Stand
AUTOR/IN
Benedikt Lawen
SWR3 Moderator Benedikt Lawen (Foto: SWR3)
Patrick Schütz
Patrick Schütz (Foto: SWR3)

Habt ihr auch schon eine Nachricht per Whatsapp bekommen mit der Warnung vor einem angeblich gefährlichen Martinelli-Virus? Das steckt dahinter – nur ein Fake!

Morgen kommt es, wirklich, also ganz echt, wirklich, also bestimmt! Angeblich wird ein Video unsere Handys verseuchen und ein ominöses Whatsapp Gold kommt. Spoiler: wird es nicht.

Der Martinelli-Kettenbrief bei Whatsapp ist zurück!

Pling! Whatsapp-Nachricht in der Familiengruppe: Mama ist ganz aufgeregt, weil morgen ihr Handy von einem Virus befallen wird.😱 Jedenfalls steht das so in der Nachricht, die sie gerade an alle weitergeleitet hat. Irgendein Martinelli (wer ist das?) hat da ein Video gemacht und irgendwas mit Whatsapp Gold. Stimmt das?

Screenshot vom Martinelli-Virus-Kettenbrief auf dem Smartphone. Nur ein Fake oder ist wirklich was dran? Spoiler: nein! (Foto: SWR3)
Screenshot des Martinelli-Kettenbriefs 2024

Sagen wir es mal so: Wir haben letzte Woche auch diese Nachricht bekommen – letzte Woche! Und jetzt kommt die wenig überraschende Wendung, denn nichts ist geschehen. Auch heute funktioniert das Smartphone noch ohne Probleme. Kein Virus, kein Whatsapp Gold.

Genauso wie auch schon vor vier Jahren oder sogar vor sieben Jahren. Also kein Grund zur Panik, an dem angeblichen Virus ist nichts dran. Es ist nur – mal wieder – ein Kettenbrief, der gerade die Runde macht.

Martinelli-Video & Whatsapp Gold? Das „Virus“-Comeback! 😉

Wir haben so eine Nachricht bereits 2020 bekommen. Seitdem hat sich der Text auch ganz schön verändert. Er wurde länger und so wie es aussieht, hat auch die Rechtschreibung in den letzten Jahren etwas darunter gelitten, dass der Kettenbrief so oft weitergeleitet wurde.😏

Morgen soll ein Video auf Whatsapp kommen, genannt Martinelli. Bitte nicht öffnen. Er hackt Dein Telefon und kann nicht mehr repariert werden. Auch Whatsapp Gold Updates nicht anklicken. Kam gerade in den Nachrichten und wird als sehr ernst eingeschätzt. Bitte weiterleiten.

🙄 Ja, wir sehen euer Augenrollen bis hierhin, aber immer wieder fällt jemand auf Whatsapp-Betrug (oder die SMS „Hallo Mama“) rein. Woran das liegt und wer eigentlich dahintersteckt, hat SWR3-Moderator Constantin Zöller mit Harald Schmidt (ja, er heißt wirklich so) besprochen. Er ist Geschäftsführer der polizeilichen Kriminalprävention der Länder und des Bundes.

Logo SWR3 (Foto: SWR, SWR)

Highlights anhören So laufen Betrugsmaschen per Whatsapp und Messenger ab...

Dauer

So laufen Betrugsmaschen per Whatsapp und Messenger ab

Martinelli-Virus: Polizei reagiert auf Fake-Whatsapp

Wer eine Nachricht dieser Art bekommt, kann ganz beruhigt sein: Dieser Kettenbrief hat bereits 2017 in Spanien für Aufsehen gesorgt. Dort erklärte die spanische Polizei bereits, dass es sich hierbei um einen Fake handele.

Solltet ihr der Nachricht also begegnen, dann ignoriert ihr sie am besten oder weist in einer Antwort an den Absender darauf hin, dass es sich um einen Kettenbrief handelt und dass das Leben auch weiter geht, wenn der Kettenbrief nicht weitergeleitet wird. In dem Fall könnt ihr einfach diesen Artikel verschicken – auch garantiert ohne Phishing. ✌

Daher könnte das Martinelli-Virus seinen Namen haben

Ricardo Martinelli war von 2009 bis 2014 der Präsident von Panama. Ihm wurde politische Spionage und Unterschlagung vorgeworfen. Konkret soll er illegal etwa Telefonanrufe und andere Kommunikationswege überwacht haben. Letztes Jahr wurde er wegen Geldwäsche zu zehn Jahren Gefängnis und eine millionenschweren Geldstrafe verurteilt. Martinelli selbst bestreitet diese Vorwürfe.

Ricardo Martinelli (Foto: dpa)
Panamas Ex-Präsident Ricardo Martinelli

Wie erkenne ich ein „echtes“ Virus?

Viren oder Phishing-Meldungen erkennt man häufig an schlechter und falscher Schreibweise, kryptischen Links, und den direkten Aufforderungen auf diese Links zu klicken. Wer auf den Link klickt, tappt in die Phishing-Falle.

Auch wenn die Nachricht von Freunden oder Verwandten kommt, kann sich dahinter eine Phishing-Falle verbergen. Werdet ihr aufgefordert irgendwo drauf zu klicken, dann am besten nochmal über einen anderen Kanal beim Absender nachfragen, ob der angegebene Link tatsächlich gezielt gesendet wurde.

Meistgelesen

  1. Eiffelturm leuchtet, Menschen jubeln Frankreich ändert Verfassung: So wird das Recht auf Abtreibung gefeiert

    In Frankreich steht künftig die „Freiheit zum Schwangerschaftsabbruch“ in der Verfassung. Es ist weltweit das erste Land mit einer solchen Regelung. Was das bedeutet – hier lesen.

    SOUNDS SWR3

  2. Exklusiv auf einem Weingut in der Pfalz So gewinnt ihr Tickets für die Andreas-Müller-Tourpremiere

    Erlebe das neue Programm von Andreas Müller vor allen anderen in ganz besonderem Ambiente auf einem Weingut in der Pfalz und lerne ihn persönlich kennen. Jetzt anmelden!

  3. Hier gibts die Lyrics zum Song Darum ist „Unwritten“ von Natasha Bedingfield zurück in den Charts

    Mit ihrem 2004er-Hit Unwritten ist die britische Sängerin Natasha Bedingfield aktuell wieder in den Charts. Erfahrt hier, wie es zu dem Comeback nach 20 Jahren kam!