STAND
AUTOR/IN
Sebastian Lehmann
ONLINEFASSUNG
Felix Stängle

Wer kein Kind hat, hat auch keine Ahnung was wirklich wichtig ist. Das denkt sich zumindest Sebastian Lehmann. Ob er damit richtig liegt, weiß er selbst nicht genau.

Menschen ohne Kinder machen mich wahnsinnig. Sie wissen nichts von den wirklich wichtigen Dingen im Leben wie bedingungslose Liebe, ausgelassene Freude und das Farbschema von Babykacke. Menschen ohne Kinder sind nie übermüdet oder gestresst. Auch wenn sie das ständig behaupten. Ihr Leben ist einfach und bedeutungslos. 

Hier könnt ihr das Audio noch zu Lehmanns Leben anhören!

Lehmanns Leben: Menschen ohne Kinder (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Ezequiel Sambresqui;)

Sebastian Lehmann - Lehmanns Leben Menschen ohne Kinder

Dauer

Lehmanns Leben: Menschen ohne Kinder

Bis vor Kurzem gehörte auch ich zu ihnen. An mein altes Leben davor kann ich mich  kaum noch erinnern. Wahrscheinlich bin ich Menschen mit Kindern früher auch auf die Nerven gegangen, wenn ich von meinen Problemen erzählte: „Also, gestern lag ich auf dem Sofa und dann ging plötzlich Netflix nicht mehr.“ 

Die Augen des Menschen mit Kind blitzten bei den Worten Sofa und Netflix seltsam auf. Das kennt er seit Jahren nicht mehr. Doch das habe ich damals nicht gesehen. Ich war blind. Denn Menschen ohne Kinder verstehen nichts! Sie rufen zum Beispiel an und sagen: „Ey, Sebastian, hast du spontan Lust auf ein Bier heute Abend?“ „Spontan?“, rufe ich höhnisch. „Lust?“, rufe ich kopfschüttelnd. „Bier?“, rufe ich fassungslos. 

Spontanität ist überschätzt. Ohne straffe Organisation ist ein Familienleben nicht zu schaffen. Und ob ich auf etwas Lust habe, ist nicht relevant. Schließlich handle ich als Vater nach der Maxime: Frage nicht, was dein Kind für dich tun kann, sondern frage, was du für dein Kind tun kannst. Und Alkohol trinke ich natürlich nicht mehr einfach so aus Spaß. Höchstens ext man als Mensch mit Kind mal ein Glas Rotwein heimlich in der Küche, während der Spross gerade die Kindersicherung von den Steckdosen pult. 

Was soll man überhaupt mit Menschen ohne Kindern reden? Sie machen ja nur so langweilige Dinge wie arbeiten, schlafen, sich besaufen, Sex haben (natürlich geschützt), einen 500 Seiten Roman lesen, einen 500 Seiten Roman schreiben oder ein Jahr Work & Travel in Neuseeland. Das kann man übrigens auch alles mit Kind machen, aber man will es nicht (außer schlafen). Man will nur seinem Kind zugucken wie es langsam, immer und immer wieder versucht, einen viereckigen Klotz in die Öffnung mit dem Kreis zu stecken. Das ist pures Glück! 

Neulich fragte mich jemand, ob ich Kinder hätte. Ich zwinkerte ihm verschwörerisch zu. „Ja, klar! Eins.“ 

Da bemerkte ich erst den Doppelkinderwagen mit den Zwillingen und das kleine Neugeborene in der Trage auf seiner Brust. Und in seinem leicht abfälligen Blick las ich: „Menschen mit nur einem Kind verstehen wirklich gar nichts!“  

Ich befürchte, er hat recht. 

STAND
AUTOR/IN
Sebastian Lehmann
ONLINEFASSUNG
Felix Stängle

Meistgelesen

  1. Nach Erdbeben in Türkei und Syrien Mindestens 3.400 Tote – Kälte und Schnee machen Hilfe schwer

    Ein heftiges Erdbeben hat in der Nacht auf Montag in der Türkei und Syrien schreckliche Verwüstungen angerichtet. Inzwischen ist Hilfe aus dem In- und Ausland unterwegs.

    Die Morningshow SWR3

  2. Grammy-Verleihungen in Los Angeles Erste trans* Frau erhält Preis, Beyoncé steigt in den Grammy-Himmel auf

    Die Kölnerin Kim Petras und der Brite Sam Smith sind bestes Pop-Duo. Superstar Beyoncé hat jetzt mehr Grammys gewonnen als jeder andere Künstler. Auch die SWR Big Band gewann einen Grammy.

    Die Morningshow SWR3

  3. Frankfurt an der Oder

    „Der Gott des Bankrotts“ Hat der Polizeiruf seine Bewertung verdient? Sagt uns eure Meinung!

    Ein ungleiches Paar: Kommissar Ross muss auch nach dem Abschied von Raczek nicht alleine ermitteln. Sein Übergangskollege geht einigen allerdings gehörig auf die Nerven.

  4. „Es ist einfach krank“ Squid Game „grausam“: Vorwürfe gegen Realityshow zu Netflix-Serie

    Manipulation, unmenschliche Bedingungen und verletzte Teilnehmer: Die Bedingungen am Set der Netflix-Realityshow „Squid Game“ seien unmenschlich, so der Vorwurf einiger Teilnehmer.

  5. Liveblog: Der Krieg in der Ukraine UN-Generalsekretär Guterres warnt vor weiterer Eskalation des Kriegs

    Russland versucht weiter, die Ukraine einzunehmen. Der Krieg hat auch Auswirkungen auf Europa und die ganze Welt. Alle Infos dazu.

  6. Abschuss von chinesischem Spionage-Ballon „Der Ballon war doch nur ein Valentinsgruß!“ – so lustig reagiert das Netz

    Am Wochenende schoss das US-Militär einen mutmaßlichen chinesischen Spionageballon über dem Gebiet der USA ab. Der Vorfall ist im Netz ein gefundenes Fressen: So kreativ sind die User!

    PLAY SWR3