STAND
AUTOR/IN
Simone Sarnow
SWR3 Moderatorin Simone Sarnow (Foto: SWR3)

Auch im zweiten Teil des großen Jubiläums-Tatorts mussten sich die beiden Ermittlerteams Batic und Leitmayr aus München und Faber aus Dortmund mit den Machenschaften der italienischen Mafia auseinandersetzen. Und Achtung – wer Teil 1 von In der Familie auch noch nicht gesehen hat, der sollte JETZT nicht weiterlesen.

Am Ende des ersten Teils tötet der Pizzaria-Besitzer Luca auf Druck der Mafia seine Frau, um seine Tochter Sofia zu retten. Seine Frau wollte nämlich die Drogengeschäfte in der Pizzeria auffliegen lassen. Auch wenn Teil 2 anders ist – es bleibt spannend und aufwühlend.

Sofia weiß nicht, dass ihre Mutter tot ist

Sofia ist verzweifelt. Seit einem halben Jahr hat sie ihre Mutter nicht gesehen und auch nichts von ihr gehört. Immer wieder fragt sie ihren Vater nach ihr, aber der weicht aus und gibt vor, ihre Mutter führe ein Leben ohne sie. Und das sei auch richtig so, immerhin habe sie mit der Polizei gemeinsame Sache gemacht. Sofia hat also keine Ahnung, dass ihre Mutter tot ist – geschweige denn, wer sie umgebracht hat.

Tatort: In der Familie (Teil 2) (Foto: ard-foto s1, BR/WDR/X Filme Creative Pool GmbH/Hagen Keller)
ard-foto s1 BR/WDR/X Filme Creative Pool GmbH/Hagen Keller Bild in Detailansicht öffnen
ard-foto s1 BR/WDR/X Filme Creative Pool GmbH/Hagen Keller Bild in Detailansicht öffnen
ard-foto s1 BR/WDR/X Filme Creative Pool GmbH/Hagen Keller Bild in Detailansicht öffnen
ard-foto s1 BR/WDR/X Filme Creative Pool GmbH/Hagen Keller Bild in Detailansicht öffnen
ard-foto s1 BR/WDR/X Filme Creative Pool GmbH/Hagen Keller Bild in Detailansicht öffnen
ard-foto s1 BR/WDR/X Filme Creative Pool GmbH/Hagen Keller Bild in Detailansicht öffnen
ard-foto s1 BR/WDR/X Filme Creative Pool GmbH/Hagen Keller Bild in Detailansicht öffnen
ard-foto s1 BR/WDR/X Filme Creative Pool GmbH/Hagen Keller Bild in Detailansicht öffnen
ard-foto s1 BR/WDR/X Filme Creative Pool GmbH/Hagen Keller Bild in Detailansicht öffnen

Mafia mit weißer Weste

Sofia und ihr Vater sind in München untergetaucht und auch da hat die Mafia ihre Finger im Spiel und mordet. Opfer ist diesmal der Chef des Baudezernats. Leitmayr und Batic vermuten, dass die Mafia offenbar auch da ihre Finger im Spiel hat und sind wieder auf der Spur von Pippo (den sie schon in Teil 1 in Dortmund festnehmen wollten) und Co. Sie haben aber zwei Probleme: Zum einen hat der scheinbar oberste Mafia-Kopf in München eine blütenweiße Weste und Kommissar Faber taucht auch plötzlich in München auf. Und der zieht, wie schon in Dortmund, sein eigenes Ding durch.

Dortmund und München ermittelt

Es beginnt ein Wettlauf mit der Zeit, denn alle drei Ermittler sind sich zumindest darin einig, dass Sofias Leben in Gefahr ist. Die versucht derweil aus den Fängen der Mafia auszubrechen und schließlich auch herauszufinden, wer ihre Mutter umgebracht hat. Das ist wieder ein Tatort ohne große Experimente, dafür mit Tragik fast bis an die Schmerzgrenze. Anders als Teil eins, aber auf gar keinen Fall schlechter. Aber auch diesmal gilt: 2 Folgen, 2 Teams, 2 Meinungen.

Gelungen, absolut ja! Aber: Wie dieser Faber durch den Fall pflügt, das passt nicht zu ihm. Das wirkt aufgesetzt, so als sei er nachträglich in den Tatort reingeschrieben worden. Und dann ist er auch noch alleine in München, ohne sein Team. Das ist auch schade, mir fehlt was. Trotzdem:  Insgesamt ein spannender Krimi, toll!

Macht zusammen sehr gute 4 von 5 Elchen.

Meistgelesen

  1. Nach der Dürre kommen Unwetter Warnung vor Sturzfluten in Frankreich – Hagel und Starkregen in Deutschland

    Heftige Gewitter mit Sturm und Hagel sind über weite Teile Frankreichs hinweggezogen – und kommen jetzt nach Deutschland.  mehr...

  2. Eching

    Nach Festival vermisst Obduktion von Tobias D.: Polizei geht nicht von Straftat aus

    Ein 25-Jähriger aus Bayern wurde nach einem Festival-Besuch vermisst. Eine Suchaktion über Instagram und Tiktok erreichte Millionen Menschen. Jetzt wurde seine Leiche gefunden.  mehr...

  3. Liveblog: Der Krieg in der Ukraine und seine Folgen Mindestens sechs Tote bei russischem Beschuss von Charkiw

    Russland versucht weiter, die Ukraine einzunehmen. Der Krieg hat auch Auswirkungen auf Europa und die ganze Welt. Alle Infos dazu.  mehr...

  4. Landkreis Biberach

    Bad Schussenried: Drama auf Bahnübergang Betrunkener verursacht Riesen-Crash mit Zug – und kommt heil raus

    Sterngranatenvoll fährt sich ein Autofahrer auf einem Bahnübergang fest, auf den gerade ein Zug zurast. Die Bilanz: großer Sachschaden, keine Verletzten.  mehr...

  5. Landkreis Reutlingen

    Unfallauto fuhr nicht autonom Horrorunfall auf der B28: Ein Mann stirbt, mehrere Schwerverletzte

    Ein Mann ist am Montag bei Römerstein mit seinem Wagen auf die Gegenfahrbahn geraten. Laut Experten der Polizei fuhr das Testfahrzeug bei dem Unfall nicht autonom.  mehr...

  6. Tipps und Hintergrundinfos Das bedeutet die Gasumlage jetzt für Verbraucher

    Während wir gerade den Schlag der hohen Nebenkostenabrechnung für das vergangene Jahr verdauen, kündigt sich für Oktober schon der nächste Hammer an. Mit welchen Kosten müssen wir rechnen? Hier gibt's alle Infos zum Thema.  mehr...