Stand
Autor/in
Kira Urschinger
Kira Urschinger

Es passiert nichts Gutes, außer man tut es: Diese Geschichten zeigen, wie viel wir alle mit Hilfsbereitschaft bewirken können. Hier feiern wir Alltagshelden aus SWR3Land!

Userin Simone fasst es unter einem unserer Posts schön zusammen:

❤️ Es liegt an uns allen. Es gibt jeden Tag genug Gelegenheiten, solche kleinen, meist sehr kleinen, aber guten Taten einfach zu tun. Das Erstaunen / Lächeln beim Gegenüber, wenn man aus einer misslichen Lage helfen kann, ist einfach unbezahlbar ... Ich konnte schon helfen und mir wurde schon geholfen… Liebe und positive Energie geht raus ...

7 Helden des Alltags: Das sind eure Geschichten!

Und spontane Hilfsbereitschaft kommt in SWR3Land richtig oft vor! Meist bekommen aber kleine Gesten keine große öffentliche Aufmerksamkeit. Selten landet ein Alltagsheld in den Schlagzeilen. Wir wollen das hier ändern und erzählen deshalb die kleinen Storys, die das Miteinander und eigentlich das Lebens insgesamt schöner machen.

1. Held des Alltags rettet Auto bei Regen

SWR3-Hörerin Judith schrieb uns ins Studiofeedback, um uns von ihrem Alltagshelden zu erzählen. Sie stellte das Auto ab, als sie zur Arbeit ging. Und vergaß, die Fensterscheibe zuzumachen. Während sie ihrem Job nachging, fing es an zu regnen. Das Fenster hatte sie natürlich nicht mehr im Kopf.

Als sie dann zum Parkplatz zurückkehrte, sah sie, dass ein Unbekannter seinen Regenschirm geopfert hatte, um ihr Auto vor der Nässe zu retten. Das Bild, das sie uns geschickt hat, seht ihr hier:

2. Alltagsheld schenkt einen Fan-Schal fürs Leben

Auf Instagram hat uns auch diese schöne kleine Geschichte zu einem Helden des Alltags von Heike erreicht:

Mein Sohn war mit 6 Jahren das erste Mal mit Papa, im viel zu großem Trikot, im Stadion. Der Herr, der damals neben ihm stand, hat ihm voller Begeisterung seinen Fan-Schal geschenkt. Mein Sohn hat sich so gefreut, er hat ihn heute noch. 😍

Ob der Mann wusste, was er dem damals 6-Jährigen mitgegeben hat fürs Leben? Wir wissen es nicht, aber er zählt für uns auf jeden Fall in die Kategorie „Helden des Alltags“!

3. Heldenhaftes Kuscheltier-Geschenk auf der Kirmes

Eltern wissen, was ein Kuscheltier für Kinder bedeuten kann. Umso schöner ist diese Geschichte, die uns Anika erzählt hat:

Eine ähnliche Story hat Andrea unter dem Post für uns parat:

Ich habe im Alter von 3 Jahren auf der Messe einen Tiger 🐯 von einem jungen Paar geschenkt bekommen. Ich stand wohl auch mit großen Augen da und hab den Tiger angehimmelt. Ich habe ihn heute noch und das ist über 50 Jahre her. Er soll mit mir beerdigt werden.

4. EC-Karte vergessen? Ein Fremder hilft!

Unter diesem Post erreichte uns auch folgende Geschichte zu Hilfe in der Not:

Ich war mal abends spät an einer Autobahnraststätte, hatte noch ca. 90 km nach Hause und musste tanken. 5 Euro in der Tasche und die EC-Karte zu Hause vergessen. Vor dem Tanken ging ich zur Kassiererin und fragte, ob ich meinen Ausweis als Pfand da lassen kann. Sie verneinte, keine Chance. Als ich aus der Tankstelle raus ging, kam mir junger Mann hinterher. Er hatte das Gespräch mitbekommen und drückte mir 20€ in die Hand. Ich war total baff. Er gab mir seine Bankverbindung und ich habe ihm das Geld am selben Abend noch überwiesen. Helfer mit ❤️.

