STAND
AUTOR/IN
Michael Haas
Michael Haas (Foto: SWR3)
ONLINEFASSUNG
Corinne Schwager
SWR3-Redakteurin Corinne Schwager (Foto: SWR3, SWR3 Club/Markus Vogt)

Ein neuer Schwarzwald-Tatort mit Eva Löbau und Hans-Jochen Wagner alias Tobler und Berg. Die beiden ermitteln wieder rund um Freiburg, und drehen sich dabei leider oft im Kreis.

Tobler und Berg: Ist Saras Fall doch noch nicht gelöst?

Sara feiert ihre Rückkehr ins Leben im kleinen Kreis. Ihre Freundin ist dabei, ihr Ex-Mann mit seiner neuen, und natürlich ihre Tochter, die noch zur Schule geht. Bekannte aus dem Knast kommen auch noch. Sara kommt nämlich geradewegs auch daher: aus dem Gefängnis. Vor ein paar Jahren hatte sie gestanden, ihren Vater umgebracht zu haben. Ihrer Ansicht nach, hat sie diese Schuld nun gesühnt. Schlecht nur, dass schon am nächsten Tag ein Ex-Polizist ermordet wird, der nach seiner Entlassung auf eigene Faust weiter Kriminalfälle untersucht hat. Da sind zwar auch abstruse dabei, wie der Kennedy-Mord, aber offenbar hat er sich auch ganz besonders des Falls von Sara angenommen. Hat der Ex-Kommissar also einen an der Murmel oder gibt es in ihrem Fall tatsächlich noch etwas zu recherchieren? 

Tatort Schwarzwald: „Saras Geständnis“ Trailer

Saras Geständnis: Wenn die Zuschauer schlauer sind

Normale Fernsehzuschauer können diese Frage leicht beantworten: Jedes Kind weiß, wenn im Film jemand aus dem Knast entlassen wird, der einen Mord gestanden hat, den man ihm nicht nachweisen konnte, dann war er es nicht. Sondern jemand anderes. Das ist immer so im Film. Immer. 

Und tatsächlich legt Sara in einem Gespräch mit den Kommissaren Tobler und Berg nahe, dass sie durch das Geständnis eher Ruhe haben wollte, als dass sie etwas zu gestehen gehabt hätte. Ha! Wir Zuschauer sind schlauer als die Kommissarsdarsteller von der Fernsehpolizei. Und das ist leider gar nicht gut für die Spannung. Genauso wenig, wie wenn man ‘ne Viertelstunde vor Schluss resignierte Kommissare sieht: „Dann sind wir jetzt wieder bei Null. Oder beim grossen Unbekannten“. Das empfand ich als frustrierend für mich als Zuschauer.  

Tatort-Check: Saras Geständnis (Foto: ard-foto s2-intern/extern, SWR/Benoit Linder)
Nach Jahren im Gefängnis geht Sara Manzer (Johanna Wokalek) zurück in die Freiheit. ard-foto s2-intern/extern SWR/Benoit Linder Bild in Detailansicht öffnen
Friedemann Berg (Hans-Jochen Wagner) und Franziska Tobler (Eva Löbau) hegen den Verdacht, dass die gerade erst aus dem Gefängnis entlassene Sara Manzer (Johanna Wokalek) in einen Mordfall verwickelt ist. ard-foto s2-intern/extern SWR/Benoit Linder Bild in Detailansicht öffnen
Sara Manzer (Johanna Wokalek) strengt sich an, ruhig zu bleiben, als sie kurz nach ihrer Freilassung von Franziska Tobler (Eva Löbau) wegen eines Mordfalls verhört wird. Auch wenn sie ahnt, dass das Gespräch mit der Polizei sie bei ihrem Vorgesetzten (Gian Luca Rausch) in Schwierigkeiten bringen wird. ard-foto s2-intern/extern SWR/Benoit Linder Bild in Detailansicht öffnen
Eigentlich ist Sara Manzer (Johanna Wokalek) froh über ihren Job. Aber nachdem sie wieder in polizeiliche Ermittlungen verwickelt wird, nimmt ihr Vorgesetzter Schilling (Gian Luca Rausch) das als Freibrief für Übergriffe. ard-foto s2-intern/extern SWR/Benoit Linder Bild in Detailansicht öffnen
Verfolgung durchs nächtliche Freiburg: Franziska Toblers aufmerksamem Blick ist der gesuchte Zeuge (Campbell Caspary) nicht entgangen, der prompt die Flucht ergreift. ard-foto s2-intern/extern SWR/Benoit Linder Bild in Detailansicht öffnen

Eine seltsame Verfolgungsjagd durch Freiburg

Dazu kommt noch das ganze Klein-Klein der Drehorte, das Grau der Winterdreh-Tage, das Provinzielle, und auch eine seltsame Verfolgungsjagd zu Fuß auf eisglattem Kopfsteinpflaster, wo der Gesuchte aber wieder flieht, als er schon gefasst war, damit die Verfolgung dann wieder neu losgeht? Hab‘ ich nicht verstanden. Oder war das nur, um ein paar Ecken mehr von Freiburg zu zeigen? Man weiß es nicht. Ganz groß hingegen war die schauspielerische Leistung von Johanna Wokalek, die die im Knast geläuterte und seither sehr zurückgenommene Sara wunderbar authentisch und wahrhaftig spielt. 

Meistgelesen

  1. Klotten

    Unglück in Freizeitpark bei Cochem Horror in RLP: Frau fällt aus Achterbahn und stirbt

    Normalerweise spielen Fahrgeschäfte in Freizeitparks mit der Angst der Menschen und geben ihnen so einen Adrenalinkick. Jetzt ist eine Frau aber wirklich abgestürzt und gestorben.  mehr...

  2. Ungebetener Besuch mit acht Beinen Nosferatu-Spinne: Ludwigshafenerin berichtet von Szenen wie im Horrorfilm

    Sie ist bis zu acht Zentimeter groß und heißt wie ein Vampir. Die Nosferatu-Spinne breitet sich in SWR3Land aus. Eine Frau hat Dinge erlebt, die manchen wohl Alpträume bereiten...  mehr...

  3. Meinung geändert: „Ich würde mich nicht noch einmal impfen lassen.“

    Viele Menschen haben sich gegen Corona impfen lassen, sie waren keine Impfgegner. Aber heute würden manche es nicht noch einmal tun. Wie geht es ihnen? Und was hat ihre Meinung geändert?  mehr...

  4. Warnung vor krebserregendem Stoff Häagen-Dazs: Hersteller ruft noch mehr Eissorten zurück

    Der Rückruf von Eis der Marke Häagen-Dazs weitet sich aus. Nun sind 15 Produkte betroffen, weil sie einen krebserregenden Stoff enthalten könnten. Hier erfahrt ihr, welche es sind.  mehr...

  5. Liveblog zum Krieg in der Ukraine Britischer Geheimdienst: Russland hat sechs hochrangige Militärs entlassen

    Russland versucht weiter, die Ukraine einzunehmen: Während die Welt den Einmarsch verurteilt, zerstören russische Truppen Städte und Infrastruktur. Alle Infos dazu.  mehr...

  6. Strom noch viel teurer als Gas Heizlüfter statt Gas ist finanzieller Wahnsinn, warnt Behörde

    Wer Heizlüfter kauft, um teures Gas einzusparen, begeht einen Fehler, zeigt eine Beispielrechnung von Behörden. Ist ein möglicher Gas-Stopp ein besserer Kaufgrund?  mehr...