STAND
AUTOR/IN

Ein Schüler stirbt beim Suff-Einbruch in ein Beerdigungsinstitut. Was makaber beginnt, wird zu Kommissar Stellbrinks bisher besten Fall.

Der Einstieg ist schon mal ziemlich gut: Drei Schüler – Karim, Enno und Pascal – brechen beim Leichenbestatter ein, wo ihr eben verblichener Sportlehrer liegt – eine ehemalige Radsportlegende, und nicht grade beliebt. Weder bei seinen Schülern, noch bei seinem Stiefsohn Karim, der einer der drei Schüler ist.

Tot beim Leichenbestatter

Das Ende vom Lied: Enno ist eimervoll und schläft seinen Rausch auf einer Leichenbahre aus, die am nächsten Morgen im Kühlraum steht. Der Schüler ist erfroren. Hauptkommissar Jens Stellbrink (Devid Striesow) und seine beiden Kolleginnen Lisa Marx (Elisabeth Brück) und Mia Emmrich (Sandra Maren Schneider) übernehmen den Fall.

Tatort: Söhne und Väter (Foto: SR / Manuela Meyer)
Ein makabrer Schülerstreich endet tödlich. Nachdem Karim, Pascal und Enno ihrem toten Lehrer Dirk Rebmann im Beerdigungsinstitut ein Ringelschwänzchen zwischen die Pobacken geklemmt, um ihm so posthum ihre Verachtung zu zeigen, schläft der total SR / Manuela Meyer Bild in Detailansicht öffnen
Seine Kumpels lassen ihn zurück, am nächsten Morgen ist der Junge tot. Erfrorern in der Kühlkammer. Bestatter Peter Wätzold, Kriminalhauptkommissarin Lisa Marx und Kriminaltechniker Horst Jordan. SR / Manuela Meyer Bild in Detailansicht öffnen
Da ruft Hauptkommissar Jens Stellbrink und sein Team auf den Plan. SR / Manuela Meyer Bild in Detailansicht öffnen
„Ich bin nicht der Mann vom Ordnungsamt“: Kriminalhauptkommissar Jens Stellbrink, Jean Carlinó und Karim Löscher. SR / Manuela Meyer Bild in Detailansicht öffnen
Stresstest: Karim Löscher und Jean Carlinó. SR / Manuela Meyer Bild in Detailansicht öffnen
Karim Löscher muss sich rechtfertigen. SR / Manuela Meyer Bild in Detailansicht öffnen
Eine Mutter unter Stress: Daniela Rebmann und Karim Löscher. SR / Manuela Meyer Bild in Detailansicht öffnen
Familienaufstellung: Renate, Pascal, Rebeca und Rudi Weller. SR / Manuela Meyer Bild in Detailansicht öffnen
Kriminalhauptkommissar Jens Stellbrink und Pascal Weller. SR / Manuela Meyer Bild in Detailansicht öffnen
Ein Koch mit Stil: Jean Carlinó. SR / Manuela Meyer Bild in Detailansicht öffnen
Schulsekretärin und Schuldirektorin Petra Neuhoff. SR / Manuela Meyer Bild in Detailansicht öffnen
Was Frauen so in Handtaschen mitführen: Schulsekretärin, Kriminalhauptkommissar Jens Stellbrink und Schuldirektorin Petra Neuhoff. SR / Manuela Meyer Bild in Detailansicht öffnen
Stellbrink und seine Kolleginnen Lisa Marx und Mia Emmerch ermitteln zunächst im Freundeskreis des toten Jungen. SR / Manuela Meyer Bild in Detailansicht öffnen

Bei den Ermittlungen stellt sich raus, dass der tote Lehrer nicht an Herz-Kreislauf-Versagen gestorben ist, sondern dass da jemand mit Gift nachgeholfen hat – zwei Morde also, vielleicht sogar ein Doppelmord. Es folgt ein richtig guter, ordentlicher, anständiger Krimi. Ohne Moralgeschwafel, ohne erhobene Zeigefinger, ohne Seelenblähungen.

