls damals. Als man sie in all ihrer Verzweiflung bloßstellte und sie mit vor Schmerz verzerrten Gesichtern an die Entführer appellieren ließ? Man ist auch nicht davor zurückgeschreckt, diesen Aufruf in leicht abgeänderter Besetzung zumindest optisch zu kopieren. Das hat mich unangenehm berührt.

Dabei leidet doch laut Drehbuch vor allem eine bei diesem Fall. Kommissarin Charlotte Lindholm. Aber das macht sie leider noch nicht einmal überzeugend. Mein wirklich ganz persönliches Fazit: Allein Aljoscha Stadelmann als Ehemann hat sich in Der Fall Holdt einen Elch verdient.

STAND
AUTOR/IN
Brigitte Egelhaaf
Brigitte Egelhaaf (Foto: SWR3)
SWR3

Meistgelesen

  1. Vergewaltigungsvorwürfe Backstreet-Boys-Star Nick Carter soll Fan missbraucht haben

    Eine Frau hat in Kalifornien Zivilklage gegen US-Sänger Nick Carter eingereicht. Der Vorwurf: Vergewaltigung.

    LUNA SWR3

  2. Heidelberg

    Hauptbahnhof betroffen Bombenentschärfung in Heidelberg: Tausende müssen Häuser verlassen

    Im Heidelberger Stadtteil Bahnstadt ist eine Weltkriegsbombe gefunden worden. Ab dem frühen Morgen wird das Gebiet für die Entschärfung evakuiert.

    SOUNDS SWR3

  3. Einmalig und ganz besonders Erlebt das SWR3-Weihnachtskonzert 2022 mit Mark Forster

    Wir versüßen euch die schönste Zeit des Jahres: Mit dem SWR3-Weihnachtskonzert mit Mark Forster. Hier gibt’s alle Infos, wie ihr dabei sein könnt!

  4. Test für den Katastrophenfall So laut war die bundesweite Warnung auf dem Handy

    Im Katastrophenfall entscheiden Sekunden. Um die Alarmstrukturen in Deutschland zu testen, wurden am 8. Dezember um 11 Uhr Warn-SMS auf alle Handys verschick – ohrenbetäubend und laut.

    Die Morningshow SWR3

  5. Berüchtigter Waffenhändler kommt frei Russen tauschen US-Basketballerin gegen "Händler des Todes" aus

    US-Basketballstar Brittney Griner ist wieder frei. Im Gegenzug musste Washington einen Russen laufen lassen, dessen Handelsware für den Tod zahlloser Menschen verantwortlich ist.

    PUSH SWR3

  6. Liveblog: Der Krieg in der Ukraine Ungewöhnlicher Auftritt im Kreml: Putin verteidigt Angriffe auf Energieinfrastruktur

    Russland versucht weiter, die Ukraine einzunehmen. Der Krieg hat auch Auswirkungen auf Europa und die ganze Welt. Alle Infos dazu.