Stand
AUTOR/IN
Leo Eder
Leo Eder (Foto: SWR3)

Neuer Monat, neue Gesetze und Regelungen: Energiepauschale, neue Kennzeichen für Roller und immer weniger Corona-Maßnahmen – hier erfährst du, was ab März gilt.

Neue Regeln im März: Preisbremsen & Energiepauschale im Überblick

Im März treten sowohl die Gas- und Fernwärmepreisbremse inkraft als auch die Strompreisbremse. Um Geld geht es außerdem auch bei der Energiepreispauschale, von der junge Menschen profitieren. Hier die Details:

Energiepreispauschale 200 Euro für Studierende

Studierende und Fachschüler sollen seit 15. März die lang erwartete Pauschale zur Milderung der gestiegenen Energiekosten in Höhe von 200 Euro beantragen können. Theoretisch – denn schon am Morgen des ersten Tages war die Website des Bundesministeriums für Bildung überlastet. Dranbleiben lohnt sich aber: Wer durchkommt und zum 1. Dezember eingeschrieben war, kann sich 200 Euro sichern.

Anleitung: So sicherst du dir die Energiepreispauschale für Azubis und Studenten

Ist die Website wieder stabil, gibt es ein paar Punkte zu beachten – hier könnt ihr sie schon mal checken. So läuft das Ganze ab:

  • 📝
    Antrag auf www.einmalzahlung200.de stellen (ja, die Website heißt wirklich so – kein Scam)
  • 🔐
    Anmelden: Für den Account auf der Website braucht ihr
    1. den Code eurer Fachschule, Hochschule oder Uni
    2. eure BundID (siehe Punkt 3)
  • 💳
    Für die BundID braucht ihr einen elektronischen Perso. Alternativ geht auch ein ELSTER-Zertifikat

Wie lange es nach der Beantragung dann noch dauert, bis ihr das Geld auf dem Konto habt, lässt sich noch nicht abschätzen. Aber immerhin seid ihr dann einen Schritt weiter.

Warum kommt die Energiepreispauschale erst jetzt?

Ursprünglich sollte das Geld schon Anfang des Jahres ausgezahlt werden. Es haperte aber an der Logistik. Der Bund stellte zwar Geld bereit, die Länder wussten aber nicht, wie sie die 200 Euro konkret auszahlen sollen. In der Regel liegen die Kontodaten der Studierenden nicht vor. Sachsen-Anhalt hat die angesprochene digitale Plattform einmalzahlung200.de erarbeitet, über die man die Energiepreispauschale beantragen kann. Antragsberechtigt sind etwa 3,5 Millionen Studierende, die zum 1. Dezember an einer Hochschule in Deutschland eingeschrieben waren.

Bald geht es los & du kannst deine #Einmalzahlung beantragen. Wie das abläuft, erklären wir auf unserer Webseite. Wichtig: Schon jetzt kannst du dich auf den Antrag vorbereiten. Mehr unter https://t.co/iTBwUtHR37 #einmalzahlung200 #energiepreispauschale #studierende #fachschüler https://t.co/OA1cFJT1tj

Gas- und Fernwärmepreisbremse

Ab März gilt die Preisbremse für Gas und Fernwärme. Der Gaspreisdeckel liegt dann bei 12 Cent pro Kilowattstunde. Für Fernwärme beträgt der Preisdeckel 9,5 Cent pro Kilowattstunde. Diese niedrigen Preise gelten für 80 Prozent des Jahresverbrauchs der im September 2022 prognostiziert wurde. Für alles darüber gilt der reguläre Preis. Wild herumrechnen müsst ihr aber nicht – die Entlastung funktioniert automatisch über die Abrechnung des Energieversorgers oder die Betriebskostenabrechnung des Vermieters. Und: Obwohl die Gas- und Fernwärmepreisbremsen erst ab März gelten, werdet ihr auch rückwirkend im Januar und Februar entlastet.

Strompreisbremse

Auch die Strompreisbremse greift für 80 Prozent des bisherigen Jahresverbrauchs und deckelt den Preis bei 40 Cent pro Kilowattstunde. Im März bekommt ihr von den Stromversorgern die Entlastungsbeträge für Januar und Februar ausgezahlt. Eure Stromanbieter informieren euch darüber, welchen Abschlag ihr ab März bezahlt.

Weniger Corona-Regeln ab März!

Ab März fallen weitere Corona-Maßnahmen weg – es gibt nur noch wenige Lebensbereiche, in denen es überhaupt noch Regelungen im Rahmen der Pandemie gibt. Die Neuerungen fassen wir euch zusammen:

Masken- und Testpflicht in Gesundheit und Pflege fallen weg

Weitere bundesweite Corona-Schutzvorgaben sollen zum 1. März auslaufen. Die Gesundheitsministerinnen und -minister haben Mitte Februar ein früheres Ende der Masken- und Testpflicht für Beschäftigte und Bewohner in Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen vereinbart. Eigentlich hätte die Regelung noch bis 7. April gelten sollen. Wer sich nur als Besucher in Arztpraxen, Pflegeheimen oder Krankenhäusern aufhält, muss aber weiterhin eine Maske tragen.

Die Corona Schutzmaßnahmen haben in den letzten Monaten gewirkt. Gerade in den Pflegeeinrichtungen sind viel weniger Menschen gestorben als in den beiden Vorjahren. Ab dem 1.3 werden die restlichen Maßnahmen auslaufen. Ausnahme: Masken für Besucher. Ich danke allen Vorsichtigen https://t.co/7lR7wwwWav

Jugendticket in Baden-Württemberg startet

In Baden-Württemberg gibt es ab 1. März ein neues Jugendticket für den öffentlichen Nahverkehr (ÖPNV). Es kostet 365 Euro im Jahr und gilt für alle Menschen unter 21 Jahren. Mit dem Ticket kann man in allen 19 Verkehrsverbünden in Baden-Württemberg fahren – ausgenommen ist der Fernverkehr. Mit einem Euro pro Tag wird das Ticket günstiger sein als das geplante, allerdings bundesweit gültige Deutschlandticket.

