STAND
AUTOR/IN

Feuer.
Sirenen.
Und unten im Tal steht ein Mann,
Augen wie eine Pistolenmündung,
ein Messer in der Hand.
Das Böse liegt in der Luft, es donnert,
und ein einsamer Killer watet im Blut auf der Straße.
Und unten im Tunnel, da wo die Toten auferstehen,
steht ein Junge in der Hitze.
Schaum vor dem Mund.
Baby, du bist das einzige auf dieser verdammten Welt,
was noch sauber ist, und gut und richtig.
Und wo immer du auch bist,
wohin du auch gehst,
es wird immer hell sein um dich rum.
Aber ich muss weg hier.
Weg, und zwar noch vor dem Morgengrauen.
Also, wir sollten das Beste aus dieser einen Nacht machen.
Denn wenn es vorbei ist,
werden wir beide ziemlich allein sein.

Ich werde mich auf mein Bike setzen,
auf dieses Phantom aus schwarzem Metall,
und dann werde ich den Highway unter meine Räder nehmen.
Rammbock, wenn du verstehts, was ich meine.
Dampfhammer.
Und wenn der Auspuff dann glüht und der Motor so richtig hungrig ist,
und wenn wir glauben, dass der Himmel um die Ecke ist,
dann merkst du erst,
wie verottet hier unten alles ist.
Alles verloren.
Kein Rock n’Roll.
Das ist es alles nicht wert.

Und ich weiß, dass ich verdammt sein werde,
wenn ich hier nicht verschwinde.
Und vielleicht auch, wenn ich bleibe.
Aber mit jedem Schlag, zu dem mein Herz noch fähig ist,
spüre ich,
dass ich mit dir verdammt sein will.
Wenn ich schon verdammt sein muss,
dann will ich verdammt werden, während ich mit dir tanze,
die ganze verdammte Nacht lang,
verdammt noch mal.

Und wenn dann der Morgen kommt.
wenn die Nacht dann vorbei ist,
dann werde ich weg sein.
Wie eine Fledermaus aus der Hölle.
Weg.
Aber wenn die Sonne untergeht,
wenn der Tag vorbei ist,
dann werde ich zurückkommen.
Zurückkriechen zu dir.
Kriechen wie ein Sünder vor dem Himmelstor.

Ich sehe mich,
wie ich die Strasse hinunter donnere.
Schneller, als irgendjemand vor mir.
Der Fahrtwind hat meine Haut weggebrannt.
Aber meine Seele ist reif.
Reif für die letzte große Flucht.
Mich kann keiner mehr aufhalten.
Und ich werde immer an dich denken.
Und weil ich an dich denke,
werde ich die Kurve nicht sehen.
Und es wird zu spät sein.

Und auf der Strasse wird ein brennendes Bike liegen.
Ich werde sterben, während die Sonne unbarmherzig herunterbrennt.
Ich werde da liegen,
zerrissen, zerbrochen.
Irgendjemand wird eine Glocke läuten.
Und das letzte, was ich sehen werde, ist mein Herz.
Es wird noch schlagen.
Schwach.
Und es wird meinen Körper verlassen,
wird wegfliegen.
Fliegen wie eine Fledermaus aus der Hölle.

STAND
AUTOR/IN

Meistgelesen

  1. Pulver statt Flüssig Waschmittel-Test 2021 zeigt eindeutige Tendenz

    Wir dürfen uns freuen: Der neue Test der „Stiftung Warentest“ zeigt, dass vor allem günstige Produkte vorne liegen. Zudem wirkt Pulver besser als Flüssigmittel gegen Flecken.  mehr...

  2. Santa Fe

    Schlimmer Unfall am „Rust“-Set Beim Dreh in Santa Fe: Alec Baldwin erschießt versehentlich Kamerafrau

    Die Kamerafrau tot, der Regisseur verletzt und Alec Baldwin in Tränen aufgelöst: Was ist beim Dreh in Sante Fe nur schiefgegangen? Das ist bisher bekannt.  mehr...

  3. „Es bricht mir das Herz“ „Cold gun!“ – Baldwin wusste nichts von scharfer Munition

    Nach dem Unfall mit Alec Baldwin zeigt sich: Der Hollywood-Star war wohl unschuldig an dem Vorfall. Ein deutscher Waffenexperte hat derweil erklärt, was passiert sein könnte.  mehr...

  4. Mainz

    SWR3 Tatort-Check Heike Makatsch in einem Tatort ohne große Emotionen

    Rosa hört einen Schuss, dann Schreie. Sie ahnt, dass sie in höchster Gefahr ist, dass jemand eine Waffe auf sie richtet. Sehen kann sie die Bedrohung nicht, denn, Rosa ist blind. So beginnt der Mainzer Tatort „Blind Date“. Der dritte mit Heike Makatsch als Hauptkommissarin Ellen Berlinger.  mehr...

  5. Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz

    Die Zahlen für Deinen Kreis Eine Woche Schule ohne Maske: So ist die Inzidenz bei Kindern

    Rheinland-Pfalz geht schon seit einem Monat oben ohne in die Schule – in Baden-Württemberg ist die Maskenpflicht erst in dieser Woche weggefallen. Die Corona-Zahlen im Überblick.  mehr...

  6. La Palma

    Mysteriöse Helfer auf La Palma Drohne sollte Hunde vor Lava retten – doch dann kam das „A-Team“

    Sechs Hunde waren auf der Insel La Palma von Lava eingeschlossen und hätten mit einer Drohne gerettet werden sollen. Doch nun wurden sie wohl vom „A-Team“ befreit. Wer steckt hinter der Aktion?  mehr...