STAND
AUTOR/IN

Sie führte ein aufregendes Berufsleben und rettete damit möglicherweise so manches Menschenleben: Magawa, die Minen-Spürratte. Jetzt darf sie sich zur Ruhe setzen.

Mit dem Leben seiner Gattungsgenossen in der Kanalisation hatte Magawas Alltag vielleicht nur gemein, dass man aufpassen sollte, wo man hintritt.

Magawa ist eine afrikanische Riesenhamsterratte. Das Männchen ist 1,2 Kilogramm schwer, 70 Zentimeter lang und war von Beruf Landminen-Spürratte. Ja, das gibt's. Ratten haben gegenüber Hunden einige Vorteile: Sie sind leichter zu ernähren und zu transportieren – und haben ein so geringes Gewicht, dass sie Minen nicht auslösen können. Dazu kommt ihre feine Nase.

Effizienter Minen räumen mit Ratten

Fünf Jahre stand Magawa im Dienst der belgischen Organisation Apopo, die Ratten zum Aufspüren von Minen und Tuberkulose ausbildet und einsetzt. In dieser Zeit hat er 225.000 Quadratmeter Land geräumt, indem er Sprengkörper ausfindig machte, so dass seine menschlichen Assistenten sie sicher sprengen konnten. Das entspricht etwa 31 Fußballfeldern. 71 Landminen und 38 Blindgänger spürte der Nager dabei auf.

Die Ratte kann binnen einer halben Stunde ein Gebiet von der Größe eines Tennisplatzes nach Minen absuchen. Mit einem Metalldetektor würde dies vier Tage dauern.

With mixed feelings, we announce that PDSA Gold-medalist Magawa will be retiring this month. Although still in good health, he has reached a retirement age and is clearly starting to slow down. It is time. Thanks so much for supporting him! Read more: https://t.co/so4e79BXeT https://t.co/ZiFjWGGY5E

Höchster Tierorden für Tapferkeit

Für Magawas besondere Leistungen gab es im vergangenen Jahr sogar einen Orden: die Goldmedaille der gemeinnützigen britischen Tierorganisation PDSA, die höchste zivile britische Tapferkeitsauszeichnung für Tiere. Damit war er die erste Ratte, die damit ausgezeichnet wurde. Bis dahin hatten Hunde, Pferde, Tauben und eine Katze die Ehre.

Geboren wurde Magawa 2013 in Tansania. Ab 2016 wurde er in Kambodscha eingesetzt. Mit einer Lebenserwartung von acht Jahren ist jetzt Schluss mit dem aufregenden Berufsleben.

Obwohl immer noch bei guter Gesundheit, hat er das Ruhestandsalter erreicht und lässt es eindeutig langsamer angehen. Es ist Zeit.

Mehr als 60 Millionen Menschen in 59 Ländern sind weiterhin der Bedrohung durch Landminen und Blindgänger ausgesetzt. 2018 töteten oder verletzten solche Explosionswaffen und Kampfmittelaltlasten laut Apopo fast 6.900 Menschen.

STAND
AUTOR/IN
SWR3 Nachrichten (Foto: SWR3)

Radionachrichten 24. September, 02:00 Uhr - SWR3 Nachrichten

Dauer

Meistgelesen

  1. Spektakuläre Drohnen-Aufnahmen Lava im Wasser: Hier verdampft ein Swimming-Pool auf La Palma

    Je weiter die Menschen im Süden leben, desto häufiger haben sie einen Pool. So sieht es aus, wenn Lava hineinläuft.  mehr...

  2. Idar-Oberstein

    Nach Bluttat an Kassierer in Idar-Oberstein „Eigentlich kann man von einer Terror-Tat sprechen“

    Während die Menschen in Idar-Oberstein nicht fassen können, was da in ihrem Ort passiert ist, wird die Frage lauter: Konnte man so eine Tat kommen sehen?  mehr...

  3. SWR3 New Pop 2021 Die schönsten Konzertmomente gibt's hier

    Hat das Spaß gemacht! So lange haben wir mit euch drauf gewartet und es hat sich gelohnt. Die Best-ofs aus den Konzerten von Griff, Álvaro Soler und Co. findet ihr hier  mehr...

  4. Köln

    SWR3 Tatort-Check „Der Reiz des Bösen“: Hervorragender Tatort aus Köln

    Bei Ballauf und Schenk in Köln geht es um Frauen, die einen Mann lieben, der im Gefängnis sitzt. Und darum, was passiert, wenn irgendwann der Tag der Entlassung kommt. Ein Tatort, der den inneren Kampf der Männer mit Gut und Böse zeigt. Sehr sehenswert, sagt SWR3-Redakteur Michael Haas.  mehr...

  5. Mainz

    Neue Corona-Verordnung in Rheinland-Pfalz Kein Lockdown, aber mehr Einschränkungen für Ungeimpfte

    In Rheinland-Pfalz gelten neue Corona-Regeln, die als „2G+“ bezeichnet werden. Es soll keinen Lockdown mehr geben aber mehr Einschränkungen für Ungeimpfte und ein Stufen-Warnsystem.  mehr...

  6. 20 Jahre nach 9/11 Diese Songs zu den Anschlägen vom 11. September berühren bis heute

    Als New York Ziel eines Terrorangriffs wurde, suchten viele Menschen Trost in der Musik. Dadurch sind einige Songs eng mit dem Anschlag auf das World Trade Center verbunden.  mehr...