Bereits im Vorfeld scheint sich das Jugendticket großer Nachfrage zu erfreuen: Nach Angaben des BW-Verkehrsministeriums vom 23. Februar haben sich Kundenanfragen und Website-Zugriffe vervielfacht. Allein die Stuttgarter Straßenbahn AG verkaufte demnach in den letzten Wochen über 1.000 Tickets.

Baden-Württemberg

Fragen und Antworten Start am 1. März: Alles Wichtige zum Jugendticket in Baden-Württemberg

Für einen Euro am Tag mit Bus und Bahn quer durchs Land: Seit Mittwoch gibt es in BW das Jugendticket. Für wen sich das Angebot lohnt und wie es sich vom Deutschlandticket unterscheidet.

SWR1 Baden-Württemberg SWR1 Baden-Württemberg

Ab März gibt es kein gedrucktes Kundenmagazin mehr bei Aldi Süd

Die Aldi-Zeitschrift „Aldi Inspiriert“ gibt es künftig nur noch digital. Ab März 2023 erscheint das Discounter-Magazin nicht mehr in gedruckter Form. Das Werbeheft startete 2015 und kam bisher alle zwei Monate mit einer Auflage von 1,8 Millionen Exemplaren raus.

Rewe will seine gedruckten Prospekte im Juli einstellen. Dadurch will die Supermarktkette rund 70.000 Tonnen CO2 einsparen. Weitere Märkte könnten noch folgen, weil gedruckte Werbung wohl verhältnismäßig teuer ist. Das berichtet chip.de.

Neue Förderung für „klimafreundliche Häuser“

Die KfW bietet ab 1. März ein neues Förderprogramm für „klimafreundliche Häuser“ an. Die Häuser dürfen dafür aber nur 40 Prozent der Energie verbrauchen, die ein konservatives Haus verbrauchen würde. Öl, Gas oder Biomasse fallen als Heizquelle weg. Dafür gibt es andere Zuschüsse dann nicht mehr. Diese Kriterien müssen noch erfüllt sein:

  • gilt für Neubau und Erstkauf
  • bis zu 150.000 Euro Förderung pro Wohnung oder Haus
  • bis zu 35 Jahre Laufzeit und bis zu 10 Jahre Zinsbindung

Ab März gibt es neue Versicherungskennzeichen am Roller

Bisher waren die Versicherungskennzeichen an Mofas, Mopeds und E-Scootern grün. Ab 1. März dürfen nur noch Roller mit schwarzem Kennzeichen in der Öffentlichkeit bewegt oder abgestellt werden. Das gilt für alles bis zu 50 ccm Hubraum und einer Höchstgeschwindigkeit bis zu 45 Kilometern pro Stunde beziehungsweise bei älteren Modellen bis 60 Kilometern pro Stunde. Die Schilderfarbe wechselt jedes Jahr.

Unsere Quellen

Transparenz ist uns wichtig! Hier sagen wir dir, woher wir unsere Infos haben!

Die Bundesregierung und ihre Ministerien informieren auf ihren Websites über Aktuelles, verschiedene Themen und Gesetze.

Die Bundesregierung und ihre Ministerien informieren auf ihren Websites über Aktuelles, verschiedene Themen und Gesetze.

Die Bundesregierung und ihre Ministerien informieren auf ihren Websites über Aktuelles, verschiedene Themen und Gesetze.

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

Wenn Personen, Vereine oder Unternehmen Neuigkeiten direkt kommunizieren, dann ist das eine Quelle für uns. Das können zum Beispiel exklusive Interviews oder Pressemitteilungen sein. In der Regel kennzeichnen wir bereits im Text, auf welche Quelle wir uns konkret beziehen – vor allem dann, wenn es keine zweite unabhängige Bestätigung zu der Neuigkeit gibt.

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

Meistgelesen

  1. Berlin

    Unerwartete Hilfe in Not Taxifahrer mit großem Herzen: So rettet er den 14-jährigen Lenny in Berlin

    Am Ende ist es eine Geschichte mit Happy End in Berlin, die Lenny, seine Mutter Andrea und Taxifahrer Maschid Aso wohl noch Jahre erzählen werden.

  2. SWR3-Quiz Abkürzungen im Internet: Was bedeutet POV oder WTF? Hier rätseln!

    Abkürzungen wie POV oder WTF sind im Internet besonders beliebt. Aber was bedeuten die Kürzel eigentlich? Teste dein Wissen und rätsle hier im Quiz! Wie viele hast du richtig?

  3. „Hi, wir sind wieder da!“ Du hast auch gerade so viele Stinkwanzen im Haus? Hier lesen!

    Wo kommen die vielen Wanzen her? Sind sie gefährlich? Und gibt es Hausmittel gegen Stinkwanzen, um sie zu bekämpfen? Zeit für ein SWR3-Wanzen-Wissen (mit Bildern von Wanzen)!

    MOVE SWR3

  4. „Alexej könnte jetzt heute hier sitzen.“ Deal Nawalny gegen Tiergartenmörder? Putin soll Angebot bekommen haben

    Das Team von Alexej Nawalny sagt in einem Video, dass er kurz vor seinem Tod eigentlich hätte freikommen sollen – im Gegenzug für den Tiergartenmörder, der in Deutschland in Haft ist.