STAND
AUTOR/IN
Peter Knetsch
SWR3.online

In der Weimarer Finanzverwaltung wird eine Sekretärin durch eine Zwischendecke vermeintlich versehentlich erschossen. Dumm gelaufen, kann passieren. Dieser abgefahrene Fall für Nora Tschirner und Christian Ulmen ist ganz schön schlüpfrig.

Der irre Iwan (Foto: ARD/MDR)
Kira Dorn (Nora Tschirner) und Lessing (Christian Ulmen) gehen zum zweiten Mal auf Verbrecherjagd und liefern sich wieder einen humorvollen Schlagabtausch. ARD/MDR Bild in Detailansicht öffnen
Bei einem Raubüberfall auf die Stadtkämmerei wird die Chefsekretärin Sylvia Kleinert erschossen. Lessing am Tatort in der Stadtkämmerei. Vor ihm liegt das Opfer Sylvia Kleinert (Nora Quest). ARD/MDR Bild in Detailansicht öffnen
Sylvia hatte wohl ein Verhältnis mit dem Stadtkämmerer Iwan Windisch. Dadurch rückt dieser ins Visier der Kommissare. Bei ihren Ermittlungen stoßen Kira und Lessing auf Rita Eisenheim, die mit ihrem Ehemann Josef eine Geisterbahn betreibt. Josef ARD/MDR Bild in Detailansicht öffnen
Und dann gibt es da auch noch Kongo. Jumbo (André Hoffmann) verrät Lessing, wo Kongo ist. ARD/MDR Bild in Detailansicht öffnen
Kira verfolgt den Flüchtigen auf dem Rummel im "Labyrinth". ARD/MDR Bild in Detailansicht öffnen
Schließlich entdecken Lessing und Kira ihn vor der Geisterbahn. ARD/MDR Bild in Detailansicht öffnen
Kongo (Pit Bukowski,li.) bei der Befragung von Rita Eisenheim (Sophie Rois,re.) durch Lessing und Kira Dorn (Nora Tschirner). ARD/MDR Bild in Detailansicht öffnen
Lessing und Kira Dorn befragen Peggy Schuhschnabel (Michelle Monballijn,li.) im "FKK Paradies". ARD/MDR Bild in Detailansicht öffnen
…und Caspar Bogdanski (Dominique Horwitz) in seinem Stall. ARD/MDR Bild in Detailansicht öffnen
Kira Dorn (Nora Tschirner) entdeckt Iwan Windisch im Keller seines Hauses. ARD/MDR Bild in Detailansicht öffnen
Iwan Windisch (Jörg Witte) und Nicole Windisch (Therese Hämer) werden mit einem Foto konfrontiert. ARD/MDR Bild in Detailansicht öffnen

Top Besetzung: Nora Tschirner als Kommissarin Kira Dorn

Ganz ehrlich: In diesem Tatort gehts weniger um den Fall als um das Ermittlerpärchen. Der romantische Lessing will seiner Kira gerade ein Liebesschloss – also einen Heiratsantrag – an eine Brücke hängen, lässt es dann aber lieber sein, weil erstens: Kira von dem ganzen Liebesschloss-Quatsch gar nichts hält und sie zweitens beinahe von einem Raser überfahren wird. Das bringt sie selber zum Rasen, sie bekommt einen herrlichen Wutanfall. Und ganz egal was Nora Tschirner als Kira Dorn in diesem Tatort macht, sie macht es großartig. Brüllen, Nase-Kräuseln, vor sich Hin-Brabbeln, Skeptisch-Gucken oder mit Lessing über den Umweg des keltischen Horoskops übers Heiraten philosophieren – einfach Extraklasse.

Ein Tatort mit jeder Menge Witz und Genialität

Die beiden Kommissare sind zusammen so genial, so witzig und gegen den Strich, da müssen sich die Münster-Kollegen Börne und Thiel extrem warm anziehen. Da wird ganz unaufgeregt ein Feuerwerk an kleinen präzisen Wortkabbeleien abgebrannt. Keine Gag-Kanonenschläge, aber kleine Knallfrösche ohne Ende. Dazu kommt, dass neben Dorn und Lessing alle Rollen hervorragend besetzt sind und die Story unfassbar abgefahren ist. Da wird ein Leguan exhumiert, Lessing wird zwangstätowiert, Kiras Baby legt eine Rockerbande lahm und eine Leiche springt vom Seziertisch. Ein Tatort zum Lachen – perfekt gegen jeden Silvesterkater.

STAND
AUTOR/IN
Peter Knetsch
SWR3.online

Meistgelesen

  1. Klotten

    Unglück in Freizeitpark bei Cochem Horror in RLP: Frau fällt aus Achterbahn und stirbt

    Normalerweise spielen Fahrgeschäfte in Freizeitparks mit der Angst der Menschen und geben ihnen so einen Adrenalinkick. Jetzt ist eine Frau aber wirklich abgestürzt und gestorben.  mehr...

  2. Ungebetener Besuch mit acht Beinen Nosferatu-Spinne: Ludwigshafenerin berichtet von Szenen wie im Horrorfilm

    Sie ist bis zu acht Zentimeter groß und heißt wie ein Vampir. Die Nosferatu-Spinne breitet sich in SWR3Land aus. Eine Frau hat Dinge erlebt, die manchen wohl Alpträume bereiten...  mehr...

  3. Meinung geändert: „Ich würde mich nicht noch einmal impfen lassen.“

    Viele Menschen haben sich gegen Corona impfen lassen, sie waren keine Impfgegner. Aber heute würden manche es nicht noch einmal tun. Wie geht es ihnen? Und was hat ihre Meinung geändert?  mehr...

  4. Warnung vor krebserregendem Stoff Häagen-Dazs: Hersteller ruft noch mehr Eissorten zurück

    Der Rückruf von Eis der Marke Häagen-Dazs weitet sich aus. Nun sind 15 Produkte betroffen, weil sie einen krebserregenden Stoff enthalten könnten. Hier erfahrt ihr, welche es sind.  mehr...

  5. Liveblog zum Krieg in der Ukraine Britischer Geheimdienst: Russland hat sechs hochrangige Militärs entlassen

    Russland versucht weiter, die Ukraine einzunehmen: Während die Welt den Einmarsch verurteilt, zerstören russische Truppen Städte und Infrastruktur. Alle Infos dazu.  mehr...

  6. Strom noch viel teurer als Gas Heizlüfter statt Gas ist finanzieller Wahnsinn, warnt Behörde

    Wer Heizlüfter kauft, um teures Gas einzusparen, begeht einen Fehler, zeigt eine Beispielrechnung von Behörden. Ist ein möglicher Gas-Stopp ein besserer Kaufgrund?  mehr...