STAND

Ein Dieb hat sich des nachts herein geschlichen
und hat mir alles wieder weggenommen,
alles was ich für sie gab.

Dies soll jetzt kein trauriger Song sein,
eher eine Erinnerung an eine Sommerliebe.

Was ich gelernt habe aus jenem Sommer:
Schönheit kannst du nicht festhalten.
Und: in jeder Geschichten gibt es Dämonen.

Was mich betrifft, ich würde sie nie enttäuschen, nie,
und wann immer sie Hilfe braucht, bin ich da,
selbst wenn sie wütet und brodelt wie das Meer persönlich.

(Ich erinnere mich auch an)
die Lieder, die wir in Kathedralen gesungen haben,
das war im dritten Monat.
Versprich mir, dass zumindest die Erinnerung dir ein Lächeln entlockt.

Und ich hatte dieses Dauergrinsen,
den ganzen Weg nach Hause.
Es sollte sich immer anfühlen,
wie etwas, dass du gerade vermisst.

Und ich sag es all meinen Freunden, alles wird gut.
Der nächste Sommerabend kommt, dann sehen wir uns wieder.
Und natürlich würde ich so gerne einfach bleiben.

Wenn ich mittlerweile in den Himmel schaue,
dann folgt mir der Mond nicht mehr.
So wie früher, als wir Kinder waren.
Du, der Mond, das weiche Licht und so…

Ich konnte nicht aufhören zu lächeln, auf dem Heimweg,
kein Wunder, nachdem sie den selbst formulierten Schwur laut vorgelesen hatte.

Der Geruch des Regens,
das Licht der Straßenlaternen.
Eine Liebe, eine Laterne im Schnee.

Auch sie fragt sich ganz bestimmt: Was Wäre Wenn…

Wir werden leuchten, ich weiß es.
Aber wie sie überzeugen?
Sie vermutet, dass der wahre Teufel sich erst noch zeigt.
So weigert sie sich weiterhin.

Und glaubt mich verloren an das Böse,
mich, der mit den Wölfen ging und sie nicht mehr los wird.

So bricht sie los von mir,
eine solche Klassefrau,
da bringt es gar nichts, wenn du dich geschmeidig bewegst,
auf einer Reise, die keiner sehen kann.

Wenn wir getanzt haben auf dem Fest,
dann warst immer du die, die geführt hat.
Versprich mir, dass zumindest diese Erinnerung dir ein Lächeln entlockt.

Original Songtext auf Englisch

A thief in the night came
Took everything you gave for her
This song isn't low, lady
It's remembering love made in the summer

But I think of the things that it taught me
I learned that there's beauty I can't keep
Learned that there's demons in stories
So letting her down, no, I won't be
Whenever she's calling, she'll call me
Angry and seething as the sea
Songs in cathedrals in month three
Promise you'll smile off a memory

And I, I, I
I couldn't stop smiling like the whole way home
And yeah, it should feel like something you were missing

To all my friends, you'll find your way
Some summer night, I hope I see you again
All my friends, I'd love to stay
Some summer night, I hope I see you again

Looking up lately
The moon doesn't chase me no more
Before it was childlike
Lost in the soft light, and so on

And I, I, I
I couldn't stop smiling like the whole way home
And yeah, it should be when she read out all she'd written

To all my friends, you'll find your way
Some summer night, I hope I see you again
All my friends, I'd love to stay
Some summer night, I hope I see you again

The smell of rain and streetlight thrown
A love, a lantern in the snow
When she feels it taking hold
She finds it so hard letting go
How can I tell her that we'll shine?
She dreads the devil's yet to show
So damn reluctant to expose it to me, so

So I think of the things that it taught me
And she starts to think evil has lost me
I walked with the wolves and it haunts me
She steps with intention to run free
So stunner, don't ever move softly
You've been on a journey they can't see
When dancing in ballrooms, you will lead
Promise you'll smile off a memory

And I, I, I
I couldn't stop smiling like the whole way home
And yeah, it should feel like something you were missing

To all my friends, you'll find your way
Some summer night, I hope I see you again
All my friends, I'd love to stay
Some summer night, I hope I see you again

The smell of rain and streetlight thrown
A love, a lantern in the snow
But when she feels it taking hold
She finds it so hard letting go
How can I tell her that we'll shine?
She dreads the devil's yet to show

STAND
AUTOR/IN
SWR3

Meistgelesen

  1. „What a feeling“ Irene Cara ist tot: Trauer um „Flashdance“-Sängerin

    Fast jeder kann ihren größten Hit mitsingen: „What a feeling“, den Titelsong aus „Flashdance“. Jetzt ist Irene Cara mit nur 63 Jahren gestorben.  mehr...

  2. Horrorangriff „aus dem Nichts“ Australien: Python greift an und zieht kleinen Jungen in den Pool

    Australien ist bekannt für seine giftigen Tiere – aber auch Würgeschlangen leben auf dem Kontinent. Eine Würgeschlange hatte wohl großen Hunger.  mehr...

  3. Moral oder Recht? Dürfen Männer auf dem Frauenparkplatz parken?

    Frauenparkplätze sind – Überraschung – Parkplätze für Frauen. Was droht Männern, wenn sie dort parken? Wir haben die Antworten für dich.  mehr...

  4. Neue Erbschaftssteuer ab Januar Warum das Haus von der Oma jetzt zur Kostenfalle werden könnte

    Wer ein Haus erbt, muss ab nächstem Jahr in einigen Fällen wohl deutlich mehr Steuern zahlen. Wer schnell handelt, kann aber noch sparen. Wir sagen dir, was zu tun ist.  mehr...

  5. Nachts schlafen ist gesünder Warum du besser nicht in Intervallen schlafen solltest!

    Schlafen in Intervallen soll die Leistungsfähigkeit steigern, sagt Schlaf-Coach Nick Littlehales, der schon Fußballstar Christiano Ronaldo als Schlaf-Trainer gecoacht hat. Aber stimmt das wirklich?  mehr...

    NOW SWR3

  6. Liveblog: Der Krieg in der Ukraine GB: Russland feuert Raketen auch ohne Sprengköpfe auf Ukraine

    Russland versucht weiter, die Ukraine einzunehmen. Der Krieg hat auch Auswirkungen auf Europa und die ganze Welt. Alle Infos dazu.  mehr...