STAND
AUTOR/IN

Schauspielerin Sabine Postel war das letzte Mal als Kommissarin Inga Lürsen zu sehen. Gefühlt hatte sie das Pensionsalter längst erreicht, jetzt war es tatsächlich so weit: ihr letzter Fall zusammen mit Kollege Nils Stedefreund. Das war ein guter Krimi mit einem spannenden Ende.

Die einzig wirklich irritierende Szene gibt’s gleich am Anfang: Kommissar Stedefreund beim Fallschirmspringen und plötzlich klingelt sein Handy – und er geht auch noch ran. Ansonsten klingt vieles echt und plausibel in diesem Film: Bauarbeiter müssen eine Straße nochmal aufreißen und finden dort die Leiche einer Frau, die wohl jemand dort verschwinden lassen wollte. Wie sich herausstellt ist es die Sekretärin der Baufirma Zyklus. Die Immobilienentwicklungsfirma kauft billiges Land, um es zu erschließen und später als teurer Bauland wieder zu verkaufen.

Szenenbilder Tatort „Wo ist mein Schatz geblieben“ (Foto: © Radio Bremen/ARD Degeto/Christine Schroeder)
© Radio Bremen/ARD Degeto/Christine Schroeder Bild in Detailansicht öffnen
© Radio Bremen/ARD Degeto/Christine Schroeder Bild in Detailansicht öffnen
© Radio Bremen/ARD Degeto/Christine Schroeder Bild in Detailansicht öffnen
© Radio Bremen/ARD Degeto/Christine Schroeder Bild in Detailansicht öffnen
© Radio Bremen/ARD Degeto/Christine Schroeder Bild in Detailansicht öffnen
© Radio Bremen/ARD Degeto/Christine Schroeder Bild in Detailansicht öffnen
© Radio Bremen/ARD Degeto/Christine Schroeder Bild in Detailansicht öffnen
© Radio Bremen/ARD Degeto/Christine Schroeder Bild in Detailansicht öffnen
© Radio Bremen/ARD Degeto/Christine Schroeder Bild in Detailansicht öffnen
© Radio Bremen/ARD Degeto/Christine Schroeder Bild in Detailansicht öffnen
© Radio Bremen/ARD Degeto/Christine Schroeder Bild in Detailansicht öffnen
© Radio Bremen/ARD Degeto/Christine Schroeder Bild in Detailansicht öffnen
© Radio Bremen/ARD Degeto/Christine Schroeder Bild in Detailansicht öffnen
31. Januar 1952: Hörfunkreportage über den Kindersuchdienst des Roten KreuzesDie Kriegsfolgen sind noch deutlich zu spüren: Durch Flucht und Vertreibung waren in der letzten Kriegsmonaten nach Schätzungen rund eine halbe Million Kinder von Ihren Eltern getrennt worden. Der Kindersuchdienst des Roten Kreuzes in Hamburg kann die meisten der Mädchen und Jungen wieder zu ihren Eltern zurückbringen. Die Journalistin Eva Kuhn dokumentiert in der folgenden Reportage die Arbeit des Suchdienstes in Hamb… © Radio Bremen/ARD Degeto/Christine Schroeder Bild in Detailansicht öffnen
© Radio Bremen/ARD Degeto/Christine Schroeder Bild in Detailansicht öffnen
© Radio Bremen/ARD Degeto/Christine Schroeder Bild in Detailansicht öffnen
© Radio Bremen/ARD Degeto/Christine Schroeder Bild in Detailansicht öffnen
© Radio Bremen/ARD Degeto/Christine Schroeder Bild in Detailansicht öffnen

Stedefreunds Vergangenheit

Im Film steckt hinter Zyklus ein Mitglied der tschetschenischen Mafia. Geld aus schmutzigen Geschäften soll gewaschen werden. Hat die Tote das herausgefunden, und musste deshalb sterben? Zum Glück nein! Denn so kann sich ein guter Krimi entwickeln, der einige unerwartete Wendungen nimmt. Und plötzlich steckt auch Stedefreund mitten im Schlamassel. Denn er hat ein tiefdunkles Geheimnis, das jetzt wieder hochkommt: Es hat etwas mit Mord zu tun. Und das ausgerechnet beim braven Stedefreund, der ja bislang meistens als der Messdiener unter den deutschen Kommissaren gezeigt wurde.

Würdiger Abschied für Lürsen

Der letzte Fall des Bremer Duos ist wunderbar inszeniert und in coolen Bildern mit stylischen Filtern gedreht. Alles sehr modern, auch die Handlung. Zum Schluss hin baut sich immer mehr Action auf, das ist zeitgemäß und so gut, dass nicht mal Oma Lürsen den modernen Charakter stört. Macht für die tolle Spannung und das dramatische Ende zusammen vier von fünf Elchen.

Meistgelesen

  1. Schlimmer Unfall am „Rust“-Set Deshalb zielte Alec Baldwin beim Dreh auf die Kamerafrau

    Nach dem tödlichen Schuss des Hollywood-Stars Alec Baldwin stehen die Waffenmeisterin und der Regieassistent im Fokus der Ermittlungen.  mehr...

  2. Sizilien

    Im Italien-Urlaub Stuttgarter findet Kreditkarte von Harrison Ford

    Einmal einen Hollywoodstar treffen? Das ist dem 28-jährigen Simon Milewski aus Stuttgart auf Sizilien ganz unverhofft passiert. Denn er fand eine Kreditkarte – von Schauspieler Harrison Ford.  mehr...

  3. La Palma

    Mysteriöse Helfer auf La Palma Drohne sollte Hunde vor Lava retten – doch dann kam das „A-Team“

    Sechs Hunde waren auf der Insel La Palma von Lava eingeschlossen und hätten mit einer Drohne gerettet werden sollen. Doch nun wurden sie wohl vom „A-Team“ befreit. Wer steckt hinter der Aktion?  mehr...

  4. News-Ticker zum Coronavirus Corona-Zahlen in BW steigen – Warnstufe ab Freitag?

    Drei von vier Erwachsenen in Deutschland sind inzwischen gegen das Coronavirus geimpft. Reicht das, um sicher durch Herbst und Winter zu kommen? Aktuelle Entwicklungen im Corona-Ticker.  mehr...

  5. Pforzheim

    Neuer Fall von Polizeigewalt? Pforzheim: Polizisten schlagen am Boden liegenden Mann ins Gesicht

    Im Netz kursiert ein Video, das Polizisten in Pforzheim dabei zeigt, wie sie einem Mann mehrmals ins Gesicht schlagen – obwohl der Mann fixiert auf dem Boden liegt.  mehr...

  6. Baden-Baden

    SWR3-Faktencheck Kimmich und die Corona-Impfung: Was wissen wir über Langzeitstudien?

    Fußball-Nationalspieler Joshua Kimmich sagte, er habe Bedenken „gerade, was fehlende Langzeitstudien angeht“. Was sagt die Wissenschaft dazu? Wir machen den Faktencheck!  mehr...