Stand
REDAKTEUR/IN
Rebecca Rodrian
Rebecca Rodrian (Foto: SWR3)
ONLINEFASSUNG
Kristoph Sachsenweger

Wenn die Sonntage sich für Aktivitäten draußen nicht mehr ganz so anbieten, lohnt es sich den Podcast-Speicher zum Zeitvertreib aufzufüllen: Unsere Tipps für neuen Podcast-Stoff!

Empfehlungen im Überblick:

Felix Jaehns Podcast: Breathe

Für alle, die auf Entspannung achten

Felix Jaehn (Foto: JENS KOCH)
Felix Jaehn, vermutlich bereitet er seinen Kopf auf die Meditation vor

Jeder ist mal gestresst. Deswegen spricht DJ Felix Jaehn in seinem Podcast mit bekannten Persönlichkeiten über Achtsamkeit, Entspannung und natürlich Musik. Sänger Mark Forster verrät etwa, dass seine Songtexte manchmal schlauer sind als er selbst. Und man erfährt, warum er es schlecht ertragen kann, wenn Leute weinen. Man hat bei dem Podcast das Gefühl, als würde man in die Menschen reinkriechen und sie wie von innen sehen.

Das funktioniert auch, weil Felix Jaehn so offen damit umgeht, dass er Meditieren mega findet und darin völlig aufgeht. Stressbewältigung und mentale Gesundheit – Themen über die bekannten Persönlichkeiten oft ja eher selten sprechen. Aber sie tun es: In der Folge mit Herbert Grönemeyer hören wir, dass er beim Meditieren nach 14 Minuten in die Ruhe kommt und Felix Jaehn das erst nach 30 schafft.

Podcast von Anna Dushime bzw. Ricarda Hofmann: 1000 erste Dates

Kuriose, lustige und abgefahrene Dating-Geschichten

Mainz will Rückstände im Wasser besser ausfiltern (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Claus Voelker)
Erstes Date im Klärwerk? Wär doch auch mal was...

Wer fühlt sich schon wohl beim ersten Date? Aber die kuriosen Dating-Geschichten, die in der ersten Staffel des Podcasts von der Podcasterin Anna Dushime präsentiert werden, sind noch einmal eine ganz andere Nummer.

Es um Peinlichkeiten, wie versehentlich „Ich liebe dich“ sagen. Ein Date, das am Ende über ein ganzes Wochenende und in verschiedenen Ländern läuft. Und ja: selbst ein Date in einer Hundeschule.

Es ist ein bisschen so, als würde man in einem Café sitzen und zufällig einem Gespräch am Nachbartisch zuhören. Anna Dushime stellt an den richtigen Stellen die richtigen Fragen und zwischendrin gibt es eine Innensicht von ihr, wie sie das Thema oder die gerade erzählte Situation reflektiert.

Der Podcast ist jetzt schon in der zweiten Staffel und es gibt bereits über zwanzig Folgen zum Nachhören – Länge zwischen 20 und 45 Minuten. Nicht wundern, seit der zweiten Staffel hosted Ricarda Hofmann den Podcast. Macht das aber genauso charmant und witzig, wie Anna Dushime schon vor ihr.

Noch ein kleiner Hinweis. Es ist eher ein Erwachsenen-Podcasts. Vielleicht nicht mit Kindern im Auto hören.

Podcast von Eva Schulz: Deutschland3000

Tiefgehende Gespräche mit Gästen wie Felix Lobrecht oder Tedros Teclebrhan

Moderatorin Eva Schulz steht mit verschränkten Armen vor einem hellen Hintergrund und blickt in die Kamera (Foto: SWR DASDING)
Eva Schulz

Einfach gut zum Zuhören: Die Journalistin Eva Schulz hat eine angenehme Stimme und stellt ihren Gästen irgendwie schöne Fragen. Ganz oft sagt sie so was wie: „Ich hab mich gefragt ...“ und dann kommt die Frage. Das ist irgendwie sympathisch und sie schafft es, eine schöne Atmosphäre in die Gespräche zu bringen.

Meine Lieblingsfolgen sind die mit Tommi Schmitt oder Felix Lobrecht, Clueso, Felix Jaehn und am unterhaltsamsten und überraschendsten die mit Teddy Teclebrhan. Was bei Deutschland 3000 gut gemacht ist, dass zwischendrin auch kleine Erklärungen als Einspieler kommen, um etwas das, was gesagt wurde, nochmal einzuordnen.

