Stand
AUTOR/IN
Stefan Scheurer
Stefan Scheurer (Foto: SWR3)
SWR3.online

Nacht und Nebel in Konstanz. Eine Frau mit Kinderwagen wird vom Weihnachtsmann ermordet. Der Anfang des Tatorts ist echt spannend – ob sich der Rest lohnt erklärt Stefan Scheurer.

Mal ehrlich: Vom Weihnachtsmann ermordet zu werden, das hat schon was – auch für Krimifans. Und originell geht's weiter: Die Ermordete schreibt wenig später der Polizei per SMS, dass sie tot ist. Jemand möge sich doch „bittschön“ noch um ihr Kind kümmern, „dankschön“. Der normale Tatort-Kram für die Kommissare Blum und Perlmann beginnt: Leiche bergen, Kind ins Krankenhaus bringen. Die Ermittlungen konzentrieren sich schnell auf ein Obdachlosen-Lager, wo das Opfer gern mal bei schrägen Punks und Ex-Kommissaren zu Gast war.

Grandioser Anfang, schwache Weitererzählung

Soweit so klar und leider auch so vorhersehbar. Den grandiosen Anfang kann der Tatort leider nicht lange halten. Immerhin haben die Macher den sonst eher schwachen Bodenseetatort dieses Mal etwas aufgemotzt, zum Beispiel mit viel Gossensprache: „Ey“, „Fuck you“ und so. Ein echtes Glanzlicht ist der sarkastische Kinderarzt der Intensivstation, der eher bereit ist Lottozahlen vorherzusagen, als den Verlauf einer Krankheit.

Konschtanz oder Konstanz?

Das alles ist nicht schlecht, aber holprig ist der Tatort trotzdem. Beispiel: Die Kommissare Blum und Perlmann haben eine Art Streit miteinander, aber das ist trostlos rübergebracht. Anderes Beispiel: Schon jetzt dem Zuschauer eine Weihnachtsgeschichte anzudrehen ist echt schräg mit all dem Herbstlaub vor der Tür – und ganz ohne Schnee in der Glotze. Dazu passt auch, dass sich der Tatort nicht darauf einigen kann, wie man „Konschtanz“ oder Konstanz denn nun vor Ort richtig ausspricht…jeder darf es mal richtig und falsch sagen – ach, die armen Konschtanzer ;-)!

Fazit: Wer Fan vom Bodensee-Tatort ist, wird ihn gut finden. Für alle anderen ist er eher konservativer Durchschnitt! Frohes Fest.

Szenenbilder aus Côte d'Azur (Foto: SWR (Stephanie Schweigert))
Die Polizei wird per SMS auf eine Leiche im Schilf aufmerksam gemacht. Klara Blum trifft am Tatort ein. Bild in Detailansicht öffnen
Szenenbilder aus Côte d'Azur (Foto: SWR (Stephanie Schweigert))
Die Kriminaltechnikerin hat ein Kuscheltier gefunden und Kai Perlmann muss erkennen, dass Klara Recht hatte: Das Baby muss irgendwo in der Nähe sein. Bild in Detailansicht öffnen
Szenenbilder aus Côte d'Azur (Foto: SWR (Stephanie Schweigert))
Der überaus selbstbewusste Dr. Schwenkner sichert Klara Blum zu, sich um das Baby zu kümmern. Bild in Detailansicht öffnen
Szenenbilder aus Côte d'Azur (Foto: SWR (Stephanie Schweigert))
Kai Perlmann verbringt lange Stunden am Krankenbett des Babys, er hat indes mit Schuldgefühlen zu kämpfen, weil er sich für den Krankenhausaufenthalt des kleinen Alex verantwortlich fühlt. Bild in Detailansicht öffnen
Szenenbilder aus Côte d'Azur (Foto: SWR (Stephanie Schweigert))
Alle hoffen, dass sich das Babys bald wieder erholt. Bild in Detailansicht öffnen
Szenenbilder aus Côte d'Azur (Foto: SWR (Stephanie Schweigert))
Klara Blum versucht das Vertrauen der drogensüchtigen Franzi zu gewinnen, die in engerem Kontakt zu Vanessa und ihrem Sohn gestanden haben muss als sie anfangs zugeben möchte. Bild in Detailansicht öffnen
Szenenbilder aus Côte d'Azur (Foto: SWR (Stephanie Schweigert))
Hagen und vor allem Bill machen sich Sorgen um Franzi. Bild in Detailansicht öffnen
Szenenbilder aus Côte d'Azur (Foto: SWR (Stephanie Schweigert))
Franzi will sich nicht mit ihren mühsam und illegal erworbenen Pillen erwischen lassen und versteckt sich unter der Brücke. Bild in Detailansicht öffnen
Szenenbilder aus Côte d'Azur (Foto: SWR (Stephanie Schweigert))
Auch Lucky ist obdachlos und kannte die Ermordete. Bild in Detailansicht öffnen
Szenenbilder aus Côte d'Azur (Foto: SWR (Stephanie Schweigert))
Die Ermittlungen im Mordfall einer jungen Mutter führen Klara Blum und Perlmann ins Obdachlosenmilieu. Dort treffen sie Bill auf dem Weihnachtsmarkt, wo er sich Geld für billigen Wein im Weihnachtsmannkostüm mit Klingelbüchsen für „gefährdete Bild in Detailansicht öffnen
Szenenbilder aus Côte d'Azur (Foto: SWR (Stephanie Schweigert))
Klara Blum und Kai Perlmann finden heraus, dass die Nicht-Sesshaften in einer heruntergekommenen Baracke, die den ironischen Namen „Côte d'Azur“ trägt, Unterschlupf gefunden haben. Bild in Detailansicht öffnen
Szenenbilder aus Côte d'Azur (Foto: SWR (Stephanie Schweigert))
Der ehemalige Urs Hahn ist nicht sonderlich gesprächig, interessiert sich aber für das Baby. Bild in Detailansicht öffnen

Meistgelesen

  1. ACHTUNG: heiß & lecker 🤩 Das große SWR3 Grillen: Die Rezepte für heute mit Johann, Meta & Sally!

    Endlich ist es soweit! Wir teilen mit euch die unfassbar leckeren und kreativen Rezepte fürs diesjährige große SWR3 Grillen.

  2. Zürich

    Tatort Zürich mit Grandjean & Ott 5 von 5 Elchen: Warum der Tatort „Von Affen und Menschen“ die heute verdient hat!

    Eine Mordserie im Tatort aus Zürich. Unter den Opfern findet sich auch ein Schimpanse und die Tatort-Kommissarinnen haben Mühe, den Täter zu finden. Ein verwirrender Fall für Grandjean und Ott.

  3. Streit in der Ampel-Koalition Fahrverbot am Wochenende? Das steckt hinter Wissings Aussage

    Bundesverkehrsminister Volker Wissing hat gesagt, dass es „unbefristete Fahrverbote“ geben könnte. Wie die aussehen sollen und ob sie wirklich kommen – hier lesen.

  4. Tonkabohne & Co. Jetzt die Zutaten fürs große SWR3 Grillen checken!

    Lecker, regional und frisch! Diese Zutaten sind dieses Jahr beim großen SWR3 Grillen mit dabei. Erstellt jetzt eure Zutatenliste mit unserem Mengenrechner!

  5. „Back to Black“ Kritik zu Amy-Winehouse-Film: An diesen Stellen müssen Fans stark sein

    Ein neuer Film über das Leben von Amy Winehouse kommt 2024 raus: Was gut gemeint war, trotzdem nichts wurde und wie sich Marisa Abela als Amy Winehouse schlägt: Hier lesen!