STAND
AUTOR/IN

Eine Art Segenswunsch für jeden, der diesen Song hört - mit positiven Wünschen für schwierige Zeiten. Jason Mraz hat ihn geschrieben, nachdem er ein Kloster in Myanmar besuchte und eine sehr berührende Begegnung mit einem Mönch hatte. Der segnete ihn mit einem Spruch, der mit den ersten Zeilen dieses Songs begann. Den Rest hat Jason Mraz getextet.

Möge dir Glück beschert sein und
mögen die Gründe für deinen Erfolg nie ausgehen.
Mögest du das Selbstvertrauen haben,
um immer das Beste aus dir rauszuholen.
Möge dir Großzügigkeit zur zweiten Natur werden.
Teile das, was du kannst - nicht mehr und nicht weniger.
Lerne, was das Wort Glück wirklich bedeutet.
Lass dich immer leiten vom Schlagen deines Herzen.
Mögest du behandelt werden wie ein gern gesehener Gast.
Mögest du die Ruhe bekommen, die du brauchst
und Zeit zum Durchatmen.
Möge das Beste von heute das Schlechteste von morgen sein.
Mögen die Wege abseits befestigter Straßen die sein,
denen du folgst.
Ein Hoch auf all die Herzen, die du brechen
und all die Leben, die du verändern wirst.
Auf all die unzähligen Gründe, dich zu lieben,
auf den Spaß, den wir zusammen haben werden,
der nicht mal was kostet.
Hey, du hast eine Freikarte!
Ein Hoch darauf, dass ich traurig sein werde,
wenn du nicht da bist.
All das wünsch ich dir.

Die Menschen sollen von dir so fasziniert sein
wie von einem dieser Armbänder,
die von selbst sich schließen.

Mögest du Chaos und Durcheinander von deinem Schreibtisch fernhalten
und unschlagbar gesund und weniger gestresst sein.
Ich wünsche dir unermesslichen Reichtum auch ohne Besitz
und ein Sternchen im nächsten Test, den du schreibst.
Mögen all deine wohlbegründeten Vermutungen immer richtig sein.
Mögest du Preise gewinnen, die glänzen wie Diamanten.
Auf dass du diesen Moment bewusst erlebst,
genau so wie den nächsten.

All das wünsch ich dir.
Alles, was du dir vorstellen kannst,
egal, welchen Weg du einschlägst.
Wenn du nur fest daran glaubst, dann ist alles möglich.
Darauf lasst uns anstoßen!

Auf die schönen Zeiten, die da kommen.
Auf dass du mich auch weiterhin so zum Lachen bringst.

STAND
AUTOR/IN

Meistgelesen

  1. SWR3-Report: Rassismus im Alltag „Ich habe schlimme Sachen mit diesem Wort erlebt"

    Viele halten sich für absolut anti-rassistisch. Doch Schauspielerin Dominique Siassia macht erschreckend oft andere Erfahrungen. Ob böse gemeint oder nicht – viele Wörter verletzen sie. Sie erklärt warum.  mehr...

  2. Stuttgart

    Corona-Regeln in BW Inzidenz unter 100? Biergärten und Restaurants in BW ab Samstag offen

    Hoffnung für Gastronomie, Hotels und Geschäfte: Baden-Württemberg plant Öffnungen in drei Stufen. Wie genau die aussehen sollen, soll bald entschieden werden.  mehr...

  3. Seltenes Familienfoto auf Twitter So süß ist X Æ A-XII Musk: Wie du den Namen korrekt aussprichst

    Nach der Geburt des jüngsten Sohnes von Tesla-Chef Elon Musk gab es viele Diskussionen um die Namenswahl. Der kleine Junge solle auf den Namen X Æ A-12 hören. Jetzt hat Papa Elon verraten, wie man den Namen ausspricht.  mehr...

  4. Viele Öffnungen im Monat Mai Urlaub an Pfingsten – Was geht wo? Und was nicht?

    Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Bayern starten Ende Mai in die Pfingstferien. Wir erklären, wo Urlaub möglich ist und wie. Ein Überblick.  mehr...

  5. Informationen zum Coronavirus So hoch ist die Inzidenz in deinem Landkreis oder deiner Stadt

    Wie viele Menschen wurden positiv auf Corona getestet? Und wie genau ist die Lage in Deutschland? Hier findest du Karten, die ständig aktualisiert werden.  mehr...

  6. 3 Tipps gegen Hate Speech Hass und Rassismus im Netz? Tu was dagegen!

    Früher hieß es mal, man solle unangemessene Kommentare ignorieren – klar, dann kriegt der Kommentar gar nicht erst die Aufmerksamkeit, die er eigentlich auch nicht verdient hat. Das ist überholt, diese Tipps sind besser.  mehr...