Stand
AUTOR/IN
Alicia Tedesco
Autorenprofil Alicia Tedesco
Cornelia Stenull
Cornelia Stenull

Das Unwetter hat das Saarland am Pfingstwochenende heftig erwischt. Jetzt geht es darum, die Folgen des Hochwassers zu beseitigen. Wie ihr helfen könnt, erfahrt ihr hier!

Noch immer sind viele Einsatzkräfte der Feuerwehr und des Technischen Hilfswerks (THW) im Saarland im Einsatz, um die Folgen des Unwetters und Hochwassers zu beseitigen. Auch freiwillige Helfer sind unermüdlich dabei. Die Schäden sind total unterschiedlich: von vollgelaufenen Kellern über Erdrutsche an Hängen bis zu Bereichen ohne Strom.

Bis zu 50 Liter pro Quadratmeter in BW Teils überflutete Straßen im Südwesten – Frau bleibt mit Auto stecken

Kräftige Regenfälle haben den Südwesten durchgespült. Vor allem die Polizeipräsidien in Karlsruhe und Aalen berichteten am Freitagmorgen von zeitweisen Überschwemmungen.

MOVE SWR3

Für das Saarland werden noch immer Spenden angenommen! Und es gibt viele Anlaufstellen für Hilfesuchende und Freiwillige Helfer. Die Stadt Saarbrücken hat sich für die große Hilfbereitschaft bedankt.

Es ist wichtig: Wer helfen will, helft nicht unkontrolliert, sondern dann bitte zielgerichtet dort, wo Hilfe gebraucht wird.

Helfer sollen Bürgertelefon in Saarbrücken anrufen

Wenn ihr vor Ort helfen möchtet, wendet euch an das Bürgertelefon Saarbrücken unter 0681 9050. Wenn ihr anruft, gibt es im Menü drei Auswahlmöglichkeiten: Wählt dort die Nummer 9 (Allgemeine Verwaltung), dann bekommt ihr Bescheid, wo gerade Hilfe gebraucht wird.

Für vollgelaufene Keller oder ahnliches sollten Betroffene die 0681 19222 wählen. Ganz wichtig: Bei lebensbedrohlichen Lagen wählt weiterhin die Notrufnummer 112!

Finanzielle Hilfe vom Saarland

Schon in der Nacht zum Samstag hat die saarländische Landesregierung erste Schritte für finanzielle Hilfen eingeleitet. Die saarländische Ministerpräsidentin Anke Rehlinger (SPD) sagte: „Viele Saarländerinnen und Saarländer bangen um ihre vier Wände und ihr Hab und Gut oder haben bereits starke Schäden zu beklagen.“ Mit kurzfristig gefassten Beschlüssen solle darum Hilfe bereitstehen, „um entstandene Schäden zu beheben“. Konkrete Summen gebe es noch nicht.

Rehlinger und Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) dankten allen Einsatzkräften, als sie das Saarland am Samstag besuchten. Sie unterstrichen besonders den Einsatz von ehrenamtlichen und privaten Helfern. Scholz sicherte dem Saarland zudem die Solidarität des Bundes zu.

Den Unwetter-Ticker für das Saarland und für Rheinland-Pfalz könnt ihr hier nachlesen:

Rheinland-Pfalz

RLP-Unwetter-Ticker zum Nachlesen ++ Aktuell keine Unwetterlage ++ Wetter beruhigt sich ++

Das Hochwasser in Rheinland-Pfalz geht zurück. Die Aufräumarbeiten in überschwemmten Gebieten gehen voran. Das war unser Liveticker zum Unwetter - hier zum Nachlesen.

Die Nacht SWR1

Unsere Quellen

Transparenz ist uns wichtig! Hier sagen wir dir, woher wir unsere Infos haben!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Wenn Personen, Vereine oder Unternehmen Neuigkeiten direkt kommunizieren, dann ist das eine Quelle für uns. Das können zum Beispiel exklusive Interviews oder Pressemitteilungen sein. In der Regel kennzeichnen wir bereits im Text, auf welche Quelle wir uns konkret beziehen – vor allem dann, wenn es keine zweite unabhängige Bestätigung zu der Neuigkeit gibt.

X ist ein soziales Netzwerk aus den USA und wird häufig von Politikern oder Journalisten genutzt. Bis zu seiner Umbenennung hieß das Netzwerk Twitter. Auch Unternehmen und Vereine sind auf X aktiv. Sie schreiben Beiträge (früher: Tweets) mit wichtigen Infos über sich selbst. Ein solcher Beitrag kann dadurch zu einer Nachrichtenquelle für uns werden. Wir prüfen natürlich, ob das Profil und der Beitrag echt sind. Seit Elon Musk das soziale Netzwerk gekauft hat, ist das allerdings schwieriger geworden. Deshalb sind wir sehr vorsichtig mit Informationen, die ausschließlich über X verbreitet werden.

Meistgelesen

  1. „Reutlingen kannst du nicht mögen. Nur lieben.“ Anti-Reutlingen-Plakate überall in der Stadt: Das steckt dahinter!

    Seit knapp einer Woche hängen in Reutlingen Plakate, auf denen sich über die Stadt lustig gemacht wird. Jetzt kam eine Zusatzinfo – die Stadt hat Details zu der Kampagne verraten.

  2. Eva Biringer erzählt von ihrer Alkoholabhängigkeit Evas Geschichte: Ist Alkohol ein Frauenproblem?

    Eva ist jung, gebildet, erfolgreich und sie hatte ein Alkoholproblem. Als sie beschließt aufzuhören, merkt sie, dass das Problem nicht nur sie selbst betrifft. Hier lesen!

  3. Sprachliche Exportschlager 7 deutsche Wörter, die auch in anderen Sprachen gesprochen werden

    Anglizismen in der deutschen Sprache? Pah! Es gibt auch deutsche Wörter, die in anderen Ländern der Welt vorkommen. Entdecke hier 7 Beispiele, die dich überraschen werden!

  4. Landkreis Esslingen

    „Keine Angst haben“ Schrecklicher Unfall in Nürtingen: Was tun, wenn du als Erster zum Unfallort kommst?

    Zwei junge Frauen sind gestorben, ein Junge ist schwer verletzt – ein Schock für Ersthelfer. Verkehrsredakteur Malte Dedecek erklärt, was eure Rechte und Pflichten sind.

  5. Erster Auftritt seit Dezember Royals: Prinzessin Kate zeigt sich bei „Trooping the Colour“-Parade

    Seit ihrer Krebs-Diagnose hatte sich die britische Prinzessin Kate aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. Jetzt hat sie sich seit Dezember das erste Mal gezeigt.