Stand
AUTOR/IN
Michael Haas
Michael Haas
ONLINEFASSUNG
Felix Stängle

Im neuen Tatort aus Wien bekommen es Fellner und Eisner mit einer Mischung aus Jobverlust, Demenz und Drogen zu tun. Eigenwillig erzählt, die Story, sagt SWR3-Tatort-Checker Michael Haas. 

Das ist natürlich das totale Polizistenklischee: Die zwei, die schon alles gesehen haben. Der zynische Moritz und die Bibi, die auf Teflon macht.“

Meret Schade spricht sich über ihre beiden Vorgesetzten aus – sie ist die Assistentin von Bibi Fellner und Moritz Eisner. Irgendetwas hat die junge Meret aus der Bahn geworfen. Gerade sitzt sie beim Polizei-Psychologen.  

Tatort Wien: Tod nach dem Rennrad-Training

Es muss um etwas Großes gehen, denn immer wieder wird der Krimi aus Merets Sicht erzählt. Und natürlich hat der aktuelle Fall von Bibi und Moritz damit zu tun: Es geht um einen toten jungen Mann. Er wurde nach dem Rennrad-Training im eigenen Hausflur erstochen. Und schon vorher soll mal jemand versucht haben, ihm was anzutun. Ein alter BMW hatte es auf ihn abgesehen, als er in einer abgelegenen Gegend mit dem Rad trainierte. 

Aber das bleibt nicht die einzige Spur. Der Tote hatte nämlich eine steile Karriere in einer Software-Firma gemacht und war wohl extrem erfolgreich. Und beliebt bei allen. Außer bei denen, die durch ihn und die immer effizientere Software Job und Lebensperspektive verloren haben.  

Sogar seine eigene Mutter zeigt sich erst unberührt von der Todesnachricht. Aber das hat einen anderen Grund: Die Frau ist schwer dement, und kann den Kommissaren so auch nicht weiterhelfen.

Leiche in langem Flur
Jung, beliebt und extrem erfolgreich: Marlon Unger ist der Hotshot einer IT-Firma. Eines Abends wird er vor seiner Wohnung überfallen und erstochen. Bild in Detailansicht öffnen
Die drei Kommissare in einem Tunnel
Während Moritz Eisner, Bibi Fellner und Meret Schande in dem Fall zu ermitteln beginnen, ändert sich das Bild, das sie von dem Opfer gewinnen, mehrmals. Bild in Detailansicht öffnen
Die Kommissare befragen jemanden an einem Schreibtisch
Der Fall wird jedenfalls zunehmend undurchsichtiger und bedrückender. Bild in Detailansicht öffnen
Die Kommissare mit gezogener Waffe
Denn als sich der Kreis der Verdächtigen endlich verkleinert, passiert eine weitere Tat, die die Ermittlerinnen und Ermittler in Zugzwang versetzt und vor dramatische Entscheidungen stellt... Bild in Detailansicht öffnen

Kleine Romanzen zwischen den Kommissaren

Die Demenz bleibt nicht das einzige Thema, das der Tatort streift. Es geht auch um Drogen. Der Tote hat sich damit leistungsfähiger gemacht. Und um Liebe: Immer wieder werden kleine Romanzen angedeutet, auch wieder zwischen Bibi und Moritz. Aber keine Angst, es bleibt bei großen Worten einer wilden gemeinsamen Nacht. Denn schnell einigen sich beide drauf, dass „man eh zu müd‘ sei“ – was auf wienerisch natürlich tausend Mal charmanter und überhaupt nicht nach Enttäuschung klingt. „Eh klaa!“ 

Zuerst verwirrend aber dann macht alles Sinn

Dieser Tatort war wirklich schwer zu bewerten. Ich bin gespannt, wie was die SWR3-Community sagen wird. Einerseits sind diese Perspektiv-Wechsel schon interessant, bei denen man immer wieder in die Rolle der Assistentin Meret Schade versetzt wird. Andererseits können die vielen Rückblenden auch verwirren. Im Laufe des Zuguckens war ich erst bei drei Elchen, doch dann kam der Schluss. Dafür geb ich noch einen! Denn plötzlich machen die Rückblenden Sinn.  

Man muss sich ein bisschen auf ihn einlassen, auf diesen Tatort, aber dann ist er sehr gut. Am Ende vier von fünf Elchen.

Wie hat euch der Tatort gefallen? Schreibt es uns in den Kommentaren!

Stand
AUTOR/IN
Michael Haas
Michael Haas
ONLINEFASSUNG
Felix Stängle

Meistgelesen

  1. Immer in denselben Wildpark? Egal ob bei Regen oder Sonnenschein: 7 Insider-Tipps für Ausflüge in BW und RLP

    Schon alles gesehen? Ganz bestimmt nicht! Hier kommen sieben Ausflugstipps, die einen Besuch wert sind. Außerdem sammeln wir eure Lieblingsplätze! Einfach im Artikel kommentieren.

  2. Schwarzwald

    „Letzter Ausflug Schauinsland“ aus dem Schwarzwald Wie hat euch der Tatort gestern gefallen? Hier kommentieren!

    Die psychiatrische Gutachterin Lisa Schieblon wird tot in ihrem Kofferraum gefunden. Alle Beweise deuten auf einen Mann, der bereits im Gefängnis sitzt. Doch war er es wirklich?

    PUSH SWR3

  3. Aufräumarbeiten nach dem Hochwasser Frau stirbt nach Rettungseinsatz in Saarbrücken – neuer Regen am Dienstag

    In SWR3Land hat sich die Lage beruhigt – aber womöglich nur vorübergehend. Hier könnt ihr checken, was gerade los ist.

  4. SWR3-Reporter fragt nach Jürgen Klopp zieht nach SWR3Land – und zwar nach Wiesbaden!

    Jürgen Klopp hört bald als Trainer beim FC Liverpool auf. Man munkelt, dass er für die Zeit danach ein Haus in Wiesbaden baut. Wir machen uns auf die Suche nach besagter Villa Kloppo!