5. Geldbeutel weg? Helden des Alltags springen ein!

Eine ähnliche Story erzählt auch Stefanie auf Instagram. Sie schreibt uns von einer spontanen Hilfe im Urlaub, als sie Geldbeutel und Kreditkarte verloren hatte. Und die Hilfsbereitschaft gab es ganz ohne Gegenleistung:

Wie schön, oder? ❤😍 Eure Heldenstorys sind herzerwärmend. Habt ihr bereits eine ähnliche Erfahrung gemacht?🤔👇Posted by SWR3 on Saturday, July 6, 2024

6. Hilfe für Paul von der ganzen SWR3-Community

Im Radio haben wir vor Kurzem die Geschichte von Paul erzählt: Paul ist 16 und nach einem Spiel des Karlsruher SC in Elversberg mit der Bahn auf dem Weg nach Hause in Richtung Karlsruhe. In Idar-Oberstein müssen alle Mitfahrenden die Bahn wegen eines Hangrutsches verlassen. Mama Melanie meldet sich bei SWR3 und will wissen, ob sie mit dem Auto ihren Sohn abholen kann oder ob die Straßen auch gesperrt sind. Zu diesem Zeitpunkt war das wegen starker Unwetter absolut unmöglich!

Auf ihre Nachricht meldeten sich viele SWR3-Hörer und boten ihre Hilfe an. Darunter auch Lena: Sie habe einen Schlafplatz für die Nacht für ihn. 😍 Paul fand schließlich doch noch eine alternative Verbindung mit der Bahn und konnte noch weiterreisen. Das Gemeinschaftsgefühl und die Hilfsbereitschaft sind für beide aber trotzdem bewegend: „Ich bin wirklich überwältigt, dass sich so viele melden – ganz herzlichen Dank!“, freute sich Mutter Melanie. Paul schrieb noch auf Instagram: „Ganz lieben Dank an die SWR3-Community und Lena, bin gut daheim angekommen 😊“.

Wir können uns nur den vielen Kommentaren auf Instagram anschließen: „Die Gesellschaft, welche ich mir immer wünsche!“, kommt zum Beispiel von SWR3-User Benjamin. Wie schön!

7. Taxi-Fahrer mit Herz für Kind und Mutter

Eine weitere Geschichte von euch hast uns via Social Media vor einiger Zeit erreicht. Der Alltagsheld ist in diesem Fall ein Taxifahrer, der spontan für Mutter und Kind parat stand – einfach so, ohne dafür Geld zu verlangen:

Mein Kind war ein paar Wochen alt, als es mit Blaulicht nachts nach Nürnberg in die Kinderklinik musste (50km entfernt). Mit einer Freundin im Auto hinterher. In Nürnberg dann total die Orientierung verloren, trotz Navi,... heulend mitten auf der Kreuzung gestanden. Taxi hält an, kurz geschildert, was los ist. „Steigt ein und fahrt mir nach.“ An der Klinik wollte ich ihm 20€ geben. „Geh rein und kümmer Dich um Dein Baby. Ich habe selber Kinder. Alles Gute für Euch.“ Und ist verschwunden. Das werde ich nie vergessen.

Rund um Taxifahrer mit Herz und schöne Begegnungen bei Taxifahrten haben wir schon mal einen Artikel mit euren Geschichten gefüllt. Hier könnt ihr stöbern:

Storys der SWR3-Community Taxifahrer mit Herz – das sind eure schönsten Geschichten 💕

Die Geschichte von Taxifahrer Maschid und dem 14-jährigen Lenny hat uns alle berührt. Fast noch besser sind eure eigenen Taxi-Storys – danke für eure tollen Kommentare!

Wir suchen eure Helden des Alltags! Schreibt uns eure Geschichten!

Habt ihr auch schon solche Situationen erlebt, in denen euch ganz unvermittelt und überraschend jemand geholfen hat? Vielleicht jemand Unbekanntes, bei dem ihr euch im Nachhinein nochmal bedanken wollt? Wir suchen eure kleinen Glücksbegegnungen, eure überraschenden Momente der Hilfsbereitschaft, eure Helden des Alltags!

Wir wollen mehr gute Nachrichten und Heldenstorys!

Bei SWR3 ist es uns wichtig, nicht nur über die wichtigen und teilweise dramatischen Nachrichten zu informieren. Wir sind überzeugt, dass auch viel Gutes in der Welt passiert – wir müssen nur hinsehen! Das tun wir und legen in der Redaktion einen großen Wert darauf, auch konstruktive und positive Meldungen für euch aufzubereiten. Wir sammeln sie hier für euch in unserem Blog für Good News, schaut gern mal rein!

Gefällt dir dieser Artikel?

Meistgelesen

  1. Baden-Baden

    Vom 12. bis 14. September Bereit fürs SWR3 New Pop Festival 2024? Jetzt Tickets sichern! 🤩

    Beim SWR3 New Pop Festival spielen die besten Newcomer und ihr seht die spannendsten neuen Popstars. Erfahrt hier, wer diesmal auftritt!