STAND
AUTOR/IN

Nadeshda wird von einem Weihnachtsmann entführt und ganz Münster von einer Erkältungswelle überrollt. Möglicherweise verhindern diese Husten- und Schnupfen-Viren sogar ein Fehlurteil. Denn Kommissar Thiel und Rechtsmediziner Boerne müssen den Mord an einem jungen Abenteurer jetzt noch einmal aufrollen.

Virenprusten, Tröpfchenschleudern, es wird gehustet und geschnupft. Ausnahmezustand im Gerichtssaal. Eine Urteilsverkündung macht so wenig Sinn. Kann man nachholen, wenn alle wieder gesund sind. Der Fall ist ohnehin klar. Der junge Russe war der Mörder. Eindeutig. Sauber ermittelt von Professor Karl-Friedrich Boerne, Frank Thiel und Nadeshda Krusenstern.

Einst Blechtrommler jetzt eiskalter Killer

Aber irgendetwas stimmt nicht. Oder warum taucht pünktlich zur Verhandlung ein kleiner Mann aus Südafrika in Münster auf, der ein Köfferchen mit tödlichem Inhalt mit sich trägt? Er ist ein guter Bekannter der Juwelierin, bei der wiederum die Schwester des Mordopfers arbeitet. Paraderolle für David Bennent übrigens, einst der kleine Oskar in der Verfilmung der „Blechtrommel“.

Väterchen Frost Tatortcheck (Foto: © WDR/Martin Valentin Menke)
© WDR/Martin Valentin Menke Bild in Detailansicht öffnen
© WDR/Martin Valentin Menke Bild in Detailansicht öffnen
© WDR/Martin Valentin Menke Bild in Detailansicht öffnen
© WDR/Martin Valentin Menke Bild in Detailansicht öffnen
© WDR/Martin Valentin Menke Bild in Detailansicht öffnen
© WDR/Martin Valentin Menke Bild in Detailansicht öffnen
© WDR/Martin Valentin Menke Bild in Detailansicht öffnen
© WDR/Martin Valentin Menke Bild in Detailansicht öffnen
© WDR/Martin Valentin Menke Bild in Detailansicht öffnen
© WDR/Martin Valentin Menke Bild in Detailansicht öffnen

Nadeshda wird vom Weihnachtsmann entführt

Nadeshda bereitet sich währenddessen gut gelaunt auf Weihnachten bei der Familie in Russland vor. Kekse hat sie auch gebacken und von denen will sie vor ihrer Abreise noch schnell ein paar bei Kommissar Thiel vorbeibringen. Doch kurz vor der Weihnachtsgebäck-Übergabe wird sie entführt. Die Forderung des Entführers: Thiel und Boerne sollen im Mordfall um den jungen Abenteurer noch einmal neu ermitteln.

Ermittlungen statt weihnachtlicher Einsamkeit

Kein Problem für die beiden. Die Weihnachtsfeiertage drohen ohnehin wegen Freundes- und Verwandtschaftsmangels relativ einsam zu werden. Und dann kommen auch noch diese Alpträume dazu. Thiel träumt von Riesenbraunbären, von abgeschnittenen Frauenohren, alles unterlegt von russischer Musik. Bildlich sicher die Höhepunkte dieses Tatorts, dessen Stärke ja ohnehin nie die experimentelle Kameraführung oder die nervenzerfetzende Spannung ist.

Vorhersehbare Schenkelklopfer

Und hier liegt auch das Problem, denn der Humor, das wichtigste Münsteraner Tatortmerkmal, kränkelt diesmal auch so vor sich hin. Von Schenkelklopfern mit intellektuellem Anlauf (na denn Prost, nein Proust), bis hin zu Witzen, die man eigentlich gleich mitsprechen kann.

Boerne: „Ich werde ins Engadin reisen, Skifahren mit Freunden.“
Staatsanwältin Klemm: „Ich wusste gar nicht, dass Sie Skifahren.“

Und was kommt folgerichtig jetzt? Klar.

Kommissar Thiel: „Ich wusste gar nicht, dass Sie Freunde haben.“
Boernes Kommentar: „So erbärmlich vorhersehbar Thiel.“

Ja, da steckt viel Wahres drin.

Silvestervorsatz Humorarbeit

Wir hoffen jetzt auf die Selbsterkenntnis, vielleicht ein guter Vorsatz für das neue Jahr. Wieder mehr am Humor arbeiten und nicht allein auf die Sympathiewerte vertrauen. Der Tatort Väterchen Frost ist für mich ganz o.k. Aber Achtung! Das ist bekanntlich die Vorstufe von „sie haben sich sehr bemüht“.

STAND
AUTOR/IN

Meistgelesen

  1. 23-Jähriger hat zweimal Riesen-Glück Betrunkener in Karlsruhe stürzt 20 Meter tief – und überlebt

    Betrunkene und Babys landen weich, heißt es. Dieser Mann in Karlsruhe hatte auch noch Glück: Zwischen ihm und dem Boden gab es zwei hilfreiche Hindernisse.  mehr...

  2. Magdeburg

    Polizeiruf-Kritik: Brutal spannend „90 Minuten, bis zum Zerreißen gespannt.“

    Das ist harter Tobak: Im Polizeiruf Magdeburg gehts um die nackte Manipulation von Menschen, um Machtspielchen und verdrängte Erlebnisse. Auf der Couch einschlafen ist da nicht drin.  mehr...

  3. Hunderte Stunden nähen und Putin anstarren Tief im Regime-Knast: So wehrt sich Nawalny gegen die Psycho-Folter

    Putin-Gegner Alexej Nawalny wird in seinem russischen Gefängnis schikaniert und gedemütigt, sagen er und seine Anhänger. Auf Facebook beschreibt er, wie er überlebt.  mehr...

  4. Positiver Corona-Test 7 Fakten zum CT-Wert bei Omikron

    Bin ich mit einem CT-Wert von über 30 besonders ansteckend? Wie hängen Quarantäne und Isolation damit zusammen? Wir beantworten die wichtigsten Fragen zum CT-Wert bei der Omikron-Variante.  mehr...

  5. Liveblog zum Krieg in der Ukraine Ukrainische Armee verkündet Rückzug aus Lyssytschansk

    Russland versucht weiter, die Ukraine einzunehmen: Während die Welt den Einmarsch verurteilt, zerstören russische Truppen Städte und Infrastruktur. Alle Infos dazu.  mehr...

  6. Mannheim

    Mann tötet erst Vater, dann Radfahrerin Polizei sicher: Mann hat Radfahrer in Mannheim absichtlich angefahren

    Ein Mann, der zuvor in Rheinland-Pfalz seinen Vater getötet haben soll, hat in Mannheim vier Fahrradfahrer mit einem Auto angefahren. Eine Frau starb dabei.  mehr...