Kommissar Striesow überzeugt endlich: „richtig gut“

Dafür viel saarländischer Lokalkolorit, wenn beispielsweise die reichlich resolute Unternehmerin das Mofa ihres Sohnes eben mal mit dem Jagdgewehr kaltstellt und der Vater meint, dass das nun „unverhäldnismäsisch“ wäre. Den Jugendlichen im Film wurde wohl sowas wie „Jugendsprech“ verpasst, was aber eher als bemühter Gossensprech mit stark erhöhtem Fäkalanteil rüberkommt.

Tatort: Söhne und Väter (Foto: SR / Manuela Meyer)
Familienaufstellung: Renate, Pascal, Rebeca und Rudi Weller. SR / Manuela Meyer

Generell verliert sich leider die an sich spannende Handlung immer wieder mal in solchen Details und Gäggerles. Aber dafür ist Striesows Kommissar Stellbrink nicht nur gut, sondern inzwischen richtig gut. Die Figur war in den ersten Fällen so abgedreht, so bemüht anders und verquast, dass es übelste Kritiken hagelte und die Überlegung im Raum stand, die Figur sterben zu lassen.

Vorfreude auf weitere Saarland-Tatorte

Das hat sich geändert, Striesow spielt in Söhne und Väter einen Ermittler, der zwar immer noch anders und unkonventionell ist, der aber echt und authentisch wirkt – und der Spaß auf weitere Saarland-Tatorte macht.

Einen Elch ziehe ich für die kleinen Fehler ab, aber der gut gemachte und spannende Tatort hat seine übriggebliebenen vier Elche redlich verdient.

Meistgelesen

  1. Positiver Corona-Test 7 Fakten zum CT-Wert bei Omikron: PCR-Test, Skala und Ansteckungen

    Bin ich mit einem CT-Wert von über 30 besonders ansteckend? Wie hängen Quarantäne und Isolation damit zusammen? Wir beantworten die wichtigsten Fragen zum CT-Wert bei der Omikron-Variante.  mehr...

  2. Hunderte Stunden nähen und Putin anstarren Tief im Regime-Knast: So wehrt sich Nawalny gegen die Psycho-Folter

    Putin-Gegner Alexej Nawalny wird in seinem russischen Gefängnis schikaniert und gedemütigt, sagen er und seine Anhänger. Auf Facebook beschreibt er, wie er überlebt.  mehr...

  3. Barry Callebaut in Belgien Hersteller: Verunreinigte Schokolade gelangte nicht in den Verkauf

    Der Schweizer Schokoladenhersteller Barry Callebaut hat die Produktion in seinem Werk in Belgien wegen Salmonellen gestoppt. Das ist die größte Schokoladenfabrik der Welt.  mehr...

  4. Liveblog zum Krieg in der Ukraine Netzagentur warnt: Gas aus Russland könnte bald komplett wegfallen

    Russland versucht weiter, die Ukraine einzunehmen: Während die Welt den Einmarsch verurteilt, zerstören russische Truppen Städte und Infrastruktur. Alle Infos dazu.  mehr...

  5. 23-Jähriger hat zwei Mal Riesen-Glück Betrunkener in Karlsruhe stürzt 20 Meter tief – und überlebt

    Betrunkene und Babys landen weich, heißt es. Dieser Mann in Karlsruhe hatte auch noch Glück: Zwischen ihm und dem Boden gab es gleich zwei hilfreiche Hindernisse.  mehr...

  6. Sogar das Klopapier wird kürzer! Mogelpackung: So tricksen die Discounter gerade mit den Preisen

    Die Preise in Deutschland ziehen kräftig an. Trotzdem versprechen Discounter, billig zu bleiben. Das geht aber nur mit Tricks, für die wir draufzahlen. So schützt ihr euch davor!  mehr...