Stand
AUTOR/IN
Linda Bies
Linda Molitor
ONLINEFASSUNG
Felix Stängle

Ein Tatort mit Rittern, Gold und Flüchen. Die Bayreuther Oper in Ludwigshafen. SWR3 Tatort-Checkerin Linda Bies sagt euch, ob das zusammenpasst.

Lena Odenthal (Ulrike Folkerts) und Johanna Stern (Lisa Bitter) ermitteln rund um eine Nibelungen-Ausstellung. Und der Fall weist viele Parallelen zur Wagner-Oper auf: zwar ohne Meerjungfrauen, Zwerge und Drachentöter – dafür mit einem verschwundenen Hobby-Ritter, einer alkoholkranken Ex-Frau und einem zwielichtigen Museumsleiter. Und: Sowohl in den Nibelungen als auch im Tatort geht es um jede Menge Gold.

Tatort-Kritik: Wo ist Boris Wolter?

Mitten in der malerischen Südpfalz und ihren Weinbergen verschwindet der Bankkaufmann und Hobby-Ritter Boris Wolter. Seine Mutter meldet ihn als vermisst. Die Spur – in Form von viel Wein in seiner Wohnung – führt nach Deidesheim, zum Weingut von Susanne Batholomae. Hier hat Boris Wolter oft Wein gekauft – obwohl er gar nicht trinkt, wegen seiner Epilepsie. Hat Wolters Ex-Frau Recht und er hat den Wein nur wegen der Winzerin gekauft?

Tatort Ludwigshafen: Kommissarin Odenthal und Stern

Außerdem ermitteln Odenthal und Stern im Museum, in dem gerade eine Nibelungen-Ausstellung ist. Dort treffen sie Kurator Dr. Albrecht Dürr – grandios zwielichtig gespielt von Heino Ferch. Er gibt den Zuschauern den Grusel-Faktor – schaut nach einer Diskussion auch einfach mal direkt in die Kamera, als würde er um die Zuschauer wissen und immer einen Schritt voraus sein. Spooky! Dürr scheint sehr interessiert am Verschwinden von Boris Wolter, fast so sehr wie an dem Nibelungenschatz, an dessen Existenz er fest glaubt. Denn während die einen nach Boris Wolter suchen, suchen die anderen nur eins: Gold. Vor allem der Ring der Nibelungen – der Sage nach verflucht – ist begehrt. 

 

Tatort-Kritik Ludwigshafen „Gold“: Die Kommissare untersichen mit dem Professor Gold-Schmuck
Im „Tatort – Gold“ mit Ulrike Folkerts als Lena Odenthal, Lisa Bitter als Johanna Stern und Heino Ferch als Nibelungen-Spezialist Dr. Albert Dürr geht es um die Faszination alter Schätze und deren tödlicher Auswirkungen. Bild in Detailansicht öffnen
Tatort-Kritik Ludwigshafen „Gold“: Frau bedroht andere Frau mit Schwert
Melania Wolter ist tief überzeugt, dass Susanne Bartholomae ihr den Mann weggenommen hat. Als großer Fan von Ritterspielen untermauert sie ihre These mit einem Schwert ... Bild in Detailansicht öffnen
Tatort-Kritik Ludwigshafen „Gold“: Der Kriminaltechniker zeigt den Kommissarinnen Münzen
Kriminaltechniker Becker hat im Kofferraum des Vermissten sehr alte Goldmünzen gefunden, was den Verdacht von Lena Odenthal und Johanna Stern auf ein Verbrechen bestätigt. Bild in Detailansicht öffnen
Tatort-Kritik Ludwigshafen „Gold“: Der Forscher und sein Assistent stapfen durch einen Wald. Der Assistent trägt viel Gepäck mit sich.
Sind im Gebiet um Deidesheim tatsächlich uralte Goldfunde zu erwarten? Nibelungenforscher Albert Dürr und sein Assistent Emil gehen unter die Schatzsucher ... Bild in Detailansicht öffnen

Achtung, Verwechslungsgefahr: Nibelungen – Tatort

Regisseurin Esther Wenger spielt immer wieder auf Parallelen zwischen Sonntagabend-Film und Heldenepos an. Der Tatort ist wie das Nibelungenlied in vier Teile – oder Tage – unterteilt, was auch mit Zwischenüberschriften gekennzeichnet wird. Als dann auch noch der Polizeihund und die Katze des Vermissten altgermanische Vornamen haben, wurde es mir aber etwas zu viel. Zu viel Bayreuth, zu wenig Ludwigshafen. Zu viel Oper, zu wenig Krimi. Deshalb gibt es von mir drei von fünf Elchen. 

Tatort-Jurist: Wie realistisch war der Krimi?

Jaaaa genau. Im Film läuft das vielleicht so, im echten Leben wäre das aber anders! Oder nicht? Frank Bräutigam ist ARD-Rechtsexperte und „Tatort“-Fan: Er schaut sich die juristischen Hintergründe des Falls mal genauer an!

Outtakes beim Tatort aus Ludwigshafen

Auch bei Dreharbeiten von einem Tatort geht es nicht nur ernst zu. Die besten Outtakes von Lena Odenthal und Johanna Stern könnt ihr euch hier anschauen:

Stand
AUTOR/IN
Linda Bies
Linda Molitor
ONLINEFASSUNG
Felix Stängle

Meistgelesen

  1. Passt auf euch auf Unwetter & Hochwasser: Pegelstände „beginnen zu sinken“

    In SWR3Land regnete es heftig. Teilweise mit Überschwemmungen – in einigen Regionen wurde evakuiert. Hier könnt ihr die Lage für BW, RLP und das Saarland checken.

    LUNA SWR3

  2. Viraler Zungenbrecher „Barbaras Rhabarberbar“ – hört hier Teil 2 des viralen Hits an!

    Der erste Teil eines Zungenbrecher-Songs ging überraschend im Internet viral. Jetzt haben die beiden eine Fortsetzung nachgelegt – und die ist mindestens genauso groovy.

  3. Papperlapapp, knorke, Firlefanz Eines dieser 10 Wörter könnte „Boomer-Wort“ des Jahres werden!

    Jedes Jahr wird das Jugendwort des Jahres gewählt – aber Jugendliche kennen es meistens nicht mal. Schluss mit dem Firlefanz! Jetzt wählen die Jungen das „Boomer-Wort“ des Jahres. Hier lesen, welche Wörter dabei sind.

  4. Klinik-Atlas soll Aufschluss geben Der neue Klinik-Atlas ist da! Was bringt mir das als Patient?

    Welches Krankenhaus eignet sich am besten für meine Kreuzband-OP? In welcher Klinik ist man routiniert mit der Hautkrebs-Behandlung? Solche Fragen soll der neue Klinik-Atlas beantworten.

  5. Kurze Frage, kurze Antwort Deshalb kriegen wir Kopfschmerzen, wenn das Wetter wechselt

    Du kennst das vielleicht auch: Das Wetter wechselt plötzlich und man bekommt Kopfschmerzen. Aber liegt es wirklich am Wetter? Hier kommt die Antwort!