Stand
AUTOR/IN
SWR3
KÜNSTLER/IN
Wonderwall

Schau mich an.
Schau durch mich durch,
und dann sag mir, dass du mich liebst.
Ich bin nicht das „liebe Mädchen“,
das du verdient hättest.

Es hat eine Zeit gegeben, wo ich viel an dich gedacht habe.
Und du viel an mich.
Aber jetzt: schau mich an und sag mir,
dass du mich liebst.
Mich willst.

Du hattest nur noch nachts Zeit für mich.
Aber für mich, für das,
was ich in mir bin, dafür hattest du keine Zeit mehr.
Nur – ich hatte genug Zeit, darüber nachzudenken,
darüber zu entscheiden
und zu sagen:
Ja:
Es gibt ein anderes Wort für Liebe
Das weiß ich bestimmt.

Jetzt ist es zu spät, noch dahinter zu sehen.
Zu spät, um nach Gründen zu suchen.
Zu spät, um noch etwas zu flicken.
Ich habe dich zurückgelassen,
wie ein altes Paar Schuhe.
Und jetzt laufe ich barfuß durch die Nacht.
Aber: ich laufe.

Weil ich mehr bin, als du gesehen hast.
Weil ich mehr bin.

Stand
AUTOR/IN
SWR3
KÜNSTLER/IN
Wonderwall

Meistgelesen

  1. Kontrollen Blitzermarathon 2024: Hier solltet ihr ab heute aufpassen 📸

    Die Polizei kontrolliert zum Blitzermarathon verstärkt in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und anderen Bundesländern. Hier checken, welche Regionen betroffen sind!

  2. ACHTUNG: heiß & lecker 🤩 Das große SWR3 Grillen 2024: Die Rezepte von Johann, Meta & Sally!

    Holt euch hier die Rezepte vom großen SWR3 Grillen 2024 von Johann Lafer, Meta Hiltebrand und Sally Özcan!

  3. Streit in der Ampel-Koalition Fahrverbot am Wochenende? Das steckt hinter Wissings Aussage

    Bundesverkehrsminister Volker Wissing hat gesagt, dass es „unbefristete Fahrverbote“ geben könnte. Wie die aussehen sollen und ob sie wirklich kommen – hier lesen.

  4. Zürich

    Tatort Zürich mit Grandjean & Ott Tatort-Kritik Zürich: „Von Affen und Menschen“

    Eine Mordserie im Tatort aus Zürich. Unter den Opfern findet sich auch ein Schimpanse und die Tatort-Kommissarinnen haben Mühe, den Täter zu finden. Ein verwirrender Fall für Grandjean und Ott.