STAND
AUTOR/IN

Es gibt Stifte oder kleine Handy-Sticks, die heiß werden und die man auf Mückenstiche drückt. Das soll gegen den Juckreiz helfen. Mittlerweile gibt’s die sogar im Discounter zu kaufen. Wie funktionieren die Dinger eigentlich und gibt es auch kostenlose Alternativen?

Wie funktioniert ein Hitzestift?

Die warme Spitze des Hitzestiftes drückt man einige Sekunden auf den Stich und das sorgt dann dafür, dass der Juckreiz nachlässt. Das Prinzip ist schon lange bekannt und auch dass es funktioniert. Nicht ganz klar ist bisher, warum es funktioniert. Es könnte sein, dass Proteine, die durch den Insektenstich in die Haut gekommen sind, durch die Hitze zerstört werden. Das ist ähnlich wie beim Eierkochen: Durch die Hitze verändert sich die Struktur der Proteine und sie verlieren dadurch ihre Funktionsfähigkeit. Wahrscheinlich werden aber durch die Hitze auch Teile des Immunsystems aktiviert, das sich dann ebenfalls um die körperfremden Proteine kümmert.

Muss ich mir einen Hitzestift kaufen oder gibt’s auch Do-It-Yourself-Alternativen?

Eltern nutzen einen Stichheiler für ihren Sohn (Foto: Imago, Westend61)
Imago Westend61

Hitze ist Hitze – dem Mückenstich ist egal, wo sie herkommt. Man kann auch einfach einen Löffel oder eine Münze in warmem Wasser erhitzen und auf den Stich drücken. Die Temperatur sollte dabei ungefähr 50 Grad sein – am besten überprüft man die Wassertemperatur mit einem Thermometer. Und dann reichen schon einige Sekunden auf dem Stich – ungefähr sechs Sekunden bei Erwachsenen und drei Sekunden bei Kindern. Bei einem ganz frischen Stich hilft übrigens auch Kälte – also zum Beispiel ein Kühlpad oder Eis in ein Handtuch gewickelt. Dann schwillt der Stich gar nicht erst an und juckt auch nicht so stark.

Kann Hitze gegen Mückenstiche auch schädlich sein?

Eigentlich nicht. Die kommerziell erhältlichen Geräte – auch Stichheiler genannt – sollten natürlich eh sicher sein und wenn man es selber mit dem Löffel macht, muss man eben darauf achten, dass er nicht zu heiß ist. Wichtig ist, dass man nebenher nicht abgelenkt ist, damit man spürt, wenn es zu heiß wird. Und selbst wenn das mal passieren sollte, kann es eigentlich nicht so schlimm werden, weil man ja nur eine kleine Stelle behandelt. Außer eine Brandblase dürfte da eigentlich nichts passieren und damit kommt der Körper klar. Wer aber aus irgendeinem Grund ein gestörtes Temperaturempfinden hat, sollte wirklich vorsichtig sein und am besten mal mit dem Arzt, der Ärztin klären, was man machen kann und was vielleicht lieber nicht.

Wenn es juckt und juckt und juckt Wahr oder falsch? 4 Mythen über Mückenstiche

Ob am Badesee oder abends beim Grillen: Wer auserkoren wurde, gestochen zu werden, hat oft Pech. Denn der Juckreiz kann einen in den Wahnsinn treiben. Mythen, Tipps und Tricks – wir sagen euch was stimmt und was hilft.  mehr...

STAND
AUTOR/IN

Meistgelesen

  1. Neue Explosionen und riesige Aschewolke Jetzt hat der Vulkan auf La Palma den Flugverkehr lahmgelegt

    Fünf Tage nach dem Beginn seines Ausbruchs hat der Vulkan auf der Kanareninsel La Palma am Freitag weiter Lava und eine große Aschewolke ausgestoßen. Flüge von und zur Insel sind deshalb nicht mehr möglich.  mehr...

  2. Fridays for Future: Protesttag Greta Thunberg: Deutschland ist einer der größten „Klima-Schurken“

    Fridays for Future ist weltweit auf die Straßen gegangen. Greta Thunberg trat in Berlin auf und rechnete mit der Regierung ab.  mehr...

  3. News-Ticker zum Coronavirus USA starten mit Booster-Impfungen

    Auf den Intensivstationen liegen wieder mehr Covid-19-Patienten, die Impfquote steigt nur noch langsam. Aktuelle Entwicklungen im Corona-Ticker.  mehr...

  4. Doch kein „Freedom Day" am Montag Unterricht in BW: Masken müssen weiter getragen werden

    Ursprünglich sollte die Maskenpflicht an Schulen in Baden-Württemberg ab der dritten Woche nach den Sommerferien wegfallen. Die beginnt Montag - aber von Maskenbefreiung keine Spur. Warum?  mehr...

  5. Vulkanausbrüche Die drei aktivsten Vulkane sind in Italien, auf Island und im Kongo

    Vulkanausbrüche sind faszinierend: Spektakuläre Bilder, die eher selten sind. Allerdings sehen das die Menschen rund um die aktivsten Vulkane der Welt nicht ganz so entspannt.  mehr...

  6. Ahrweiler

    An Ahr und Mosel: So viel Geld gibt es Ab Montag können Flut-Betroffene in RLP Wiederaufbauhilfe beantragen

    In Rheinland-Pfalz werden weiter die Flut-Schäden beseitigt und der Wiederaufbau läuft. Ab Montag können die Flut-Betroffenen Geld dafür beantragen.  mehr...