STAND
AUTOR/IN
Simone Sarnow
SWR3 Moderatorin Simone Sarnow (Foto: SWR3)
ONLINEFASSUNG
Tamara Trunk
Tamara Trunk (Foto: privat)
Lea Kerpacs
Lea Kerpacs (Foto: SWR3)

Max Ballauf und Freddy Schenk stellen sich ihrem 84. Fall. Ein wegen Missbrauch verurteilter Lehrer will Rache üben – und mit der Geiselnahme seine Rehabilitation erzwingen.

Genauso wie die Münchner sind auch die Kölner Kommissare Ballauf (Klaus J. Behrendt) und Schenk (Dietmar Bär) echte Tatort-Urgesteine. „Hubertys Rache“ ist ihr 84. gemeinsamer Fall. Und da bekommen sie es mit einer Geiselnahme auf einem Ausflugschiff zu tun. Ein Tatort, der auch ohne die ganz große Aktion richtig spannend ist, findet unsere Tatort-Checkerin Simone Sarnow.

Bombendrohung auf dem Ausflugsschiff

Der Mitarbeiter des Ausflugsschiffs Agreppina, dessen Leiche am Rheinufer gefunden wird, ist nur gestorben, weil er Daniel Huberty bei seinen Vorbereitungen für einen ganz anderen Plan in die Quere gekommen ist. Denn er nimmt die nichts ahnenden Passagiere des Schiffs, das gerade an einem sonnigen Tag auf dem Rhein schippert, als Geiseln. Er droht, das Schiff mit einer Bombe in die Luft zu sprengen, wenn die Polizei seine Forderungen nicht erfüllt.

Echte Liebe oder sexueller Missbrauch?

Er möchte, dass fünf Menschen an Bord sind – und zwar die, die er für seine gescheiterte Existenz verantwortlich macht. Diese fünf Personen sollen ihn per Video-Livestream vor der ganzen Welt rehabilitieren. Der ehemalige Gymnasiallehrer Huberty ist nämlich vor Jahren wegen einer Beziehung mit einer 14-jährigen Schülerin verurteilt worden. In seinen Augen ein abgekartetes Spiel, denn für ihn ist die Beziehung bis heute Liebe.

Ballauf als verdeckter Ermittler

Die Kommissare fragen sich: Wie sollen wir diesen Mann, der ganz offensichtlich so gekränkt und wütend ist, dass ihm alles zuzutrauen ist, stoppen? Ballauf hat seine eigene Idee: Er will sich als eine der Personen ausgeben, die Huberty auf dem Schiff haben will. Und obwohl es von diesem Mann kein öffentliches Foto zu geben scheint, hält Kollege Schenk gar nichts davon, dass sich sein Kollege in Lebensgefahr begibt. Deshalb ist er vor Sorge um Ballauf ziemlich schnell selbst mit den Nerven am Ende.

Dieser Tatort wechselt perspektivisch immer wieder zwischen der Weite des Rheinpanoramas und der beklemmenden Enge unter Deck. Und man fragt sich: Wie will die Polizei den Täter stoppen? Wer dreht zuerst durch – Huberty oder eine der Geiseln?

Hoher Spannungsfaktor

Ist Huberty wirklich so unschuldig, wie er sich selbst empfindet? Was sagt das Mädchen von damals dazu? Dieser Tatort lebt von all diesen Fragen, von seiner beklemmenden Spannung von Anfang bis Ende und einem grandios eindringlich spielenden Stephan Kampwirth als Huberty – da verzeiht man auch die ein oder andere kleine Schwäche, wenn die Story etwas zu konstruiert wirkt. Von mir gibt’s deshalb 4 von 5 Elchen.

Meistgelesen

  1. Tatort Köln: Freddy tanzt Musiker-Mord gibt Rätsel auf

    Die Leiche eines auf der Straße lebenden Musikers wird am Rheinufer gefunden. Haben drei Bänker mit dem Mord zu tun oder doch eher die Kunstprofessorin von nebenan? Ballauf und Schenk ermitteln.  mehr...

  2. Gas und Strom Schluss mit Energieabzocke: Preiserhöhungen wohl ungültig 💡

    Die Regierung will Missbrauch bei den Gas- und Strompreisen verhindern. Angekündigte Preiserhöhungen der Anbieter könnten ungültig sein.  mehr...

    DASDING DASDING

  3. Liveblog: Der Krieg in der Ukraine USA glauben, dass der Krieg in der Ukraine an Geschwindigkeit verliert

    Russland versucht weiter, die Ukraine einzunehmen. Der Krieg hat auch Auswirkungen auf Europa und die ganze Welt. Alle Infos dazu.  mehr...

  4. Lesetag 2022 Leseratten aufgepasst: Diese Bücher sind was für euch!

    Vorlesen mit verstellter Stimme oder Eintauchen in eine andere Welt: Bücher fesseln, faszinieren und Vorlesen schafft schon im kleinsten Kindesalter Bindung zu den Eltern und macht Lust auf selber lesen.  mehr...

    PLAY SWR3

  5. Sonntagvormittag im Radio und als Podcast Bono von U2 im exklusiven Interview: Seine neue Biografie „Surrender“

    Der Rockstar ganz privat. In SWR3 spricht Bono über die schwierige Beziehung zu seinem Vater und den frühen Tod seiner Mutter. Alles zu seinem neuen Buch Surrender gibts hier!  mehr...

  6. Neue Erbschaftssteuer ab Januar Warum das Haus von der Oma jetzt zur Kostenfalle werden könnte

    Wer ein Haus erbt, muss ab nächstem Jahr in einigen Fällen wohl deutlich mehr Steuern zahlen. Wer schnell handelt, kann aber noch sparen. Wir sagen dir, was zu tun ist.  mehr...