Stand
AUTOR/IN
Leo Eder
Leo Eder (Foto: SWR3)

Hand hoch, wer eine Insektenphobie hat! Gut, wenn du jetzt nicht gerade an der US-Ostküste bist. Dort bringt sich nämlich gerade eine Flut von Zikaden in Stellung.

Es klingt irgendwie biblisch: Milliarden von Zikaden kriechen alle 17 Jahre aus dem Erdboden und suchen die Menschheit heim. Na gut, so ganz stimmt das nicht. Es sind zwar Milliarden von Zikaden, die alle 17 Jahre aus dem Erdboden kriechen, aber das tun sie eher, um sich dann mit Mordsgetöse auf Partnersuche zu machen, fortzupflanzen – und dann auch schon wieder zu verschwinden.

Only because @capitalweather gang, @D_Summerville brought it up. Lots of #cicadas in our yard near Mt Vernon. You could say, buckets ‘o bugs! Turn up the sound - creepy. https://t.co/s4J14jH6sF

Creepy crawlers #cicadas #maryland https://t.co/s5DJJJtJUA

Nach Corona trotzdem lieber drinnen bleiben?

Den Menschen tun sie dabei nichts. Aber etwas beeinträchtigen könnte diese schiere Masse an Insekten, die gleichzeitig ihrem Lebenszyklus frönen, die Menschen im Osten der USA wohl doch. Dort freut man sich, dass die Corona-Maßnahmen gelockert werden, man könnte das schöne Frühsommerwetter draußen genießen...aber dann kamen die Zikaden.

#CicadaWatch2021 #cicadas they’re here 😒 in Northern Va https://t.co/4wJwM8gFg7

Der Lebenszyklus der Zikade

Zuletzt gab es dieses Spektakel 2004. Jetzt ist Brut X dran – die Populationen werden mit römischen Ziffern nummeriert. Die Nymphen genannten Jungtiere kommen aus Löchern im Boden und krabbeln auf nahe gelegene Bäume. Dort häuten sie sich. Wenn der Körper ausgehärtet ist, fliegen sie in die Baumkrone zur Paarung.

Die Männchen locken dabei mit lautem Zirpen Weibchen an und können dabei eine Lautstärke von mehr als 100 Dezibel erreichen. Das ist etwa so laut wie ein Rasenmäher. Die Weibchen legen die befruchteten Eier anschließend in aufgeschnittene Zweige. Daraus schlüpfen nach einigen Wochen Nymphen, die sich wieder in den Boden graben – und dort 17 Jahre ausharren, ernährt vom Saft der Baumwurzeln.

Es wird Geburten geben. Es wird Tod geben. Es wird Romantik in Baumkronen geben. Und es wird besser als eine Episode Game of Thrones... Also geht raus und genießt die Zikaden!

Es kann natürlich immer auch ein Eichhörnchen dazwischenkommen:

This unfortunate cicada lived 17 years underground, climbed a tree to molt, then was immediately eaten by a squirrel. I captured its sad demise on video. @capitalweather https://t.co/dBcO2e7vst

Wieso diese Zikaden genau 17 Jahre in der Erde bleiben, darüber rätseln Insektenforscher (Fachbegriff: Entomologen) noch.

Brood X sightings have begun — here's why these cicadas have emerged after 17 years https://t.co/2o4l9BcilX

Nach wenigen Wochen ist der ganze Spuk jedenfalls vorbei. Und was man alles Schönes mit den abgelegten Außenhüllen so basteln kann:

(cw: bugs / insects) i googled "what to do with cicada shells" and i...dont know what i expected https://t.co/LQj1WU0mJi

Meistgelesen

  1. Kiel

    Tatort-Kritik aus Kiel: „Borowski und der Wiedergänger“ Check hier, ob der Tatort am Sonntag was für dich ist!

    Kommissar Borowski und seine junge Kollegin ermitteln bei einer schwerreichen Unternehmer-Familie, weil der Ehemann der Firmenchefin verschwunden ist.

  2. Storys der SWR3-Community Taxifahrer mit Herz – das sind eure schönsten Geschichten 💕

    Die Geschichte von Taxifahrer Maschid und dem 14-jährigen Lenny hat uns alle berührt. Fast noch besser sind eure eigenen Taxi-Storys – danke für eure tollen Kommentare!