STAND
AUTOR/IN

„Rhythm and love“ – das klingt wie ein mutmaßlich schlechter Hippiefilm, ist aber der 39. Fall für Thiel und Boerne in Münster. Und eigentlich ist es wie immer bei den beiden: Es gibt einen Toten und jede Menge Klamauk. Und trotzdem ist auch diesmal zumindest ein bisschen was anders.

Aber von vorn. In der Biokommune, dem Erlenhof bei Münster, wird nicht nur Gemüse angebaut, sondern auch getrommelt, man kann eine „Urschrei-Therapie“ machen und es wird geliebt. Und zwar sehr frei geliebt, nämlich polyamor. Mehrere Beziehungen zu mehreren Menschen.

Szenenbild aus dem Tatort „Rhythm and Love“ (Foto: ard-foto s2-intern/extern, WDR/Martin Valentin Menke)
ard-foto s2-intern/extern WDR/Martin Valentin Menke Bild in Detailansicht öffnen
ard-foto s2-intern/extern WDR/Martin Valentin Menke Bild in Detailansicht öffnen
ard-foto s2-intern/extern WDR/Martin Valentin Menke Bild in Detailansicht öffnen
ard-foto s2-intern/extern WDR/Martin Valentin Menke Bild in Detailansicht öffnen
ard-foto s2-intern/extern WDR/Martin Valentin Menke Bild in Detailansicht öffnen
ard-foto s2-intern/extern WDR/Martin Valentin Menke Bild in Detailansicht öffnen
ard-foto s2-intern/extern WDR/Martin Valentin Menke Bild in Detailansicht öffnen
ard-foto s2-intern/extern WDR/Martin Valentin Menke Bild in Detailansicht öffnen
ard-foto s2-intern/extern WDR/Martin Valentin Menke Bild in Detailansicht öffnen
ard-foto s2-intern/extern WDR/Martin Valentin Menke Bild in Detailansicht öffnen
ard-foto s2-intern/extern WDR/Martin Valentin Menke Bild in Detailansicht öffnen
ard-foto s2-intern/extern WDR/Martin Valentin Menke Bild in Detailansicht öffnen
ard-foto s2-intern/extern WDR/Martin Valentin Menke Bild in Detailansicht öffnen
ard-foto s2-intern/extern WDR/Martin Valentin Menke Bild in Detailansicht öffnen
ard-foto s2-intern/extern WDR/Martin Valentin Menke Bild in Detailansicht öffnen
ard-foto s2-intern/extern WDR/Martin Valentin Menke Bild in Detailansicht öffnen

Einer dieser frei-liebenden Menschen ist Maik Koslowski. Sehr beliebt, von mindestens vier Menschen geliebt – aber tot. Nackt zurückgelassen im Wald. Und da Maik so viele Menschen geliebt hat, gibt’s jede Menge Verdächtige.

Thiel, Boerne und sogar Alberich haben Probleme

Aber die Lösung des Falls scheint nah, denn Boerne findet auf der Leiche ein Haar und damit mutmaßlich die Täter-DNA. Aber ausgerechnet dieses Haar verbaselt die sonst so super zuverlässige, aber leider völlig übermüdete Alberich. Und sie verpasst den richtigen Zeitpunkt, es ihrem Chef zu beichten. Aber nicht nur sie, auch Thiels Kollege Schrader trägt ein Geheimnis mit sich rum. Und Boerne hat auch ein Problem: Er soll nämlich bei einer seiner Studien von einem Professor abgeschrieben haben!

Jan Josef Liefers als Professor Boerne hadert mit sich

Und genau das ist es, was eben ein bisschen anders ist in diesem Münster-Tatort. Alberich und Schrader sind diesmal nicht nur Randfiguren, Thiel kämpft nicht nur mit „Vaddern“, sondern auch mit dem Fall. Und selbst der sonst so selbstverliebte Boerne hadert wohl erstmals so richtig mit sich selbst. Und wir lernen dabei, was der „Dunning-Kruger-Effekt“ ist.

Möglicherweise bin ich durch meine eigene Inkompetenz nicht in der Lage, meine eigene Inkompetenz zu erkennen.

Gute Unterhaltung für Fans des Münster-Tatorts

Die Drehbuchautoren haben einen Kniff gefunden, noch andere Facetten der Figuren zu zeigen, ohne die eigentlichen zu verlieren. Wie immer sind im Münster-Tatort die Dinge völlig überzeichnet, manchmal unübersichtlich und auch völlig unrealistisch. Wer die beiden nicht mag, der wird mit den Augen rollen. Aber die Fans, die werden sich richtig gut unterhalten fühlen. Ich hatte Spaß und deshalb gibt es von mir 4 von 5 Elchen.

Meistgelesen

  1. Tokio

    Skurrile & schöne Olympia-Geschichten Einmal Gold für beide, bitte!

    Die einen teilen sich die Goldmedaille, der andere rastet vor Freude völlig aus – abgesehen von unglaublichen Leistungen passieren in Tikio noch so viele andere coole Geschichten. Die gibt es hier.  mehr...

  2. Berlin

    Debatte um Impfung für Kinder Gesundheitsminister beschließen Impfangebote für 12- bis 17-Jährige

    Kinder und Jugendliche ab zwölf Jahren sollen künftig noch schneller gegen das Coronavirus geimpft werden können. Das haben die Gesundheitsminister von Bund und Ländern beschlossen.  mehr...

  3. Leverkusen

    Vorsichtige Entwarnung nach Explosion Stadt Leverkusen: „Die Messungen waren alle unauffällig“

    Die Explosion im Chempark Leverkusen hat mindestens fünf Menschen das Leben gekostet. Inzwischen ist bekannt, welche Chemikalien im explodierten Tanklager waren. Die Untersuchungen des niedergeregneten Staubs dauern an. Es gibt aber eine erste Entwarnung für Anwohner.  mehr...

  4. ADAC warnt Reisende Staureichstes Wochenende seit zwei Jahren erwartet

    In den Sommerferien gehören volle Autobahnen fast schon zum Alltag – das kommende Wochenende könnte aber nochmal alles toppen, was wir in den letzten zwei Jahren erlebt haben, vermutet Julian Häußler vom ADAC.  mehr...

  5. Deutschland

    Spenden & helfen SWR3Land hilft – digitale Pinnwand für Hochwasser-Nothilfe

    Die Überschwemmungen haben viele hart getroffen – manche haben sogar alles verloren, was sie hatten. Aber SWR3Land hält zusammen! Viele wollen helfen – das könnt ihr tun.  mehr...

  6. Ahrweiler

    Hat der Kreis Ahrweiler auf Warnungen nicht reagiert? Nach Hochwasserkatastrophe: Staatsanwaltschaft prüft Ermittlungen wegen fahrlässiger Tötung

    Ein Bericht der FAZ legt nahe, dass der Kreis Ahrweiler präzise vor dem Hochwasser gewarnt wurde und nicht rechtzeitig reagiert hat. Auch die Staatsanwaltschaft prüft mittlerweile ein Ermittlungsverfahren. Was ist da dran?  mehr...