STAND
AUTOR/IN
Vanessa Valkovic
Vanessa Valkovic (Foto: SWR3)
Dennis Tinat
SWR3 Moderator Dennis Tinat (Foto: SWR3)

Es klingt nach einer guten und einfachen Lösung gegen steigende Heizkosten: ein Teelicht-Ofen. Wird die Wohnung damit wirklich warm? Und wie gefährlich ist die DIY-Idee?

Das Internet ist voll davon: Teelicht-Öfen. Anzeigen werben mit den schönsten und besten Modellen, ein kurzer Blick in die Suchmaschine und es hagelt DIY-Bauanleitungen. Können die beheizten Tontöpfe wirklich die Heizung ersetzen? Und welche Gefahr geht von ihnen aus?

Heizen für unter 20 Euro – geht das?

50 Teelichter gibt es zum Teil schon für zehn Euro, ein Tontopf findet sich vielleicht sogar in den Untiefen des Kellers. Die steigenden Heizkosten umgehen und sich für 20 Euro in die warme Wohnung kuscheln: Das klingt nach einem Schnäppchen – oder?

So einfach ist es leider nicht. Die Teelicht-Öfen können für den ein oder anderen vielleicht ganz hübsch aussehen, sorgen unmittelbar an ihrem Standort für Wärme – das war es im Großen und Ganzen aber auch schon. Eine ganze Wohnung ist damit nicht warm zu bekommen, sagt Ramona Mittag von der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen im Interview mit SWR3:

Die sehen nett aus und die sind für die Atmosphäre ganz schön [...] aber zum Raum wärmen, als Ersatz für die Heizung, taugen sie leider nichts. Man bräuchte schon je Quadratmeter Fläche, die man damit heizen möchte, ein eigenes kleines Teelicht-Öfchen.

Teelicht-Öfen als Deko – auch hier vorsichtig sein

Auch wer damit nicht direkt heizen möchte, muss vorsichtig sein: Die Tontöpfe können sehr heiß werden, laut Mittag von der Verbraucherzentrale bis zu 50 Grad auf der Oberfläche. Wer seine Hände daran wärmen möchte, sollte deshalb auf genügend Abstand achten, sonst droht eine Verbrennungsgefahr. Und: Wer mehr angezündete Kerzen zu Hause hat, erhöht die Brandgefahr. „Zudem, wenn ich viele Kerzen aufstelle, sollte ich öfter lüften. Und wenn ich dann beim Lüften mir die kalte Luft wieder reinhole, hab ich den Heizeffekt auch direkt schon wieder verloren“, erklärt die Expertin von der Verbraucherzentrale.

Feuerwehr warnt vor Wachsbrand

Wenn zu viele Teelichter auf einmal benutzt werden, kann ein sogenannter Wachsbrand entstehen. Über den Kerzen entwickelt sich dann eine kritische Menge Wachsdampf, die sich in einer großen Flamme entzündet. Ein Luftzug, oder der Versuch die Flamme auszupusten, können jetzt für eine Ausbreitung des Feuers sorgen, wenn das flüssige Wachs dabei verschüttet wird. Wer hier versucht, mit Wasser zu löschen, wird mit einer Stichflamme überrascht. Gelöscht werden kann jetzt nur noch mit Löschdecke, Löschsprays oder Feuerlöscher.

Hier seht ihr den Versuch der Feuerwehr Braunschweig im Video:

Feuerwehr testet: so gefährlich sind TeelichtöfenEs klingt nach einer guten und einfachen Lösung gegen steigende Heizkosten: ein Teelichtofen. Das kann schnell gefährlich werden.Posted by SWR3 on Tuesday, October 18, 2022

Wie kann ich Heizkosten sparen?

Die steigenden Heizkosten können im Herbst und Winter eine hohe Belastung werden. Sparen geht aber auch ohne Teelicht-Ofen – hier findet ihr unsere Tipps zum Thema Heizkosten:

Mieter und Eigentümer aufgepasst So könnt ihr bei den Heizkosten sparen!

Heizung an, aber bitte sparsam – für die Umwelt und vor allem auch für den eigenen Geldbeutel. Mit diesen Tipps kann jeder sofort Heizkosten sparen, ohne das ganze Haus dafür umbauen zu müssen.

Meistgelesen

  1. Landkreis Rastatt

    „Hätte eigentlich hochgehen müssen“ Rastatt: Baggerfahrer kutschierte Weltkriegsbombe unbemerkt herum

    Am frühen Samstagmorgen war die Bombe kontrolliert gesprengt worden. Jetzt hat die Polizei die Vorgeschichte dazu bekannt gegeben. Sicher ist: Einige hatten großes Glück.

    MOVE SWR3

  2. Erdbebenkatastrophe in der Türkei und Syrien Über 8.000 Tote – WHO-Expertin rechnet mit weit mehr Opfern

    Obwohl tausende Helfer gekommen sind, nimmt der Schrecken in der Türkei und Syrien kein Ende. Und die Zahl der Opfer steigt und steigt.

    Die Morningshow SWR3

  3. Spendenmöglichkeiten Erdbeben in der Türkei und in Syrien: So kannst du helfen!

    Die Erdbeben in der Türkei und Syrien haben zu vielen Todesopfern geführt, Tausende sind verletzt und werden noch vermisst. Viele wollen jetzt helfen oder spenden. Was ihr tun könnt, erfahrt ihr hier.

  4. Liveblog: Der Krieg in der Ukraine Ukraine soll bis zu 178 Leopard-1-Panzer erhalten

    Russland versucht weiter, die Ukraine einzunehmen. Der Krieg hat auch Auswirkungen auf Europa und die ganze Welt. Alle Infos dazu.

  5. Kreis Altenkirchen

    Experten vermuten Tiersammel-Sucht Frau in Rheinland-Pfalz hortet 800 Ratten – Behörden schreiten ein

    Nachbarn hatten das Veterinäramt alarmiert. Viele der Aberhundert Ratten waren auch noch trächtig. Die Rattenbesitzerin selbst sah kein Problem.

    NOW SWR3

  6. Tabaksteuer vs. Gesundheitssystem Kosten Raucher den Staat wirklich mehr Geld als er an ihnen verdient?

    Neuseeland hat künftigen Generationen das Rauchen verboten. Einige fordern das auch in Deutschland. Nicht zuletzt weil Rauchen das Gesundheitssystem viel Geld kostet. Aber stimmt das überhaupt?

    MOVE SWR3