Stand
AUTOR/IN
Christian Kreutzer
Christian Kreutzer (Foto: SWR3)

Als würden sie über einem dunklen Abgrund schweben: Schlittschuhläuferinnen in Alaska erleben einen zauberhaften Moment.

Er komme seit zwölf Jahren zum Schlittschuhlaufen an den „Rabbit Lake“ in Alaska, sagt Outdoor-Spezialist Luc Mehl. Aber so einen Anblick habe er noch nie gesehen: Der See ist zugefroren, doch sowohl das Eis als auch das Wasser sind glasklar und durchsichtig. Dieses Video fasziniert seit Tagen das Netz:

Der Outdoor-Spezialist hat dieses Video aufgenommen:

Outdoor-Experte: „Eisfenster“ ensteht durch trockene Kälte und ruhiges Wetter

Unten sieht man gewaltige Felsen und Abgründe. Würden die Schlittschuhe der Läuferinnen keine Kratzer im Eis hinterlassen, man könnte denken, da sei gar kein Eis. Das „Eisfenster“, ein sehr seltenes Phänomen, trete auf, weil es einen ebenso trockenen wie ruhigen und kalten Übergang in den Winter gegeben habe, so Mehl.

Der „Rabbit-Lake“ in Alaska. (Foto: Reuters)
Der „Rabbit Lake“ ist ein sogenanntes Eisfenster. Der Blick in die Tiefe ist faszinierend. Bild in Detailansicht öffnen
Ein Mann läuft Schlittschuh auf dem zugefrorenen „Rabbit Lake“ in Alaska.  Das Eis ist glasklar und durchsichtig. (Foto: Reuters,  Luc Mehl)
Wer auf dem Eis ist, kann bis auf den Grund des Sees schauen. Bild in Detailansicht öffnen
Blick in die Tiefe: Zwei Schlittschuläuferinnen über dem „Rabbit Lake“. (Foto: Reuters)
Schlittschuhläufer genießen das besondere Naturphänomen. Bild in Detailansicht öffnen

Dadurch sei die Eisfläche so ruhig und durchscheinend gewachsen. Auch scheint sie keine Lufteinschlüsse zu haben, die das Eis undurchsichtig machen – möglicherweise, weil der See keine Vegetation hat. Aus diesem Grund sei auch das Wasser so klar, glaubt Luc Mehl.

Mehl warnt aber auch vor den Gefahren: Einige Leute seien seit dem Zufrieren schon durch die Oberfläche gebrochen.

Luc Mehl, an Alaskan outdoor educator, said the ice window was formed thanks to an 'unusually cold but dry transition into winter'.https://t.co/yK7rr90b2f

Unsere Quellen

Transparenz ist uns wichtig! Hier sagen wir dir, woher wir unsere Infos haben!

Viele Personen, Unternehmen und Vereine laden auf YouTube Video hoch mit Infos über sich und andere. Solche Videos können zu einer Nachrichten-Quelle für uns werden. Wir prüfen natürlich, ob der Kanal und die Inhalte im Video echt sind. Ein Häkchen neben dem Profilnamen bedeutet außerdem, dass der Kanal durch YouTube bestätigt wurde. YouTube gehört seit 2006 zu Google, einem US-Unternehmen von Alphabet.

Meistgelesen

  1. Kiel

    Tatort-Kritik aus Kiel: „Borowski und der Wiedergänger“ Check hier, ob der Tatort was für dich ist!

    Kommissar Borowski und seine junge Kollegin ermitteln bei einer schwerreichen Unternehmer-Familie, weil der Ehemann der Firmenchefin verschwunden ist.

  2. Kentucky

    Trucker-Albtraum in Kentucky Heftiges Video zeigt Rettung aus mehr als 20 Metern Höhe

    Feuerwehrleute in dem US-Bundesstaat haben eine Truckerin aus einer grauenhaften Lage gerettet. Sie hing nach einem Unfall in ihrem Führerhaus fest. Videos zeigen die Aktion.

  3. Storys der SWR3-Community Taxifahrer mit Herz – das sind eure schönsten Geschichten 💕

    Die Geschichte von Taxifahrer Maschid und dem 14-jährigen Lenny hat uns alle berührt. Fast noch besser sind eure eigenen Taxi-Storys – danke für eure tollen Kommentare!

  4. Exklusiv auf einem Weingut in der Pfalz So gewinnt ihr Tickets für die Andreas-Müller-Tourpremiere

    Erlebe das neue Programm von Andres Müller vor allen anderen in ganz besonderem Ambiente auf einem Weingut in der Pfalz und lerne ihn persönlich kennen. Jetzt anmelden!

  5. Wird Essen gehen jetzt teurer? Mehrwertsteuer-Erhöhung: Wie geht es den Gastronomen damit?

    Nach vielen Diskussionen wurde die Mehrwertsteuer in der Gastronomie zum 1. Januar 2024 wieder auf 19 Prozent angehoben. Wie geht es den Gastronomen damit? Bleiben die Kunden aus?