STAND
AUTOR/IN
SWR3 Moderatorin Simone Sarnow (Foto: SWR3)

„Rhythm and love“ – das klingt wie ein mutmaßlich schlechter Hippiefilm, ist aber der 39. Fall für Thiel und Boerne in Münster. Und eigentlich ist es wie immer bei den beiden: Es gibt einen Toten und jede Menge Klamauk. Und trotzdem ist auch diesmal zumindest ein bisschen was anders.

Aber von vorn. In der Biokommune, dem Erlenhof bei Münster, wird nicht nur Gemüse angebaut, sondern auch getrommelt, man kann eine „Urschrei-Therapie“ machen und es wird geliebt. Und zwar sehr frei geliebt, nämlich polyamor. Mehrere Beziehungen zu mehreren Menschen.

Szenenbild aus dem Tatort „Rhythm and Love“ (Foto: ard-foto s2-intern/extern, WDR/Martin Valentin Menke)
ard-foto s2-intern/extern WDR/Martin Valentin Menke Bild in Detailansicht öffnen
ard-foto s2-intern/extern WDR/Martin Valentin Menke Bild in Detailansicht öffnen
ard-foto s2-intern/extern WDR/Martin Valentin Menke Bild in Detailansicht öffnen
ard-foto s2-intern/extern WDR/Martin Valentin Menke Bild in Detailansicht öffnen
ard-foto s2-intern/extern WDR/Martin Valentin Menke Bild in Detailansicht öffnen
ard-foto s2-intern/extern WDR/Martin Valentin Menke Bild in Detailansicht öffnen
ard-foto s2-intern/extern WDR/Martin Valentin Menke Bild in Detailansicht öffnen
ard-foto s2-intern/extern WDR/Martin Valentin Menke Bild in Detailansicht öffnen
ard-foto s2-intern/extern WDR/Martin Valentin Menke Bild in Detailansicht öffnen
ard-foto s2-intern/extern WDR/Martin Valentin Menke Bild in Detailansicht öffnen
ard-foto s2-intern/extern WDR/Martin Valentin Menke Bild in Detailansicht öffnen
ard-foto s2-intern/extern WDR/Martin Valentin Menke Bild in Detailansicht öffnen
ard-foto s2-intern/extern WDR/Martin Valentin Menke Bild in Detailansicht öffnen
ard-foto s2-intern/extern WDR/Martin Valentin Menke Bild in Detailansicht öffnen
ard-foto s2-intern/extern WDR/Martin Valentin Menke Bild in Detailansicht öffnen
ard-foto s2-intern/extern WDR/Martin Valentin Menke Bild in Detailansicht öffnen

Einer dieser frei-liebenden Menschen ist Maik Koslowski. Sehr beliebt, von mindestens vier Menschen geliebt – aber tot. Nackt zurückgelassen im Wald. Und da Maik so viele Menschen geliebt hat, gibt’s jede Menge Verdächtige.

Thiel, Boerne und sogar Alberich haben Probleme

Aber die Lösung des Falls scheint nah, denn Boerne findet auf der Leiche ein Haar und damit mutmaßlich die Täter-DNA. Aber ausgerechnet dieses Haar verbaselt die sonst so super zuverlässige, aber leider völlig übermüdete Alberich. Und sie verpasst den richtigen Zeitpunkt, es ihrem Chef zu beichten. Aber nicht nur sie, auch Thiels Kollege Schrader trägt ein Geheimnis mit sich rum. Und Boerne hat auch ein Problem: Er soll nämlich bei einer seiner Studien von einem Professor abgeschrieben haben!

Jan Josef Liefers als Professor Boerne hadert mit sich

Und genau das ist es, was eben ein bisschen anders ist in diesem Münster-Tatort. Alberich und Schrader sind diesmal nicht nur Randfiguren, Thiel kämpft nicht nur mit „Vaddern“, sondern auch mit dem Fall. Und selbst der sonst so selbstverliebte Boerne hadert wohl erstmals so richtig mit sich selbst. Und wir lernen dabei, was der „Dunning-Kruger-Effekt“ ist.

Möglicherweise bin ich durch meine eigene Inkompetenz nicht in der Lage, meine eigene Inkompetenz zu erkennen.

Professor Karl-Friedrich Boerne

Gute Unterhaltung für Fans des Münster-Tatorts

Die Drehbuchautoren haben einen Kniff gefunden, noch andere Facetten der Figuren zu zeigen, ohne die eigentlichen zu verlieren. Wie immer sind im Münster-Tatort die Dinge völlig überzeichnet, manchmal unübersichtlich und auch völlig unrealistisch. Wer die beiden nicht mag, der wird mit den Augen rollen. Aber die Fans, die werden sich richtig gut unterhalten fühlen. Ich hatte Spaß und deshalb gibt es von mir 4 von 5 Elchen.

Meistgelesen

  1. Viele Öffnungen im Monat Mai Urlaub an Pfingsten – Was geht wo? Und was nicht?

    Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Bayern starten Ende Mai in die Pfingstferien. Wir erklären, wo Urlaub möglich ist und wie. Ein Überblick.  mehr...

  2. Best-of aus 250 Folgen Die größten Hits und ihre Geschichte feiern Jubiläum!

    Wir feiern heute die 250. Folge des Podcasts „Die größten Hits und ihre Geschichte“! Deshalb haben wir die beliebtesten und dazu noch einen ganzen Schwung neue Folgen im Gepäck.  mehr...

  3. Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz

    Stuttgart hebt Impfpriorisierung in Praxen auf BW: Ab Montag dürfen Hausärzte allein entscheiden, wen sie impfen

    Bund und Länder haben sich auf das Ziel geeinigt, die Impfpriorisierung im Juni aufzuheben. Vor allem aber sollen Geimpfte und Genesene Freiheiten genießen. Im Südwesten ist bereits einiges in Kraft.  mehr...

  4. SWR3-Report: Rassismus im Alltag Wer hat Rassismus erfunden?

    Seit hunderten Jahren erleben wir Rassismus und können ihn noch immer nicht hinter uns lassen. Woher der ‚Rasse‘-Begriff kommt und welche Geschichte er hat, erklärt Kulturwissenschaftler Julien Bobineau.  mehr...

  5. 3 Tipps gegen Hate Speech Hass und Rassismus im Netz? Tu was dagegen!

    Früher hieß es mal, man solle unangemessene Kommentare ignorieren – klar, dann kriegt der Kommentar gar nicht erst die Aufmerksamkeit, die er eigentlich auch nicht verdient hat. Das ist überholt, diese Tipps sind besser.  mehr...

  6. SWR3-Report: Rassismus im Alltag Von Freiburg bis Minneapolis: Rassismus ist ein weltweites Problem

    Menschen werden täglich durch Rassismus verletzt, ausgegrenzt oder angegriffen. Weltweit, aber auch bei uns in Deutschland.  mehr...