STAND
AUTOR/IN
SWR3

Am Sonntagabend rückte SWR3Land zusammen: Peter Gedöns aus Bonn forderte ganz SWR3Land zur Entscheidung im Radio-Duell – und alle sind gegen ihn angetreten.

Peter Gedöns aus Bonn gegen SWR3Land

Fünf Familien aus SWR3Land gingen stellvertretend für uns alle an den Start und stellten sich Peter Gedöns. SWR3Land knobelte vorm Radio mit und hat geholfen. Und Peter Gedöns aus der SWR3 Morningshow hatte Hilfe von Wetterbauer Zeusinger, Dandy van Dünkel oder Frau Vierthaler!

Gewonnen haben die fünf Familien aber schon vor den Spielen etwas: Sie hatten für ihre Bereitschaft, SWR3Land zu vertreten, jeweils ein spannendes Spieleset sicher – egal, wie die Entscheidung ausgehen sollte.

Die Lösungen der fünf Spiele

Wie ging das Radio-Duell aus?

  1. Runde: Gleichstand! Das Radio-Duell startet spannend. Es steht 1:1.
  2. Runde: SWR3Land geht in Führung. Der Spielstand lautet 3:1 für SWR3Land.
  3. Runde: Peter Gedöns gewinnt und kann damit überholen. Der Punktestand lautet 4:3 für Peter Gedöns!
  4. Runde: Das war eine kurze Führung für Peter Gedöns. SWR3Land zieht im vierten Spiel an ihm vorbei und führt mit 7:4. Aber beide haben noch die Chance, zu gewinnen.
  5. Runde: Peter Gedöns gibt alles und sichert sich die letzten acht Punkte. Damit ist der Punktestand am Ende 11:7 für den Dauernörgler aus Bonn.

Damit steht es fest: Der Tagessieg und der Gesamtsieg der Trilogie Peter Gedöns gegen SWR3Land geht an den Dauernörgler Peter Gedöns!

Die Spielregeln des Radio-Duells

Für Spiel 1 gab es einen Punkt, für Spiel 2 zwei Punkte. Wer das dritte Spiel gewann, bekam drei Punkte, bei Spiel 4 waren es vier Punkte. Und wer Spiel 5, das letzte Spiel für sich entschied, konnte ganze ACHT Punkte einsammeln und das Ruder damit womöglich nochmal rumreißen.

Michael Wirbitzky und Sascha Zeus in ihren Rollen

SWR3Land knobelte vor dem Radio mit und half. Aber: Peter Gedöns stand auch nicht ganz allein da, er hatte Telefonjoker wie Wetterbauer Zeusinger, Dandy van Dünkel oder auch Frau Vierthaler.

Sascha Zeus als Katrin Vierthaler und Michael Wirbitzky als Peter Gedöns (Foto: SWR)
Sascha Zeus als Katrin Vierthaler und Michael Wirbitzky als Peter Gedöns

Wer ist Peter Gedöns?

SWR3-Moderator Sascha Zeus fürchtet seinen Anruf in der SWR3-Morningshow – doch immer wieder meldet er sich per Telefon: Peter Gedöns aus Bonn – gespielt von SWR3-Moderator Michael Wirbitzky. Er ist immer schlecht gelaunt, hat immer ein paar Beschimpfungen parat und beweist damit gekonnt, dass im Rheinland nicht nur Frohsinn herrscht. Alles klar, ihr Spaten, Kacheln und Druckspüler?

STAND
AUTOR/IN
SWR3

Meistgelesen

  1. Nach Erdbeben in Türkei und Syrien Mindestens 3.800 Tote – Kälte und Schnee machen Hilfe schwer

    Ein heftiges Erdbeben hat in der Nacht auf Montag in der Türkei und Syrien schreckliche Verwüstungen angerichtet. Inzwischen ist Hilfe aus dem In- und Ausland unterwegs.

    Die Morningshow SWR3

  2. „Es ist einfach krank“ Squid Game „grausam“: Vorwürfe gegen Realityshow zu Netflix-Serie

    Manipulation, unmenschliche Bedingungen und verletzte Teilnehmer: Die Bedingungen am Set der Netflix-Realityshow „Squid Game“ seien unmenschlich, so der Vorwurf einiger Teilnehmer.

  3. Grammy-Verleihungen in Los Angeles Erste trans* Frau erhält Preis, Beyoncé steigt in den Grammy-Himmel auf

    Die Kölnerin Kim Petras und der Brite Sam Smith sind bestes Pop-Duo. Superstar Beyoncé hat jetzt mehr Grammys gewonnen als jeder andere Künstler. Auch die SWR Big Band gewann einen Grammy.

    Die Morningshow SWR3

  4. Liveblog: Der Krieg in der Ukraine UN-Generalsekretär Guterres warnt vor weiterer Eskalation des Kriegs

    Russland versucht weiter, die Ukraine einzunehmen. Der Krieg hat auch Auswirkungen auf Europa und die ganze Welt. Alle Infos dazu.

  5. Er zieht fast überall blank Dieser Mann läuft nackt durch Valencia

    Alejandro Colomar zieht gerne blank. Ob auf dem Fahrrad oder beim Spaziergang durch die Straßen von Valencia. Nun hat sogar ein Gericht bestätigt, dass er das darf.

  6. Frankfurt an der Oder

    „Der Gott des Bankrotts“ Hat der Polizeiruf seine Bewertung verdient? Sagt uns eure Meinung!

    Ein ungleiches Paar: Kommissar Ross muss auch nach dem Abschied von Raczek nicht alleine ermitteln. Sein Übergangskollege geht einigen allerdings gehörig auf die Nerven.