Stand
AUTOR/IN
Isabel Gebhardt
Isabel GebhardtNEWSZONE-Team (Foto: SWR DASDING)

In New York wurde ein Mann festgenommen. Er wird verdächtigt, einen Tabak-Laden überfallen zu haben. Gefunden wurde er auf Instagram.

Verraten hat den mutmaßlichen Räuber seine Unterhose. Auf Überwachungsvideos war auf der roten Boxershorts ein großes weißes R und die Jahreszahl 1990 in gelb zu sehen.

So wurde der „Unterhosen-Räuber“ überführt 🩲

Die Ermittler hatten die Aufnahmen von dem Überfall, der vor mehr als einem Jahr stattfand, veröffentlicht. Daraufhin meldete sich ein Zeuge und die Polizei fand so den Instagram-Account des 30-Jährigen.

Der US-Sender abc7 berichtet über den Verdächtigen und seine Unterhose:

Im Laufe der Ermittlungen wurde festgestellt, dass der Mann auf weiteren Überwachungsvideos drauf ist. Er war schon vor dem Überfall in dem Laden gewesen – ohne Maske. Außerdem hatte die Polizei Fotos von früheren Festnahmen.

Überfall auf Laden in New York: Was wird ihm vorgeworfen?

Der mutmaßliche Räuber wurde am Mittwoch in seiner Wohnung im New Yorker Stadtteil Queens festgenommen. Er soll Teil einer dreiköpfigen Gangster-Truppe sein. In der Anklage heißt es, dass bei dem Überfall zwei Männer ihre Waffen auf Mitarbeiter und Kunden gerichtet hatten. Währenddessen hat der dritte Räuber die Kasse geleert und Handys von Mitarbeitern geklaut. Laut dem Zeugen soll der Verdächtige auch versucht haben, die geklaute Ware in Queens zu verkaufen.

Wer die beiden Komplizen sind, ist noch unklar. Die Polizei teilte mit, dass weiter nach ihnen gesucht wird.

Die Polizei in Thüringen wurde zu einem skurrilen Einsatz gerufen:

Unsere Quellen

Transparenz ist uns wichtig! Hier sagen wir dir, woher wir unsere Infos haben!

AP (Associated Press) ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, Reuters, AFP und SID.

Meistgelesen

  1. Wird Essen gehen jetzt teurer? Mehrwertsteuer-Erhöhung: Wie geht es den Gastronomen damit?

    Nach vielen Diskussionen wurde die Mehrwertsteuer in der Gastronomie zum 1. Januar 2024 wieder auf 19 Prozent angehoben. Wie geht es den Gastronomen damit? Bleiben die Kunden aus?

  2. Kiel

    Tatort-Kritik aus Kiel: „Borowski und der Wiedergänger“ Check hier, ob der Tatort am Sonntag was für dich ist!

    Kommissar Borowski und seine junge Kollegin ermitteln bei einer schwerreichen Unternehmer-Familie, weil der Ehemann der Firmenchefin verschwunden ist.

  3. Stromberg, Bad Neuenahr-Ahrweiler

    Zwei Laster, zwei Sperrungen Stau-Chaos auf der A61: Diese Unfälle haben für Mega-Staus gesorgt

    Wer am Donnerstag auf der A61 unterwegs war, stand mehr als er gefahren ist: zwischen Bad Neuenahr-Ahrweiler und Stromberg gab’s jede Menge Stau.