Stand
AUTOR/IN
SWR3
KÜNSTLER/IN
Aura Dione

Ich bin frei, kann ganz und gar ICH sein,
darf mir Zeit lassen,
darf hilfsbedürftig sein...
Wenn ich mich einsam fühle,
brauche ich nur die Hand nach den anderen ausstrecken.
Und wenn mich die Stimmen des Verderbens mal wieder verfolgen,
penn ich halt bei irgendjemandem auf der Couch.
Heute Nacht lösche ich meine Erinnerungen an dich aus,
auch wenn ich dich niemals vergessen werde.
Ganz schön traurig das Ganze...

Aber – ich hab ja immerhin Freunde!
Wenn’s stürmt, nehmen die mich unter ihren Regenmantel.
Die stehen hinter mir - bis zum Schluss!
Selbst wenn ich mich nie mehr verlieben sollte,
meine Freunde werde ich nie verlieren.
Wie ein Rettungsboot, das dich in der Nacht vor
den Haien in Sicherheit bringt.
Auch wenn mein Herz gebrochen ist –
ich habe meine Freunde!

Will nichts denken, möchte nur fühlen,
will was trinken.
Also schenk uns noch ne Runde ein
und lass uns anstoßen,
die Zeit vergessen...
Bis alles wieder in Ordnung ist.
So ist es immer und immer wieder...

Wenn deine Welt Kopf steht
und der Himmel voller Wolken ist
sind sie immer für mich da,
ich fühl mich geborgen,
muss mich nie beweisen,
kann einfach nur ich selbst sein.
Und ich bin nie allein – denn,
auch wenn ich dich nie vergessen werde
bleiben mir meine Freunde.

Stand
AUTOR/IN
SWR3
KÜNSTLER/IN
Aura Dione

Meistgelesen

  1. Limburgerhof

    Polizei geht von Unlücksfall aus Vierjähriges Mädchen stirbt in Limburgerhofer Kita

    Das Kind ist am Donnerstagnachmittag leblos auf dem Gelände der Kindertagesstätte in Limburgerhof (Rhein-Pfalz-Kreis) aufgefunden worden. Die Polizei ermittelt jetzt.

  2. „Hexe“, „Agentin des Pentagon“ Jeder fünfte Amerikaner glaubt an Taylor-Swift-Verschwörungstheorien

    Die Sängerin ist offene Trump-Gegnerin und ruft ihre Fans zur Wahl auf. Die US-Republikaner erklären sie deshalb zur „Agentin“ der Regierung und führen Argumente an, die völlig irre klingen.

  3. Dortmund

    Tatort-Kritik Dortmund: „Cash“ Heute im Tatort: Pawlaks letzter Fall – hier unsere Bewertung lesen!

    Im Dortmunder Tatort geht’s um Mord, Sportwetten, einen Abschied und viel privates Drama. Hier gibt's die spoilerfreie Tatort-Kritik zu „Cash“ (18.2.)!