Podcast von Leon Winscheid: Besser so

„Ich will raus aus der Sekte!“ Was passiert da im Kopf?

Was passiert bei krassen Erlebnissen in unserem Gehirn und wird das Leben nach großen Entscheidungen besser? Psychologe Leon Winscheid spricht zum Beispiel mit einem Mann, der seinen Weg raus aus einer Sekte gefunden hat. Auch erfahren wir: Was macht es mit dem Kopf, wenn man 100 Kilo abnimmt, wie wird man vom Messi zur Minimalistin und warum kommt es überhaupt zu Entscheidungen, die das Leben verändern?

Es ist ein Podcast zum richtig zuhören statt nebenher. Die eigene Grundstimmung sollte auch eher nicht nebelig sein. Weil die Geschichten zum Teil echt heftig sind. Aber: Am Ende lernt man immer was. Für sich selbst und auch über andere Menschen – das ist spannend.

Podcast von Ilona Hartmann & Christoph Amed: Und was machst Du am Wochenende?

Auch Promi-Wochenenden sind manchmal banal

Joy Denalane im Studio (Foto: SWR3)
Joy Denalane, hier liegt sie ausnahmsweise nicht

Die Frage nach dem Wochenende – wer kennt sie nicht. Umso spannender ist es zu hören, was prominente Persönlichkeiten so am Wochenende treiben. Wann sie aufstehen, wie das Frühstück aussieht oder warum sie eben dieses oder jenes gern tun.

Sängerin Joy Denalane gesteht, dass sie wahnsinnig gern Dinge im Liegen macht. Und warum sie morgens um sechs mit ihrer besten Freundin telefoniert.

In den Podcast bringen die zwei Hosts – Schriftstellerin Ilona Hartmann und Christoph Amed von der ZEIT – immer auch ganz unterschiedliche Ansichten, Fundstücke oder auch Buchempfehlungen mit.

Das Schöne: Beim Hören bekommt die Banalität, die man selbst vielleicht manchmal bei den eigenen Aktivitäten am Wochenende empfindet, eine schöne Portion Glitzerstaub.

Podcast von Donny, Herm & Nils: Gästeliste Geisterbahn

Drei Freunde mit schrägem Humor

Was ist lustig an dem Podcast? Die drei! Herm ist der Heimwerker-Typ, Nils der Musikjunkie und Donnie der Gamer und verpeilte Typ, der immer irgendwelche unangenehmen Alltagssituationen erlebt. Man spürt bei ihnen, dass sie Freunde sind und das macht Spaß zu hören. Manchmal kommt auch noch die Podcast-Königin Maria Lorenz dazu, was daran liegt, dass sie mit Nils Bokelberg verheiratet ist.

Besonders lustig sind die Folgen, die als Gästelistchen Geisterbähnchen betitelt sind. Da beantworten die drei ALLE Fragen der Hörerinnen und Hörer. Und sind sie noch so schräg. Beispiele: Wenn Sie sich entscheiden müssten, ein Leben lang statt Haut, Fell oder Schuppen zu haben -- was wird wohl die Antwort sein?

Stand
REDAKTEUR/IN
Rebecca Rodrian
Rebecca Rodrian (Foto: SWR3)
ONLINEFASSUNG
Kristoph Sachsenweger

Meistgelesen

  1. Viel Glück! Konzerte von Taylor Swift sind ausverkauft – mit uns könnt ihr doch noch dabei sein!

    Millionen Fans wollten Tickets haben und die Tour war in Nullkommanix ausverkauft. Aber mit SWR3 habt ihr jetzt noch die Chance, Taylor Swift dieses Jahr live zu erleben. Hier anmelden und gewinnen!

  2. Speedweek Blitzermarathon vorbei 📸 So viele müssen jetzt den Führerschein abgeben

    Die Polizei kontrollierte letzte Woche verstärkt in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und anderen Bundesländern. Hier checken, wie es gelaufen ist!

  3. Schnee und Chaos auf vielen Straßen Wintereinbruch in SWR3Land – sollte ich noch einmal Winterreifen draufziehen?

    Vom Schnee überrascht: Viele Unfälle hat es am Wochenende auch deshalb gegeben, weil Autofahrer mit Sommerreifen unterwegs waren. Was hinter dem Spruch mit den Winterreifen steckt.