Stand
AUTOR/IN
Leo Eder
Leo Eder

Sie sollten eigentlich stabil und sicher sein: In Deutschland sind aber 12 der 25 höchsten Brücken in einem kritischen Zustand. Eine Bröckel-Brücke wurde am Sonntag gesprengt.

Die Rahmedetalbrücke bei Lüdenscheid in Nordrhein-Westfalen wurde nun gesprengt, da eine Reparatur nicht mehr möglich war. 17.000 Tonnen Stahl und Beton sind durch über 2.000 einzelne Sprengladungen in sich zusammengefallen. Es musste sehr genau gesprengt werden – denn teilweise stehen nur wenige Meter neben der ehemals bis zu 70 Meter hohen Brücke Häuser. Ein Schutzwall aus mit Wasser oder Erde gefüllten Überseecontainern war um die Gebäude in der Nähe der Brücke errichtet worden.

150 Kilo Sprengstoff gegen 17.000 Tonnen Stahl und Beton: Die heutige Sprengung der Rahmedetalbrücke war ein außergewöhnliches Ereignis. Und sie war erfolgreich: Die Brücke stürzte wie geplant senkrecht ein. https://t.co/G8P9WgnU7W pic.twitter.com/o7TzeWHaGX

Das war‘s: Die #Rahmedetalbruecke ist gesprengt. pic.twitter.com/uhHw3rSsq9

Sprengmeister Michael Schneider ist zufrieden. Die Brücke stürzte wie geplant senkrecht in das Fallbett. Dem ersten Anschein nach wurden die umliegenden Gebäude nicht beschädigt. Das wird aber noch genauer überprüft, wenn sich die dicke Staubwolke gelegt hat. „Staub gehört zum Sprengen dazu – das ist nunmal so!“, sagte Schneider grinsend im WDR-Interview wenige Minuten nach der erfolgreichen Sprengung.

Die Brücke ist wirklich ganz, ganz exakt gerade nach unten gefallen.

Rahmedetalbrücke: Sprengung nach 1,5 Jahren Sperrung

Die Sprengung der RahmedetalbrückeDie Rahmedetalbrücke ist Geschichte: Hier könnt ihr den Livestream zur Sprengung noch einmal angucken.Posted by WDR aktuell on Sunday, May 7, 2023

Die Rahmedetalbrücke ist eins der Negativbeispiele für marode Autobahnbrücken. Seit anderthalb Jahren war die 453 Meter lange Brücke der A45 wegen schwerer Schäden komplett gesperrt – und damit die Route von Dortmund nach Hessen und Bayern unterbrochen. Ein Ersatzneubau soll bis Ende 2026 fertiggestellt werden.

Jede zweite Brücke in Deutschland ist marode

Bröckelnde Brücken will niemand haben. Leider ist das hierzulande aber die bittere Realität. Von den 25 höchsten Brücken in Deutschland sind 12 in einem mindestens kritischen Zustand, stellt die Bundesgütegemeinschaft Instandsetzung von Betonbauwerken fest. Elf hätten deutliche Defizite bei der Traglast.

Brücken nicht für so viel Lkw-Verkehr ausgelegt

Die Brücken werden also zu stark belastet. Von den beanstandeten Bauwerken stammen viele aus den 70er Jahren oder noch früher. Sie sind schlichtweg nicht für den aktuellen Schwerlastverkehr ausgelegt. Dazu zählen beide Teilbauwerke der Kochertalbrücke, Moseltalbrücke, Lösterbachtalbrücke und Neckarburgbrücke.

Eine schlechte Zustandsnote heiße zwar nicht automatisch, dass die Brücke nicht mehr voll genutzt werden könne. Es müsse aber „rechtzeitig Ertüchtigung und Erhalt geplant und durchgeführt werden“, damit es gar nicht erst zu Nutzungseinschränkungen komme, sagt Marco Götze, Vorsitzender der Bundesgütegemeinschaft. Gerade bei den älteren Brücken stünden „umfangreiche Maßnahmen für die Modernisierung und Verstärkung an“.

Um den prekären Zustand der Autobahnbrücken hat sich auch das SWR3 Topthema am 5. Mai gedreht:

Unsere Quellen

Transparenz ist uns wichtig! Hier sagen wir dir, woher wir unsere Infos haben!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Die ARD - das sind die öffentlich-rechtlichen Rundfunksender in Deutschland zusammen. Dazu gehören zum Beispiel der SWR (Südwestrundfunk), der BR (Bayerischer Rundfunk) und der WDR (Westdeutscher Rundfunk). Die ARD-Journalisten berichten in Radio, Fernsehen, Internet und über Social Media, was in ihrer Region oder auch weltweit passiert. Außerdem gibt es Redaktionen für spezielle Themen zum Beispiel die Politik in Deutschland oder Gerichtsentscheidungen in Karlsruhe oder Sendungen wie Tagesschau oder Sportschau.

Meistgelesen

  1. Passt auf euch auf Hochwasser nach Unwetter: Lage in RLP und Saarland bleibt angespannt

    In SWR3Land regnete es heftig. Teilweise mit Überschwemmungen – in einigen Regionen wurde evakuiert. Hier könnt ihr die Lage für BW, RLP und das Saarland checken.

    LUNA SWR3

  2. Papperlapapp, knorke, Firlefanz Eines dieser 10 Wörter könnte „Boomer-Wort“ des Jahres werden!

    Jedes Jahr wird das Jugendwort des Jahres gewählt – aber Jugendliche kennen es meistens nicht mal. Schluss mit dem Firlefanz! Jetzt wählen die Jungen das „Boomer-Wort“ des Jahres. Hier lesen, welche Wörter dabei sind.

  3. Homosexualität im Profifußball Wo sind die schwulen Fußballprofis?

    Ex-Profi Felix Kroos spricht über Homosexualität im Profifußball. Warum das bis heute ein Tabuthema ist und welche Aktion geplant ist, hier lesen!

  4. Viraler Zungenbrecher „Barbaras Rhabarberbar“ – hört hier Teil 2 des viralen Hits an!

    Der erste Teil eines Zungenbrecher-Songs ging überraschend im Internet viral. Jetzt haben die beiden eine Fortsetzung nachgelegt – und die ist mindestens genauso groovy.

  5. 70 kg zu schwer?! Kein Bodybuilder kann ihn hochheben – dieser Trick steckt dahinter! 😂

    70 Kilogramm Humor und Unterhaltung stecken in unserem Reporter Christian Karsch. Damit und einem Trick aus der Physik hat er sich einen Spaß mit Bodybuildern erlaubt!