Stand
AUTOR/IN
SWR3

Für Leute, die nicht genau wissen, wo sie hin wollen, hat
der Irrsinn noch nie einen Lehrer gehabt.
Wir gehen immer in die andere Richtung, damit wir uns nicht selber
zähmen.
Seht Euch Eure Augen an: blind vor Routine.
Blind für Freuden, die wir noch haben
Avalancha
Die Zeit, die Ihr verschwendet habt, weil Ihr Euch einen Dreck
darum gekümmert habt, was man damit hätte tun können,
genau die Zeit brauchen wir.
Wir sind so was wie Nahrung - und da draußen gibt es Leute,
die verhungern.
Wer sich einmal ins Delirium geliebt hat, kommt nicht mehr zu
Bewußtsein.
Es gibt immer noch was zu tun.
Ihr wartet ab und haltet still.
Es gibt immer noch was zu sagen.
Ihr wartet ab und haltet den Mund.
Für Leute, die nicht genau wissen, wo sie hin wollen, hat
der Irrsinn noch nie einen Lehrer gehabt.
Mein Tod wird der krönende Abschluß meines Lebens sein.
Über allem steht der Mond, beeinflußt alles,
widerspricht sich selbst und bleibt ein unlösbares Rätsel.

Stand
AUTOR/IN
SWR3

Meistgelesen

  1. Kiel

    Tatort-Kritik aus Kiel: „Borowski und der Wiedergänger“ Wie hat euch der Tatort am Sonntag gefallen?

    Kommissar Borowski und seine junge Kollegin ermitteln bei einer schwerreichen Unternehmer-Familie, weil der Ehemann der Firmenchefin verschwunden ist.

  2. Kentucky

    Trucker-Albtraum in Kentucky Heftiges Video: Diese Truckerin hatte großes Glück!

    Feuerwehrleute in dem US-Bundesstaat haben eine Truckerin aus einer grauenhaften Lage gerettet. Sie hing nach einem Unfall in ihrem Führerhaus fest. Videos zeigen die Aktion.

  3. Exklusiv auf einem Weingut in der Pfalz So gewinnt ihr Tickets für die Andreas-Müller-Tourpremiere

    Erlebe das neue Programm von Andreas Müller vor allen anderen in ganz besonderem Ambiente auf einem Weingut in der Pfalz und lerne ihn persönlich kennen. Jetzt anmelden!