STAND
AUTOR/IN
Svenja Maria Hirt
Svenja Maria Hirt (Foto: SWR3)
SWR3

Nach dem ein Wendat einprägsame und spannende Geschichten, Mythen und Legenden über die Kultur der Ureinwohner erzählt hat, gibt es im einzigen Eishotel Nordamerikas Drinks aus großen Eisgläsern. Denn hier ist alles aus Eis. Aber Vorsichtig: Keine Münzen auf den Tresen legen – sie frieren sonst fest!

SWR3 Elch und weg Quebec – Tag 3 (Foto: Hotel de Glace, Renaud, Philippe)
Im Eishotel ist alles aus Eis. Selbst die Trinkgläser sind große Eisblöcke. Mehrmals verwendet werden sie aber nicht. Ob man das Glas als Souvenir mit nach Hause in die Eistruhe nehmen darf? Hotel de Glace, Renaud, Philippe
Nachts kann im Eishotel geschlafen werden, tagsüber können sich Besucher das imposante Bauwerk von Eis von innen und außen anschauen. Hotel de Glace
So schön es auch aussieht: Dieser Ofen wärmt den Raum leider nicht. Er ist mehrfach verglast und die Wärme wird nach oben abgeführt. Hotel de Glace
Wer sich fragt, warum das Eis so klar ist: Es wird maschinell hergestellt. Quebec Original, Hamelin, Jean-François
Der Schnee kommt aber aus der Umgebung. Davon hat Québec im Winter aber auch genug. Hotel de Glace
Probeliegen ist übrigens erlaubt – bevor Abends die Zimmer von Hotelgästen bezogen werden, geht ein Reinigungsteam nochmal durch. Quebec Original, Cecile, Benoit
Ob mit oder ohne Alkohol – an der Bar ist für jeden etwas dabei. Eiswürfel brauchen die Getränke dann keine mehr. Hotel de Glace
Wer sein buntes Getränk verschüttet, darf sich danach nicht wundern, warum der Tresen mit einem Bügeleisen gereinigt wird. Dadurch wird die Fläche erhitzt und kann abgewaschen werden. Ohne Bügeleisen bleibt der Orangensaft nämlich festgefroren. Hotel de Glace, Renaud, Philippe
Québecs Hauptstadt ist Québec – damit Québec und Québec aber nicht verwechselt wird, wird die Stadt auch Québec City genannt. Das besondere an der Stadt: Sie ist in Ober- und Unterstadt aufgeteilt. imago
Auch wenn es wie ein Schloss aussieht – und auch so heißt. Das Château Frontenac ist ein Hotel und steht im Guinness-Buch der Rekorde. Denn es ist das meistfotografierteste Hotel der Welt. imago
Direkt vor dem Hotel ist die Dufferin-Terrasse. Terrasse Dufferin, DF Design Production
Dort ist jedes Jahr eine riesige Eisrutsche aufgebaut. Promenade Champlain, Brillant, Vincent
Links das Château Frontenac und rechts der Sankt-Lorenz-Strom – ein besseres Panorama kann es beim Rutschen nicht geben. Terrasse Dufferin, Gagnon, Francis
Nicht weit von Québec City entfernt, ist das Indianerreservat Wendake. Hinter den Baumstämmen versteckt sich ein wichtiges Gebäude... Terrasse Dufferin, Gagnon, Francis
In so einem Longhaus (Langhaus) haben früher mehrere Familien zusammengelebt – die SWR3-Gewinner bekommen dort die spannendsten Geschichten und Legenden von einem Wendat erzählt. Terrasse Dufferin, Gagnon, Francis
Warum Geduld für die Wendats – die Ureinwohner Kanadas – so wichtig ist, hat Hanariskwa SWR3 erzählt.
STAND
AUTOR/IN
Svenja Maria Hirt
Svenja Maria Hirt (Foto: SWR3)
SWR3

Meistgelesen

  1. Die fetten Events mit den angesagtesten Stars SWR3-Ticketalarm: Karten gewinnen und Konzerte & Festivals erleben!

    Rock am Ring, Red Hot Chili Peppers, Kessel Festival oder Campus Festival. Hier mitmachen und Tickets for free bekommen.

    Die Morningshow SWR3

  2. Tipps & Fallstricke, die Mieter kennen sollten Nebenkostenabrechnung: Diese Tipps schützen euch vor möglicher Abzocke!

    Kleine Briefe, die Sorgen machen können: Bei vielen Mieterinnen und Mietern flattern gerade die Nebenkostenabrechnungen rein – oftmals mit hohen Nachzahlungen. Wie ihr eure Abrechnung checken könnt und wann ihr nicht zahlen müsst, lest ihr hier.

    Die Morningshow SWR3

  3. Liveblog: Der Krieg in der Ukraine Von der Leyen in Kiew: Neue EU-Sanktionen gegen Russland

    Russland versucht weiter, die Ukraine einzunehmen. Der Krieg hat auch Auswirkungen auf Europa und die ganze Welt. Alle Infos dazu.

  4. Mit Zug von Neapel nach Mailand? Zweifel an der Story: Italienerin pendelt täglich über 1.000 Kilometer

    Die Geschichte hatte für Wirbel gesorgt: Eine Frau aus Neapel fährt mit dem Zug jeden Tag mehr als 12 Stunden zur Arbeit und zurück. Jetzt gibt es Zweifel, ob die Story stimmt.

  5. Stuttgart

    Sicherheit Waffenverbotszone in Stuttgarter Innenstadt startet

    Damit reagiert die Stadt auf die gestiegene Anzahl von Messerdelikten. Innerhalb eines Jahres gab es davon knapp 250. Die Politik möchte für mehr Sicherheit sorgen.

    Die Morningshow SWR3

  6. Hohe Strom- und Gaspreise Wer wirklich von der Energiekrise profitiert

    Das klingt verrückt: Der Klimaschutz profitiert von der Energiekrise. Ab es gibt noch mehr. Wohin der Geldfluss geht, ist wirklich eine spannende Überraschung.

    Die Morningshow SWR3