Stand
AUTOR/IN
Sebastian Lehmann
ONLINEFASSUNG
Jessica Brandt
Jessica Brandt (Foto: SWR3, Niko Neithardt)

Jedes Bundesland hat ja seinen eigenen Slogan. Aber keiner ist so gut wie der von Baden-Württemberg: „The Länd.“ WARUM?

Poltiker halten Banner mit Baden-Württembergs Slogan "The Länd" hoch. (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Bernd Weißbrod;)

Lehmanns Leben 7 Länderslogans im Check

Dauer

Jedes Bundesland hat ja seinen eigenen Slogan. Sebastian Lehmann hat sich 7 Länderslogans mal genauer angeschaut und sie gecheckt.

Gut fand ich auch immer den Slogan von Sachsen-Anhalt, den sie leider inzwischen geändert haben. Er lautete: „Das Land der Frühaufsteher.“ Deswegen durfte ich da auch nie wohnen. Wollte ich auch nicht.

Andere Slogans gehen dagegen eher nach hinten los: „Brandenburg – Es kann so einfach sein“ Was genau geht einfach in Brandenburg? Nach Berlin fahren?

Werbeslogans der Bundesländer: sinnlos und Geldverschwendung

Rheinland-Pfalz hat gleich ganz auf Sinn (und ein Leerzeichen) verzichtet: „Rheinland-Pfalz.Gold.“ Die Begründung dafür auf der Website der rheinland-pfälzischen Slogan-Kampagne: „Weil bei den anderen das Gold unter der Erde liegt und bei uns an den Reben hängt.“ Also, ich trinke wirklich gern Wein. Aber wenn ich die Wahl hätte zwischen einer Traube aus der Pfalz und einem traubengroßen Stück Gold…

Der Slogan von Hessen ergibt dagegen – leider – Sinn: „An Hessen führt kein Weg vorbei.“ Man könnte auch sagen: „Flyover State“.

Bei manchem Slogan hat man auch das Gefühl, dass ziemlich viel Geld für eine teure Werbeagentur verschwendet wurde. Thüringen ist dafür ein gutes Beispiel. Der Slogan von Thüringen: „Das ist Thüringen.

Dann doch lieber Sachsen: „Arm, aber sächsisch.

Na ja, das wäre jedenfalls mein Vorschlag. Habe ich auch der Regierung in Dresden angeboten. Wollten die aber irgendwie nicht. Immerhin können die sonst alles. Außer Hochdeutsch.

Oder Bayern: „Reich, aber du nicht.

Bayern ohne Länderslogan

Bayern ist übrigens das einzige Bundesland ohne Slogan. Haben die anscheinend nicht nötig. Jeder weiß ja, dass die Bayern anders sind – mal positiv ausgedrückt.

Ich bin mit meinen Eltern früher oft nach Bayern in der Urlaub gefahren. Ich hatte eine traurige Kindheit. An der Grenze zu Bayern sagte mein Vater immer: „So, jetzt müssen wir noch Geld umtauschen.

Als ich mit 18 zum ersten Mal allein in München war, habe ich mich ganz schön blamiert. Wie könnte denn die Währung in Bayern heißen? Was würde ein Maß Bier auf dem Oktoberfest dann kosten? Fünf Söder?

Da schlürfe ich doch lieber ein paar goldene Trauben aus der Pfalz.

Meistgelesen

  1. Mit SWR3 den Superstar live erleben Taylor Swift: Gewinnt hier 10 Tickets für ihre ausverkauften Konzerte!

    Millionen Fans wollten Tickets haben und die Tour war in Nullkommanix ausverkauft. Aber mit SWR3 habt ihr jetzt noch die Chance, Taylor Swift dieses Jahr live zu erleben. Hier anmelden und gewinnen!

  2. Breitnau

    72-Stunden-Aktion Gruppen bei Minusgraden im Schnee und ein Dorf rückt zusammen: Hier zuschauen!

    72 Stunden lang Outdoor-Projekte mitten im Schnee auf die Beine stellen und alle Vereine im Dorf zusammentrommeln: Das leisten die Gruppen bei der 72-Stunden-Aktion!

  3. Speedweek Höhepunkt beim Blitzermarathon 2024: Heute wird noch mehr geblitzt!

    Die Polizei kontrolliert heute zum Blitzermarathon verstärkt in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und anderen Bundesländern. Hier checken, welche Regionen betroffen sind!

  4. Halle (Saale)

    Polizeiruf Halle mit Koitzsch & Lehmann Der Polizeiruf am Sonntag bekommt diesmal KEINE Bewertung – warum?

    Es ist ein außergewöhnlicher Polizeiruf am Sonntagabend. Einer, der eigentlich komplett die Skala sprengt, meint unser SWR3-Checker Stefan Scheurer – und das ging ihm noch nie so.

    PUSH SWR3