Stand
AUTOR/IN
Franziska Thees
Franziska Thees
Isabel Gebhardt
Isabel Gebhardt

Der Mast sackte am Freitag in sich zusammen, es bildete sich eine große Staubwolke. Der Rest ist Windrad-Geschichte.

Fast schon langweilig: Alles lief vollkommen reibungslos. Eines der beiden Windräder, ein 98 Meter hoher Betonturm auf dem Schauinsland, wurde um 14 Uhr gesprengt. Geplant war, dass der Betonturm nicht zusammensackt, sondern umfällt wie ein Baum. Das ganze Spektakel sollte insgesamt nur rund zehn Sekunden dauern. Und genau so lief es auch ab.

Mehr Infos gibt es bei SWR Aktuell:

Windräder am Schauinsland: So geht es weiter

Die beiden Windräder stehen seit 20 Jahren auf dem Schauinsland. Das zweite Windrad läuft noch weiter. Es soll im nächsten Jahr auch gesprengt werden. Geplant ist, dass in Zukunft am Schauinsland dann ein neues, größeres Windrad gebaut wird.

Wie die Sprengung ablaufen soll und was das Problem mit alten Windrädern ist – darum ging es in der SWR3 Morningshow: 

Logo SWR3

Nachrichten SWR3 Morningshow: So läuft die Sprengung des Windrads ab

Dauer

SWR3-Reporter Christof Gerlitz erklärt Wirby und Zeus, wie die Sprengung des Windrads auf dem Schauinsland ablaufen soll.

Unsere Quellen

Transparenz ist uns wichtig! Hier sagen wir dir, woher wir unsere Infos haben!

Der SWR ist der Südwestrundfunk. Er ist öffentlich-rechtlich und gehört mit anderen Sendern (wie zum Beispiel WDR und BR) zusammen zur ARD. Dort arbeiten Journalisten, die zu aktuellen Themen direkt mit Betroffenen sprechen und bei Behörden und Unternehmen kritisch nachfragen. Der SWR wird durch den Rundfunkbeitrag finanziert und arbeitet unabhängig von Werbung und Politik.

Meistgelesen

  1. Nach Trauerfeier für den getöteten Rouven Laur „Jeden Tag schlichten wir Streit“: Mannheimer Polizei veröffentlicht emotionales Video

    Die Erschütterung über den Tod von Polizist Rouven Laur wirkt nach: Jetzt hat sich die Mannheimer Polizei noch einmal mit einer Message in eigener Sache gemeldet.

  2. Für die soziale Gerechtigkeit Bürgerrat verteilt 25 Millionen Euro von reicher Erbin

    Marlene Engelhorn hat Millionen geerbt – doch sie will das Geld nicht. Es soll fair verteilt werden. Ein Rat hat jetzt entschieden, wo das Geld hingehen soll.

  3. Eva Biringer erzählt von ihrer Alkoholabhängigkeit Wieso „trockene Alkoholikerin“ ein Stigma für Eva ist

    Eva ist jung, gebildet, erfolgreich und sie hatte ein Alkoholproblem. Als sie beschließt aufzuhören, merkt sie, dass das Problem nicht nur sie selbst betrifft. Hier lesen!

  4. „Reutlingen kannst du nicht mögen. Nur lieben.“ Anti-Reutlingen-Plakate überall in der Stadt: Das steckt dahinter!

    Seit knapp einer Woche hängen in Reutlingen Plakate, auf denen sich über die Stadt lustig gemacht wird. Jetzt kam eine Zusatzinfo – die Stadt hat Details zu der Kampagne verraten.