Stand
AUTOR/IN
Franziska Thees
Franziska Thees

Der Kettenbrief, den am Donnerstag viele bei Whatsapp bekommen haben, macht ein ungutes Gefühl: Er kündigt an, dass wir nach einem Update keine Kontrolle mehr darüber haben, in welche Gruppe wir hinzugefügt werden. Ist das echt so?

Bei vielen ist das heute Morgen als Kettenbrief aufgeploppt: Angeblich gab es „letzte Nacht“ ein Whatsapp-Update, welches eine Option in den Einstellungen geändert hat. Nun sei es möglich, dass jeder dich zu einer Gruppe hinzufügen kann. Außerdem habe Whatsapp dazu heimlich die Datenschutzeinstellungen für Chat-Gruppen geändert.

Kettenbrief: Hat Whatsapp heimlich die Einstellungen geändert?

Whatsapp hat letzte Nacht seine Einstellungen geupdated ohne seine Nutzer zu informieren! ... Das bedeutet, dass jeder Whatsapp Nutzer – auch wenn du ihn nicht kennst – dich ohne dein Wissen und ohne deine Zustimmung zu jeder beliebigen Gruppe hinzufügen kann.

Außerdem findet ihr in dem Kettenbrief eine Anleitung zum Ändern eurer Einstellungen, um das vermeintliche Update ungeschehen zu machen.

Whatsapp Screenshot

Es stimmt: Es gab ein Whatsapp-Update

Aber: Das Update hat nichts an den Gruppen-Einstellungen geändert. Ja, es steht in den Datenschutzeinstellungen, man könne von „Jeder“ in Gruppen eingeladen werden. Und tatsächlich gab es auch ein Update, doch änderte dies überhaupt nichts an dieser Einstellung – denn sie stand schon immer auf „Jeder“.

Wie ändert man diese Einstellung?

Ihr könnt in den Gruppen-Einstellungen einfach das „Jeder“ wegklicken und auf „Meine Kontakte“ einstellen. Und dann: Bleibt alles wie es ist.

Meistgelesen

  1. Sprachliche Exportschlager 7 deutsche Wörter, die es in die große weite Welt geschafft haben ...

    Anglizismen in der deutschen Sprache? Pah! Es gibt auch deutsche Wörter, die in anderen Ländern der Welt vorkommen. Hier sind 7 Beispiele, die dich überraschen werden!

  2. Hier Tickets gewinnen! SWR3 Stadion-Flatrate: Erlebt die UEFA Euro 2024 kostenlos in der Stuttgart Arena

    Ihr habt die Möglichkeit, mit zehntausenden Menschen den Fußball zu feiern. Vier SWR3 Gewinnerinnen oder Gewinner werden mit Begleitung alle Vorrundenspiele im Stuttgarter Stadion sehen – auch das Spiel Deutschland – Ungarn!

  3. Anleitung zum Widerspruch Deine Fotos als Training für die KI von Meta? Nein, danke!

    Meta will seine KI mit Fotos trainieren – und zwar auch mit deinen! Wenn du das nicht willst und deine Daten schützen möchtest, musst du widersprechen. Hier gibts die Anleitung.

  4. Im Podcast mit Sally Özcan „Irgendwo ankommen“: So prägt die Trennung der Eltern Max Giesinger

    Als sich seine Eltern trennen, ist Max Giesinger vier Jahre alt. Im Podcast mit Sally Özcan erzählt er mehr darüber, wie er in einer nicht funktionierenden Familie aufgewachsen ist.