Stand
AUTOR/IN
Cornelia Stenull
Cornelia Stenull (Foto: SWR3)

Es war eine der größten und kompliziertesten unterirdischen Rettungsaktionen aller Zeiten: US-Forscher bekommt in 1.000 Metern Tiefe innere Blutungen und muss nach oben geholt werden.

Neun Tage nach seiner lebensgefährlichen Erkrankung ist Forscher Mark Dickey aus der Morca-Höhle in der Südtürkei geborgen worden. In mehr als 1.000 Meter Tiefe hatte der 40-jährige US-Amerikaner plötzlich Magenblutungen bekommen. Aus eigener Kraft konnte er sich nicht mehr retten, sein Team setzte ein Notruf ab. Dann begann für ein Team von 200 Rettungskräften, Forschern und Ärzten der Wettlauf gegen die Zeit. Experten sprechen von einer der aufwendigsten Höhlenrettungen der Geschichte.

Rettung aus der Höhle: zehn Stunden für 300 Meter

Zunächst stiegen Ärzte in die Höhle hinunter und brachten Mark Dickey in ein Notlager – 300 Meter weiter oben gelegen. Für diese 300 Meter brauchte das Team nach Angaben der türkischen Höhlenforschungsgesellschaft rund zehn Stunden.

Mark TSİ 22:58 itibariyle -780 m'de. -700 civarındaki kamp yerine bir çıkış uzakta. #MarkDickey #caverescue #MorcaRescue #mağarakurtarma #Morca #tumaf @AFADBaskanlik pic.twitter.com/y2349WRzu4

Dort, noch immer 700 Meter unter der Oberfläche, wurde der erkrankte Forscher dann mit Bluttransfusionen versorgt.

Spektakuläre Rettungsaktion: Kranker US-Höhlenforscher bekommt in 1.000 Meter Tiefe eine Infusion. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa/Ungarischer Höhlenrettungsdienst via AP | Marton Kovacs)
Spektakuläre Rettungsaktion: Kranker US-Höhlenforscher bekommt in 1.000 Meter Tiefe eine Infusion.

Höhlenforscher Mark Dickey mit Trage nach oben gezogen

Die Rettungsteams aus der Türkei und mehreren europäischen Ländern setzten alles daran, um den 40-Jährigen aus der Höhle herauszuholen. Dazu mussten sie den Erkrankten auf eine Trage schnallen und diese mit Seilzügen Meter um Meter durch das Höhlen-Labyrinth an die Oberfläche ziehen.

❝İnanılmaz bir tırmanış yapıp hayatımı kurtardılar❞Mersin'in Anamur ilçesinde, 3 Eylül'de indiği Morca Mağarası'nda mide kanaması geçiren ABD'li dağcı Mark Dickey tahliye edildi https://t.co/S97Tsz8YqJ pic.twitter.com/NwEgUpXD13

Nach neun Tagen dann die erlösende Nachricht: Mark Dickey ist aus der Höhle gerettet. Offenbar hatte sich dessen Gesundheitszustand in den letzten Tagen sogar verbessert. Zunächst hatte die türkischen Höhlenforschungsgesellschaf damit gerechnet, dass die Rettung rund zwei Wochen dauern könnte.

Mark Dickey dankte in einem Video der türkischen Regierung für ihre Hilfe und sagte, dass ihre „schnelle Reaktion“ ihm „das Leben gerettet“ habe. Der US-Forscher hatte an der Expedition teilgenommen, um die weit verzweigte Morca-Höhle im Taurus-Gebirge im Süden der Türkei zu erkunden und zu kartieren.

Unsere Quellen

Transparenz ist uns wichtig! Hier sagen wir dir, woher wir unsere Infos haben!

Die AFP (Agence France-Presse) ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, Reuters, AP und SID.

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Meistgelesen

  1. Viel Glück! Konzerte von Taylor Swift sind ausverkauft – mit uns könnt ihr doch noch dabei sein!

    Millionen Fans wollten Tickets haben und die Tour war in Nullkommanix ausverkauft. Aber mit SWR3 habt ihr jetzt noch die Chance, Taylor Swift dieses Jahr live zu erleben. Hier anmelden und gewinnen!

  2. Auch der SWR3-Elch war dabei Mega Natur-Event in Schweden: 24-Stunden-Livestream für Elchwanderung

    In Schweden sind die Elche los! Wer mag, kann sie im Stream live verfolgen. Und auch SWR3Land ist ja bekannt für seinen Elch. Der hatte einen besonderen Auftritt im Studio.

  3. Speedweek Blitzermarathon 2024 – das ist die Bilanz in BW und RLP

    Die Polizei kontrollierte letzte Woche verstärkt in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und anderen Bundesländern. Hier checken, wie es gelaufen ist!

  4. „Back to Black“ Kritik zu Amy-Winehouse-Film: An diesen Stellen müssen Fans stark sein

    Ein neuer Film über das Leben von Amy Winehouse kommt 2024 raus: Was gut gemeint war, trotzdem nichts wurde und wie sich Marisa Abela als Amy Winehouse schlägt: Hier lesen!